Bambikino, Ticketverlosung

Schindler: Union fördert Konzerngewinne, »Die Linke« Menschen

Der Bundesgeschäftsführer der Partei »Die Linke«, Jörg Schindler, sagt zu den heute vorgestellten Wirtschaftsplänen von Armin Laschet und Friedrich Merz

Lesedauer 1 Minute, 48 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 15. September 2021
Schindler: Union fördert Konzerngewinne, »Die Linke« Menschen

Der #Bundesgeschäftsführer der Partei »#Die #Linke«, Jörg Schindler, sagt zu den heute vorgestellten Wirtschaftsplänen von Armin Laschet und Friedrich Merz …

»Geht es nach dem Willen von #Laschet und #Merz, wird die nächste Bundesregierung Unternehmen Steuergeschenke in Milliardenhöhe zuschustern. Keine #Krankenschwester, kein #Verkäufer, keine #Paketbotin und kein #Polizist wird das im Portemonnaie oder in Form besserer Arbeitsbedingungen spüren. Auch die Bandarbeiterin bei #BMW oder die Beschäftigten in der #Stahlindustrie werden davon nichts merken. Die Steuergeschenke sollen ja nicht einmal an eine Garantie der bestehenden #Arbeitsplätze gebunden werden.

Eine Politik für die Mehrheit der Gesellschaft geht anders. Dazu braucht es den Dreisatz von Umverteilen, Umbauen und Investieren. 

Die #Kreditanstalt für #Wiederaufbau sieht einen Investitionsstau in den Kommunen von 149 Milliarden Euro. 48 Milliarden Euro fehlen allein in den Schulen, 50 Milliarden Euro bei den Krankenhäusern. Dazu kommen die Herausforderungen eines sozial gerechten Klimaschutzes. Bis 2035 muss das Land klimaneutral sein, sonst schaffen wir die Pariser Klimaziele nicht.

Unsere Antworten auf diese Herausforderungen sind konkret und umsetzbar: Wir investieren 15 Milliarden Euro pro Jahr in den sozialen und kommunalen Wohnungsbau. So entstehen 250 000 Sozialwohnungen und 130 000 kommunale. Wohnungen.

Mit 58 Milliarden Euro im Jahr sanieren wir Kindergärten, Schulen und Unis, verbessern deren Ausstattung und bringen die Digitalisierung voran. In den klimaneutralen #ÖPNV und die #Schienennetze, eine bessere Taktung sowie in eine #Mobilitätsgarantie auf dem Land investieren wir bis zu 18 Milliarden Euro im Jahr. Wir investieren 12 Milliarden pro Jahr in den Ausbau der Erneuerbare Energien und die energetische Modernisierung von Gebäuden.

Wir stärken die Investitionen in #Krankenhäuser und #Pflegeinrichtungen. Wir erhöhen die Grundgehälter in der Pflege um 500 Euro. Dafür sehen wir 18 Milliarden Euro im Jahr in unserem Investitionsprogramm vor. Wir fördern den Glasfaserausbau in öffentlicher Hand mit Investitionen von zehn Milliarden Euro jährlich in ganz Deutschland.

#Geld für diese #Investitionen ist genug da. Es muss nur richtig verteilt werden. Mit höheren Steuern und Abgaben für Reiche, Superreiche und Großkonzerne sind Mehreinnahmen von bis zu 163,5 Milliarden drin.

Zusätzlich wachsen die staatlichen #Einnahmen durch die von den Investitionen ausgelöste #Wirtschaftstätigkeit, die zu mehr Beschäftigung und in der Folge zu höheren Steuereinnahmen führen wird. Wir rechnen zurückhaltend und gehen von einer Refinanzierung der Investitionen in Höhe von 90 Milliarden Euro im Jahr aus.«

#DieLinke #KreditanstaltfürWiederaufbau

goneo, Webserver
Zurück
Top Thema Gütersloh
Anzeige: Digitalkameras für Gütersloh, Canon EOS R6, DSLM, online kaufen, online shoppen

Die Canon EOS R6 und ihre neuen Funktionen und Technologien ist mit einem 20 Megapixel Sensor ausgestattet und nimmt bis zu 20 Bilder Pro Sekunde auf. Die Sensorstabilisierung bis zu acht Stufen sorgt für gestochen scharfe Ergebnisse bei langen Belichtungszeiten ohne Stativ. Bei der Videoaufnahme sind bei 4K bis zu 60 Bilder pro Sekunde möglich mehr …
Einer der Gründer des neuen FCG Gütersloh, Winni Goswin im Alter von 73 Jahren gestorben

Der FC Gütersloh trauert um eines seiner Gründungsmitglieder. Als der FCG im Jahr 2000 am Boden lag, hat Winfried Goswin beim Neuaufbau mit angepackt. Winni übernahm die Leitung der Jugendabteilung und engagierte sich seitdem immer wieder in verschiedenen Funktionen für den Verein mehr …
Kreis Gütersloh: Kreisfeuerwehrschule wieder mit Online-Unterricht, lagebedingte Notbremse der Feuerwehren

Auf der gestrigen Sondersitzung des Kreisbrandmeisters mit allen Leitern der Feuerwehren im Kreis Gütersloh wurde einstimmig entschieden, den Ausbildungs- und Übungsdienst in allen Feuerwehren vorerst bis zum 15. Januar 2022 einzustellen mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD