Boom, Angebote sichern

ZDF startet neue Primetime-Serie »Mein Freund, das Ekel« mit Dieter Hallervorden und Alwara Höfels

Ab Donnerstag, 30. September 2021, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF in Doppelfolgen die sechsteilige Serie »Mein Freund, das Ekel«

Lesedauer 1 Minute, 31 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 15. September 2021
ZDF startet neue Primetime-Serie »Mein Freund, das Ekel« mit Dieter Hallervorden und Alwara Höfels
Murat (Julius Gabriel Göze), Afia (Latisha Kohrs), Olaf Hintz (Dieter Hallervorden), Trixie Kuntze (Alwara Höfels), Sean (Lior Kudrjawizki). Foto: Conny Klein, ZDF, Mathias Nickel

Ab Donnerstag, 30. September 2021, 20.15 Uhr, zeigt das #ZDF in #Doppelfolgen die sechsteilige #Serie »Mein Freund, das Ekel«. Sie knüpft an den erfolgreichen #Film »Mein Freund, das Ekel« von 2019 an und erzählt die Geschichte um das »odd couple« Olaf Hintz (#Dieter #Hallervorden) und Trixie Kunze (Alwara Höfels) weiter. In der #ZDF-#Mediathek sind alle Folgen schon ab Donnerstag, 16. September 2021, 10 Uhr, verfügbar.

Unter der #Regie von Wolfgang Groos und Winfried Oelsner spielen außerdem Latisha Kohrs, Julius Gabriel Göze, Lior Kudrjawizki, Thorsten Merten, Franziska Troegner, Ursela Monn, Carmen-Maja Antoni, Horst Günter Marx, Johannes Hallervorden und viele andere. Die #Drehbücher zur #Serie schrieb Head-Autor Daniel Scotti-Rosin gemeinsam mit Viktoria Assenov, Julia Drache, Klaus Rohne und Dennis Eick. Die Formatidee stammt von Franziska An der Gassen.

Noch immer lebt die #Zwangsgemeinschaft Hintz (Dieter Hallervorden) und Trixie (Alwara Höfels) mit ihren drei Kindern in Hintz Charlottenburger Altbauwohnung. Mittlerweile sind sie gut aufeinander eingespielt und der stänkernde #Rollstuhlfahrer ist geradezu altersmilde geworden im Beisein von Trixies Familie. Doch plötzlich ist Hintz Schwester Elfie (Ursela Monn) mit neuem Freund im Gepäck zurück von ihrer Weltreise. Elfies Anhang, ein friedensbewegter Esoteriker, bringt Hintz binnen Minuten auf die Palme mit seiner zur Schau getragenen jugendlichen Art. Es ist eindeutig zu voll in der Wohnung. Vor allem für Trixie, die nach einem heftigen Streit mit Hintz ihre Sachen packt und mit ihren Kindern das Feld räumt. Ihr letzter Ausweg: die Wohnung einer verreisten Freundin in der Plattenbausiedlung, in der sie aufgewachsen ist, und aus gutem Grund nie wieder zurück wollte. Als Hintz, alleingelassen in der Wohnung mit dem turtelnden Liebespaar, dann aus Wut einen folgenschweren Fehler begeht, steht schließlich auch seine Existenz auf dem Spiel. Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als nun vor Trixies Tür zu stehen und um Asyl zu bitten. Reibereien mit der Familie und dem für ihn fremden nachbarschaftlichen Umfeld sind geradezu vorprogrammiert.

Abonauten, Genuss-Abos
Zurück
Top Thema Gütersloh
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh: Markus Neuenschwander, »Die Gretchenfrage im 21. Jahrhundert«, Buch online bestellen, online kaufen

Der Gedankenbogen klingt einfach und nachvollziehbar: Wir Menschen sind auf uns selbst gestellt. Wenn wir die globalen Probleme lösen wollen, hilft uns niemand – kein Gott und keine Heilsbringerin mehr …
Folklorekreis Gütersloh: Tanzen macht Spaß, neue Mitglieder gesucht

»Tanzen macht Spaß« lautet das Motto vom Folklorekreis Gütersloh. Auch nach dem Lockdown haben die Mitglieder des Gütersloher Musik- und Tanzkreises den Spaß am Tanzen und Musizieren nicht verloren mehr …
Rietberg, Kreis Gütersloh: »Mein Kind wünscht sich ein Tier«, Online-Vortrag von »Achtung für Tiere«

Der Verein »Achtung für Tiere« und die Tierschutzstiftung »Lebenshof« laden ein zum Online-Abendvortrag »Mein Kind wünscht sich ein Tier«, am Mittwoch, 1. Dezember 2021, um 18.30 Uhr mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Thomas Throenle, Erzbistum Paderborn

Gottes Verheißung hat Zukunft

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD