Media Markt

Gefahr durch Online-Arzt-Portale: verschreibungspflichtige Medikamente ohne Arztbesuch

Wer keine Zeit, hat zu einer Ärztin oder einem Arzt zu gehen oder erst in einigen Wochen einen Termin bekommt, könnte eine Fernbehandlungen verlockend finden

Lesedauer 1 Minute, 43 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 13. September 2021
Gefahr durch Online-Arzt-Portale: verschreibungspflichtige Medikamente ohne Arztbesuch

Hamburg (ots) Wer keine Zeit, hat zu einer #Ärztin oder einem #Arzt zu gehen oder erst in einigen Wochen einen #Termin bekommt, könnte eine #Fernbehandlungen verlockend finden. Und genau hier entdecken manche Unternehmen ein interessantes Geschäftsfeld. #Online-Arzt-Portale sind auf dem Vormarsch. Nach Recherchen des #NDR-Verbrauchermagazins »#Markt«, Sendung am Montag, 13. September 2021, um 20.15 Uhr, im NDR-#Fernsehen, können verschreibungspflichtige Medikamente wie #Antibiotika, #Potenzmittel und sogar #Opiate bei einigen Anbietern ganz leicht bestellt werden – und das ohne Arztbesuch. Interessierte müssen nur einige Fragen online beantworten, AGBs klicken und schon liefert die Partnerapotheke das gewünschte rezeptpflichtige Medikament.

In einer #Stichprobe hat »Markt« bei sechs verschiedenen Online-Arzt-Portalen verschreibungspflichtige Medikamente bestellt, auch abhängig machende Opiate. Bei allen Anbietern wurden nur schriftlich per Fragebogen das Problem und der Gesundheitszustand abgefragt – #Videochat oder #Telefonat waren nicht nötig. Trotz erfundener Angaben und Identität kamen die #Medikamente alle nach wenigen Tagen an.

Bei allen Medikamenten handelte es sich um Präparate, die nach Einschätzung von Prof. Martin Scherer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin, eine Beratungssituation und/oder Nachbetreuung benötigen. Die Verschreibung der Medikamente ohne Identitätsprüfung und direkten Arztkontakt sei »ethisch unhaltbar«, so Prof. Martin Scherer. Vor allem bei der Verschreibung von Opiaten warnt er QWenn ich so leicht an das Medikament drankomme ohne klaren Identitätsnachweis, dann sind Dealern Tor und Tür geöffnet.«

Verschrieben wurden die Medikamente von Ärzten mit irischer oder, im Fall des Opiates, bulgarischer Zulassung. Ärzte aus Deutschland waren nicht dabei. Die #Fernbehandlung ausschließlich per Fragebogen ist für deutsche Ärztinnen und Ärzte nur der Ausnahmefall. Bei Ärzten im europäischen Ausland ist die #Rechtslage anders. Da gilt das Berufsrecht des Mitgliedstaates, in dem der Arzt seinen Sitz hat. Dieses #Schlupfloch nutzen die Unternehmen aus.

Auf Anfrage von »Markt« berufen sich die Online-Portale auf die Rechtsgrundlagen, die eine #Fragebogenbehandlung durch #EU-Ärzte ermöglichen. Es würden nur bestimmte Krankheitsbilder behandelt. Ein Anbieter betont, es hätte noch keinen einzigen »Anspruch […] mit dem Inhalt eines Behandlungsfehlervorwurfes« gegeben. Zudem würde das deutsche Gesetz »keinen Ausschluss für eine fragebogengestützte Anamnese« kennen.

Mehr zum Thema in der Sendung »Markt«, am Montag, 13. September 2021, um 20.15 Uhr, im NDR-Fernsehen und bei www.NDR.de/markt.

FC Gütersloh Onlineshop, Fanartikel
Zurück
Top Thema Gütersloh
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, Martina Murseli aus Gütersloh, »Die verrückte Hexe«, jetzt online kaufen

Die Autorin Martina Murseli stellt ihr neues Kinderbuch »Die Verrückte Hexe« vor. Auf 78 Seiten im edlen Hardcover erleben die verrückte Hexe, Kater Harald, Zauberer Alistair, Gordon Revolver und 200 Puppen tolldreiste Abenteuer und lustige Geschichten. Die verrückte Hexe lebt natürlich nicht alleine, sondern zusammen mit Herbert mehr …
Gütersloh: Media Exklusiv, was Faksimiles sind – und was nicht

Media Exklusiv bietet hochwertige Faksimiles mehr …
Fulminante Rede – Lisa Bittner aus Gütersloh eröffnet Weltrekordnacht

88 Speaker aus drei Kontinenten – eine internationale Fachjury – Live Stream für tausende Zuseher. Das Adrenalin pulsierte bis in jede Zelle. Die pochenden Herzen aller Teilnehmer konnte man förmlich hören – der Hunsrück bebte. Am Ende des Abends stand ein unfassbarer Weltrekord mehr …

Gesund und Fit in Gütersloh aktuell


Foto: Andre Kirsch, »Wort & Bild Verlag«

Elena Uhlig: »Eine muss sich trauen – und das bin ich«

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD