36 Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen für Bildungs- und Engagementstipendium der »START-Stiftung« ausgewählt

Mit einem dreijährigen Stipendium fördert die START-Stiftung herausragende Schülerinnen und Schüler mit Einwanderungsgeschichte

Artikel vom 13. September 2021
36 Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen für Bildungs- und Engagementstipendium der »START-Stiftung« ausgewählt

Bis zu 190 Jugendliche aus ganz Deutschland gehören zum neuen Stipendien-Jahrgang der »START-Stiftung«. Sie erwartet ein intensives Bildungs- und Engagementprogramm: Workshops, Akademien, Ausflüge, erlebnispädagogische Angebote und ein digitaler Campus begleiten die Jugendlichen auf dem Weg zu ihrem Schulabschluss. Am Ende des dreijährigen #Programms steht ein eigenes gemeinnütziges Projekt, das jede und jeder Jugendliche während des Stipendiums selbst entwickelt und umgesetzt hat. Zusätzlich erhalten alle Stipendiatinnen und Stipendiaten jährlich 1.000 Euro Bildungsgeld. Das Ziel: Die Jugendlichen auf ihrem Weg zu stärken und sie zu ermutigen, sich für die Gesellschaft zu engagieren. Die Einwanderungsgeschichte der Jugendlichen sieht »#START« dabei als wertvolle Ressource für eine lebendige Demokratie.

Auswahl und Betreuung gemeinsam mit dem Land Nordrhein-Westfalen

Die Suche, Auswahl und Begleitung der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgen in engem Austausch zwischen der »START-Stiftung« und der Landeskoordination. In Nordrhein-Westfalen wird »START« unterstützt durch das Ministerium für Schule und Bildung sowie das Integrationsministerium. Außerdem sind unter den bald dreißig Partnern, die das Stipendienprogramm mittragen, mehrere Großstädte mit ihren Kommunalen #Integrationszentren, #Unternehmen und #Bürgerstiftungen. Für die Aufnahme in das #Programm ist neben den formalen Kriterien vor allem der Wille entscheidend, etwas in der #Gesellschaft zu bewegen. Insgesamt haben sich bundesweit fast 1.800 Jugendliche auf das Stipendium beworben – ein Rekord in der »START«-Historie. In #Nordrhein-#Westfalen konnten 36 Jugendliche die #Jury im anspruchsvollen Auswahlprozess überzeugen. Ihre familiären Wurzeln reichen von Georgien bis Ghana.

#Stiftung #START #Jugendliche #NRW #NordrheinWestfalen #Integration #Gesellschaft


Zurück
Top Thema Gütersloh
Kreis Gütersloh: Impfbus in Harsewinkel – Bilanz: 345 Impfungen

Der Impfbus des Kreises Gütersloh hat am gestrigen Sonntag, 24. Oktober 2021, einen neuen internen Rekord aufgestellt: 345 Pikse wurden gesetzt, davon 108 Erstimpfungen mit dem Impfstoff von »BioNTech/Pfizer«. mehr …
Kreis Gütersloh: Förderung durch Kulturstiftung des Bundes – »Kultursommer 2021« – drei Kommunen ziehen positives Fazit

Eine Fülle an Veranstaltungen und ein begeistertes Publikum – zum Ende des »Kultursommers 2021« ziehen die Städte Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück und Rietberg ein positives Fazit. mehr …
»Slam GT« am 18. November 2021 im Kesselhaus der Weberei Gütersloh

Am 19. November 2021 präsentiert der »Slam GT« wieder wunderbare Poeten aus nah und weniger nah, die um die Gunst des Publikum buhlen werden mehr …

Vereine und Clubs in Gütersloh aktuell


Foto: Simone Schmid, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Volksbund-Präsident Wolfgang Schneiderhan für weitere vier Jahre gewählt

Foto: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Welt-Schlaganfalltag 2021 – flüchtige Symptome ernstnehmen

Gütersloh, Vereine und Clubs, Vereine

Oxfam: »Commitment to Reducing Inequality Index«

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD