Materassi e Doghe

»Gütersloher Kultursommer«: leuchtende Kunst-Highlights

Klanginstrumentenausstellung und »Glowing Art« – Start am Wochenende – geführte Touren

Lesedauer 2 Minuten, 17 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 25. August 2021, DOI: https://www.guetsel.de/content/26546/4942260.html
»Gütersloher Kultursommer«: leuchtende Kunst-Highlights
Mammut, Tänzer und Himmelsschiff: Skulpturen von Manfred Billinger sind seit dem Stadtjubiläum im Jahr 2000 fester Bestandteil des Dalkewegs im Stadtpark. Foto: Ralf Bachschmidt

Gütersloh. (gpr) Das vom Bund geförderte Großprojekt in Kreis und Stadt Gütersloh legt im August-September nochmal eine Schippe darauf: In der Dalkestadt erwartet Groß und Klein ein umfassendes und kostenloses Angebot von Kunst im öffentlichen Raum, vorbereitet und umgesetzt vom Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh. »Wir freuen uns auf eine künstlerisch belebte Stadt mit vielfältigen Angeboten – für jeden ist etwas dabei«, freut sich Lena Jeckel über das »Kunst überall«-Paket, das sie und ihr Team im Rahmen des Kultursommers geschnürt haben.

Klanginstrumentenausstellung auf dem Theodor-Heuss-Platz

Los geht es am Freitagnachmittag, 16 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Platz mit der Eröffnung der gesamtem Reihe »Kunst überall« mit der Klanginstrumentenausstellung. Bis 19 Uhr an diesem Tag und von 12 bis 18 Uhr am Samstag und Sonntag können Besucher die von Etienne Favre aus Recyclingmaterial gebauten, ungewöhnlichen und zugleich ästhetische Gebilde erkunden. Sie wecken Neugier und laden zum Anfassen und Ausprobieren ein. Spieltrieb erwünscht – ein Angebot nicht nur für Kinder!

»Glowing Art« – Kunst im Stadtraum wird beleuchtet

Gütersloh leuchtet: Mit der Aktion »Glowing Art«, in Kooperation mit dem Verein zur Förderung plastischer Kunst in Stadt und Kreis Gütersloh und dem Gütersloher Anbieter »CDR Elektronic«, setzt die Stadt an mehreren Wochenenden im Herbst ausgewählte Kunstwerke im Stadtraum mit gezielter Beleuchtung in Szene. Los geht es mit einer Beleuchtungsaktion entlang Dalke und Botanischem Garten von Freitag, 27. August 2021, bis Sonntagabend, 29. August 2021, jeweils von 19 bis 23 Uhr. Weitere Aktionen dort und in der Innenstadt folgen im September.

Am Samstagabend, 28. August 2021, um 20 Uhr, sowie an weiteren Terminen im September bietet der Verein zur Förderung plastischer Kunst in Stadt und Kreis dazu eine Tour an. Treffpunkt ist die Fußgängerampel Höhe Neuenkirchener Straße 12. Die geführten Rundgänge bieten die Gelegenheit zum unmittelbaren Austausch über die Kunst. Die Lichtsetzungen sollen darüber hinaus ein temporäres sinnliches Kunsterlebnis sein, aber auch den nachhaltigen Dialog über die Kunst fördern – unkompliziert zugänglich für alle. Die Kunst-Spaziergänger und Spaziergängerinnen können die Werke ganz neu entdecken oder eben »in neuem Lichte« betrachten. Ergänzend gibt es Detailinformationen via QR-Code an allen Stationen und auf dem Kulturportal unter www.kulturportal-guetersloh.de. Dort sind auch die Übersicht über die beleuchteten Skulpturen und die Infos zu den Touranmeldungen eingestellt.

»Mosaik meets Graffiti« – Kunst-Workshop für Jugendliche im »Bauteil 5«

Wichtig waren dem Fachbereich Kultur auch die Einbindung lokaler Künstler, Künstlerinnen und Jugendlicher: So wird die Gütersloher Künstlerin Susanne Hübner in Kooperation mit dem städtischen Jugendtreff »Bauteil 5« für Jugendliche den Workshop »Mosaik meets Graffiti« durchführen. Vorbereitend wurden vier Projektideen an der Schnittstelle von Mosaikkunst und Graffiti entwickelt. Den konkreten Verlauf und das Ergebnis der Aktion bestimmen die teilnehmenden Jugendlichen. Der Workshop startet am Montag, 6. September 2021. Das Ergebnis kann die Öffentlichkeit im Rahmen einer Werksschau und Finissage am Wochenende vom 25. bis 26. September 2021, am »Bauteil 5« begutachten. Weitere Infos bei Artur Christiani unter Telefon (05241) 2118611 oder per E-Mail.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, seltene Erkrankungen, Ergotherapeut begleitet Kinder mit Epidermolysis bullosa, besser bekannt als »Schmetterlingskinder«

Patienten mit Epidermolysis bullosa (EB) sind als »Schmetterlingskinder« bekannt geworden, weil ihre Haut so empfindlich ist wie die Flügel eines Schmetterlings mehr …
Senioren feiern endlich wieder gemeinsam ein Maifest, im Kursana Domizil Gütersloh wird gesungen und getanzt

Endlich wieder gemeinsam singen, tanzen und zusammensitzen: In der Senioreneinrichtung Kursana Domizil Gütersloh haben die Bewohner und Mitarbeiter nach 2 Jahren Corona Zwangspause wieder ein ganz gewöhliches Maifest gefeiert mehr …
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, »Die Natur des Menschen«

Was bedeutet es, Mensch zu sein? Und was hat das damit zu tun, sich als Homo sapiens bezeichnen zu können? Dieses Buch erzählt die Geschichte der Menscheit und zeigt, was uns wirklich von anderen Wesen unterscheidet mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD