Abonauten, Genuss-Abos

Polizei Gütersloh: Drei Männer flüchten nach schwerem Verkehrsunfall in Schloß Holte-Stukenbrock – Fahndung mit Hubschrauber

Schloß Holte-Stukenbrock (FK) Am Mittwochnachmittag, 4. August 2021, um 14.54 Uhr, wurde die Polizei über einen schweren Verkehrsunfall auf der Bielefelder Straße in Höhe der Oerlinghauser Straße informiert

Lesedauer 1 Minute, 26 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 4. August 2021
Polizei Gütersloh: Drei Männer flüchten nach schwerem Verkehrsunfall in Schloß Holte-Stukenbrock – Fahndung mit Hubschrauber

Schloß Holte-Stukenbrock (FK) Am Mittwochnachmittag, 4. August 2021, um 14.54 Uhr, wurde die Polizei über einen schweren Verkehrsunfall auf der Bielefelder Straße in Höhe der Oerlinghauser Straße informiert.

Bei dem Unfall verletzten sich zwei Personen schwer.

Ersten Erkenntnissen nach kam es auf der Bielefelder Straße zu einem Rückstau. Eine 40-jährige Frau aus Frankreich bremste ihren Mercedes vor dem Ende des Rückstaus ab. Sie kam aus Richtung Schloß Holte-Stukenbrock gefahren. In dem Auto befanden sich zudem ihre minderjährigen Kinder. Unmittelbar hinter dem Mercedes fuhr eine 43-jährige Frau aus Schloß Holte-Stukenbrock mit einem Ford. Als drittes Fahrzeug in der Reihe fuhr ein Mercedes Sprinter auf den Rückstau zu. Dessen 31-jähriger Fahrer aus Walsrode fuhr auf den Ford vor ihm auf und schob diesen in den vor ihm fahrenden Mercedes aus Frankreich. Der 31-Jährige Sprinter-Fahrer gab in einer ersten Befragung spontan an, dass die Bremsen seines Autos nicht reagiert hätten. Er verletzte sich schwer. Ebenso schwer verletzt wurde die 43-jährige Ford-Fahrerin. Beide kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Die Insassen des Mercedes aus Frankreich wurden nicht verletzt.

Zeugen gaben an, dass direkt nach dem Zusammenstoß drei Männer aus dem Mercedes-Sprinter geflüchtet sind. Sie rannten in ein angrenzendes Waldstück (Bielefelder Straße/ Holter Straße/ Flugplatz Oerlinghausen). Die Fahndungsmaßnahmen wurden direkt eingeleitet. Unterstützt wurden diese durch einen Polizeihubschrauber aus der Luft. Die flüchtigen Männer sollen ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Zudem trugen sie Arbeitskleidung.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu den drei unbekannten Männer machen? Wer kann die Beschreibung der Personen ergänzen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter dem Polizeiruf 110 oder der Telefonnummer (05241) 869-0 entgegen.

Der Gesamtsachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Sprinter wurde zur Beweissicherung sichergestellt.

Für die Unfallaufnahme wurde der Bereich der Unfallstelle bis gegen 17.30 Uhr voll gesperrt.

Bottle Store, Onlineshop
Zurück
Top Thema Gütersloh
Gütersloh: Schüttflix gewinnt den zehnten Gründerpreis NRW

Wirtschafts- und Digitalministerium und NRW.BANK zeichnen Gewinner aus Gütersloh, Düsseldorf und Bad Honnef mit insgesamt 60.000 Euro aus mehr …
Gütersloh: seniorengerechte Smartphones, Doro 8080, Emporia Smart und Gigaset GS4 Senior

Mit Smartphones können Senioren mit ihrer Familie und ihren Freunden in Kontakt bleiben: Eine schnelle Einladung zum Kaffeekränzchen schreiben, Videos vom Enkel anschauen, die Bilder aus dem letzten Urlaub anschauen und posten und nebenbei noch auf dem Laufenden bleiben mit der Nachrichten-App oder E-Mails und Nachrichten schreiben mehr …
Die Stadt Gütersloh, die Top Firmen und Keywords, Stadtverwaltung Gütersloh

Gütersloh ist viel besser als gar nicht mal so schlecht, wie der Ostwestfale in typischer Bescheidenheit sagt mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD