In »3sat«: »auslandsjournal – die doku: Libanon im Griff der Clans«

Die Wirtschaft des Libanon liegt in Trümmern, der Staat verfällt. Ein Jahr nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut mit mehr als 200 Toten und Tausenden Verletzten befindet sich das Land in einer schweren Krise

Artikel vom 3. August 2021
In »3sat«: »auslandsjournal – die doku: Libanon im Griff der Clans«
Geschlossene Läden in Beirut. Die Wirtschaftskrise hat den Libanon schwer getroffen, die Währung ist im freien Fall. Foto: Zeljko Pehar, ZDF

Mainz (ots) Die Wirtschaft des Libanon liegt in Trümmern, der Staat verfällt. Ein Jahr nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut mit mehr als 200 Toten und Tausenden Verletzten befindet sich das Land in einer schweren Krise: Jahrzehnte der Misswirtschaft, die Pandemie und die Hafenkatastrophe haben den Staat handlungsunfähig gemacht. Für die Sendung »auslandsjournal – die doku: Libanon im Griff der Clans« am Donnerstag, 12. August 2021, 22.25 Uhr, sind «auslandsjournal«-Moderatorin Antje Pieper und Filmemacher Alexander Glodzinski unterwegs in einem Land, in dem sich Clans und politische Eliten seit Jahren bereichern und sich hinter Betonmauern und Stacheldraht vor dem eigenen Volk verstecken. Die Dokumentation »auslandsjournal – die doku: Libanon im Griff der Clans"«ist ab Mittwoch, 4. August 2021, in der »3sat«-Mediathek und der ZDF-Mediathek zwei Jahre lang verfügbar. Das »auslandsjournal« berichtet am Jahrestag des Unglücks am Mittwoch, 4. August 2021, 22.30 Uhr im ZDF, in einem zwölfminütigen Beitrag über »Libanon am Abgrund – Die Lage in Beirut ein Jahr nach der Explosion«.

Strom gibt es nur für wenige Stunden, an den Tankstellen stehen die Menschen stundenlang an für ein paar Liter Benzin, und auch ein Jahr nach der Explosion im Hafen von Beirut ist das Land weit von einer Aufarbeitung der Katastrophe entfernt. Keine Partei ist bereit, politische Verantwortung zu übernehmen, die Opferfamilien warten bis heute auf eine Antwort auf die Frage, wie es zu der verheerenden Explosion kommen konnte. Antje Pieper trifft in Beirut Angehörige von Opfern, Unternehmer, die alles verloren haben, und die politisch aktive Jugend, die dafür kämpft, dem Land eine Zukunft zu geben. 

Clanwirtschaft und politische Eliten haben die libanesische Gesellschaft tief gespalten. Religionsgruppen, die im Bürgerkrieg als Milizen kämpften, fällen heute politische Entscheidungen. Die Clans haben Beirut unter sich aufgeteilt und geben sich als Beschützer ihrer religiösen Gruppen. Ganze Stadtviertel sind Staaten im Staate, die beispielsweise von Amal-Miliz und Hisbollah kontrolliert werden. Ali, der bislang von der Macht der Milizen profitiert, erzählt, dass die Spannungen zunehmen: In ihrer Wut auf korrupte Politiker, die das Land ruinieren, sind die Libanesen aller Religionsgemeinschaften heute vereint. Mit der Krise bröckeln alte Strukturen. Auch das Vertrauen in die Clans.

Donnerstag, 12. August 2021, 22.25 Uhr, Erstausstrahlungen


Kommentar von Christian Schröter, 3. August 2021, 13.03 Uhr

Ich frage mich ja, was ständig diese manierierten Eigenschreibweisen sollen … in diesem Fall die Kleinschreibung. Warum heißt es »auslandsjournal« und nicht »Auslandsjournal«? Traut man dem Format rein inhaltlich nicht genug zu? Muss es die Form richten?

Zurück
Top Thema Gütersloh
Gütersloh: Sprechstunde des Seniorenbeirats

Die nächste Sprechstunde des Seniorenbeirats findet am Dienstag, 2. November 2021, von 15 Uhr bis 16 Uhr im ersten Obergeschoss der Stadtbibliothek Gütersloh, Blessenstätte 1, statt. mehr …
Aktuelle Corona-Lage im Kreis Gütersloh am 25. Oktober 2021: Zahl stationärer Patienten sprunghaft gestiegen

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 25. Oktober, 0 Uhr, 24.133 (24. Oktober: 24.122) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind elf Fälle mehr als am Vortag. mehr …
Polizei Gütersloh: Riegel vor! Sicher ist sicherer. Beratungsangebote in Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück

Am 31. Oktober 2021 ist der »Tag des Einbruchschutzes«. Die Kreispolizeibehörde Gütersloh wird deshalb in der gesamten Woche vom 25. bis zum 31. Oktober 2021 im Rahmen der landesweiten Kampagne »Riegel vor! Sicher ist sicherer!« Im Kreis Gütersloh unterwegs sein. mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Informationen, Polizei

Polizei Gütersloh: Unbekannte lenken Verkäufer ab

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD