Keine Milch mehr, um Babys zu stillen

Kinder in Madagaskar stehen laut SOS-Kinderdörfern vor dem Hungertod

Artikel vom 3. August 2021
Keine Milch mehr, um Babys zu stillen

Antananarivo (ots) Jedes sechste Kind in Madagaskar ist nach Angaben der SOS-Kinderdörfer vom Hungertod bedroht. Besonders betroffen sei der Süden des Landes, wo sogar jedes vierte Kind schwer unterernährt sei. Jean Francois Lepetit, Leiter der Hilfsorganisation in Madagaskar, sagt: »Wir erleben hier die schlimmste Dürre seit 40 Jahren. Es gibt Regionen, in denen es im gesamten Jahr noch keinen Regen gegeben hat, dazu kommen Sandstürme, Ungeziefer und erhöhte Lebensmittelpreise.« Familien seien verzweifelt, Mütter hätten keine Milch mehr, um ihre Babys zu stillen. In der Not würden sich die Menschen von Kaktusfrüchten ernähren. »Aber selbst die Kakteen wachsen nicht mehr«, sagt Lepetit. Insgesamt seien 1,14 Millionen Menschen dringend auf Hilfe angewiesen. Lepetit fürchtet, dass diese Zahl noch steigen werde, da auch die Prognose für die diesjährige Ernte düster sei. »Wir rechnen mit erneuten Ernteeinbußen von 60 Prozent«, sagt Lepetit.

Bisherige Lebensmittelhilfen reichten bei weitem nicht aus. Häufig würden die Rationen für die Kinder auf ganze Familien und Gemeinden verteilt. Aufgrund des Hungers seien viele Kinder so geschwächt, dass sie auch nicht mehr in die Schule gehen können. Der Mangel an sauberem Wasser führe zudem zur Ausbreitung gefährlicher Krankheiten.

Nur durch schnelle und umfangreiche Hilfsaktionen kann laut Lepetit eine noch größere Katastrophe verhindert werden. »Kinder und Familien brauchen jetzt unsere Unterstützung!«

Die SOS-Kinderdörfer unterstützen Kinder und Familien in Madagaskar durch Nothilfe und tragen vielfältig dazu bei, das Leben der Menschen langfristig zu stabilisieren.


Zurück
Top Thema Gütersloh
Gütersloh: Sprechstunde des Seniorenbeirats

Die nächste Sprechstunde des Seniorenbeirats findet am Dienstag, 2. November 2021, von 15 Uhr bis 16 Uhr im ersten Obergeschoss der Stadtbibliothek Gütersloh, Blessenstätte 1, statt. mehr …
Aktuelle Corona-Lage im Kreis Gütersloh am 25. Oktober 2021: Zahl stationärer Patienten sprunghaft gestiegen

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 25. Oktober, 0 Uhr, 24.133 (24. Oktober: 24.122) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind elf Fälle mehr als am Vortag. mehr …
Polizei Gütersloh: Riegel vor! Sicher ist sicherer. Beratungsangebote in Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück

Am 31. Oktober 2021 ist der »Tag des Einbruchschutzes«. Die Kreispolizeibehörde Gütersloh wird deshalb in der gesamten Woche vom 25. bis zum 31. Oktober 2021 im Rahmen der landesweiten Kampagne »Riegel vor! Sicher ist sicherer!« Im Kreis Gütersloh unterwegs sein. mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Informationen, Polizei

Polizei Gütersloh: Unbekannte lenken Verkäufer ab

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD