Zwei Geschirrspüler von Miele aus Gütersloh stehen auf Platz Eins bei der Stiftung Warentest


Artikel vom 22. Juli 2021
Zwei Geschirrspüler von Miele aus Gütersloh stehen auf Platz Eins bei der Stiftung Warentest
Foto: Miele

Herausragendes Ergebnis für die Miele-Geschirrspüler bei der Stiftung Warentest: Unter den Geräten mit 60 Zentimetern Breite behauptete sich der vollintegrierte G 5260 SCVi Active Plus (Bedienleiste in der Tür). Bei den teilintegrierten Modellen schaffte dies der auf der Front zu bedienende, ansonsten aber baugleiche G 5210 SCi Active Plus. Beide Geräte erhalten als einzige die Gesamtnote 2,1. Geprüft wurden insgesamt 18 Geräte, davon 14 mit 60 Zentimeter Breite sowie vier Modelle mit 45 Zentimeter Breite. Nachzulesen sind die Ergebnisse in der Ausgabe August 2021 der Zeitschrift »test«, die am 22. Juli erscheint.

Die Miele-Maschinen benötigen im Spar- und Automatikprogramm am wenigsten Wasser und überzeugen dabei mit sehr guten Spülergebnissen. Bestnoten erhalten die Testsieger bei der Handhabung (1,9) und beim Geräusch (1,1), womit sie die leisesten im gesamten Feld sind. »Dass unsere Geschirrspüler wieder von der Stiftung Warentest als beste Geräte im Test ausgezeichnet wurden, unterstreicht einmal mehr die überzeugende Gesamtperformance unserer Geräte«, sagt Lothar Wedeking, Miele-Produktmanager in der Business Unit Geschirrspüler. Dabei sei ein weiterer wichtiger Aktivposten, nämlich die besondere Langlebigkeit der Miele-Geschirrspieler, im aktuellen Test noch nicht einmal berücksichtigt.

Hochwertige Ausstattung für niedrige Verbräuche

Nach dem neuen, deutlich strengeren Energielabel erreichen die Geräte die Energieeffizienzklasse C. Unter den Bedingungen des alten Labels war es die damals beste Energieeffizienzklasse A+++. Für einen niedrigen Wasserverbrauch ab sechs Litern im Automatikprogramm sorgt die »EcoPower«-Technologie mit ihrer speziellen Umwälzpumpe, optimierten Sprüharmen und einem effizienten Filtersystem. Hinzu kommt die patentierte »AutoOpen«-Trocknung, die es so nur bei Miele gibt. Hier öffnet sich am Ende eines Spülprogramms die Tür einen Spalt weit und sorgt für sehr gute Trocknungsergebnisse selbst bei Kunststoff- oder Melamingeschirr und Gläsern. Eine damit verbundene abgesenkte Klarspültemperatur, die beschleunigte Trocknung und die verkürzte Programmlaufzeit sparen Energie und Zeit. Außerdem verfügen die Geräte über einen Warmwasseranschluss. Dies senkt den Energieverbrauch noch einmal deutlich und spart bis zu 50 Prozent Energie. Alle Miele-Geschirrspüler sind auf 20 Jahre Lebensdauer getestet.


Zurück

Business in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD