Selbstverpflichtung deutscher Sparkassen für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften


Artikel vom 16. Juli 2021
Selbstverpflichtung deutscher Sparkassen für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften

Mit der Sparkasse Lüneburg hat jetzt die 200. Sparkasse in Deutschland die »Selbstverpflichtung deutscher Sparkassen für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften« unterzeichnet. Neben den 200 Sparkassen sind mittlerweile auch elf Verbundpartner die im Dezember 2020 gestartete Selbstverpflichtung eingegangen, es ergibt sich somit im Verbund der Sparkassen-Finanzgruppe eine Gesamtzahl von mehr als 210 Unterzeichnern. Sie verpflichten sich unter anderem auf die Erreichung der 17 UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung und einen kohlendioxyd-neutralen Geschäftsbetrieb spätestens im Jahr 2035.

»Es freut mich, dass die Selbstverpflichtung für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften so breiten Rückhalt in der Sparkassen-Finanzgruppe findet. Die Unterzeichner übernehmen die Verantwortung, die Menschen und die Wirtschaft vor Ort bei dem anstehenden umfassenden Transformationsprozess zu mehr Nachhaltigkeit zu begleiten. Sie verpflichten sich, nicht nur selbst nachhaltig zu wirtschaften, sondern auch in ihren Geschäftsgebieten ihre Kundinnen und Kunden auf ihrem Weg hin zu mehr Nachhaltigkeit und für einen wirksamen Klimaschutz zu unterstützen«, so DSGV-Präsident Helmut Schleweis.

In der Sparkasse Lüneburg war die Unterzeichnung der Selbstverpflichtung eine der ersten Handlungen des Vorstandsduos mit Torsten Schrell als Vorsitzendem und Janina Rieke als neuer Vertriebs-Vorständin. »Wir wollen als Sparkasse hier vor Ort unseren Beitrag dazu leisten, die natürlichen Lebensgrundlagen in unserer Stadt und unserem Landkreis zu schützen und unsere Region auch für künftige Generationen lebenswert zu erhalten«, erklärt der Vorstandsvorsitzende Torsten Schrell. Erste Maßnahmen zur Reduzierung der eigenen Kohlendioxyd-Emissionen hat die Sparkasse Lüneburg bereits ergriffen. In 2021 erfolgt ein weiterer Umbau des eigenen Fuhrparks auf eMobilität und bringt eine Kohlendioxyd-Ersparnis in Höhe von 30 Prozent mit sich. Zusätzlich nutzt die Sparkasse Lüneburg ab sofort einen Lastenradkurier für Transporte in ihrem Stadtgebiet.

Auch in der Kundenberatung hat der Klimaschutz einen hohen Stellenwert für die Sparkasse: »Wir begleiten unsere gewerblichen wie privaten Kunden bei der Finanzierung von energetischen Investitionen und beraten sie auch aktiv zu möglichen Fördermitteln. Und in der Anlageberatung sind nachhaltige Investments längst fester Bestandteil«, so Vertriebs-Vorständin Janina Rieke.


Zurück

Tiere, Pflanzen, Natur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Pflanzen

In Finnland bauen Wissenschaftler Kaffee in einem Labor an

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Umweltschutz

Gütersloh: Welches Material für (Einweg-)Geschirr ist umweltfreundlich?

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Klimaschutz

Jenseits der 1,5 Grad – »WWFthink Wahl spezial«: Jetzt reden wir!

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD