Den Sommer bewegt genießen in Gütersloh


Artikel vom 13. Juli 2021
Den Sommer bewegt genießen in Gütersloh
Pilates und Gymnastik: Zwei von mehr als 100 »Schnupperangeboten« bei der sechsten Auflage der Veranstaltung »Sport im Park« in Gütersloh.

Gütersloh (gpr). Draußen bewegt! Vom 24. Juli bis 19. August 2021 heißt es wieder »Sport im Park«. Veranstalterin der nunmehr bereits sechsten Auflage des beliebten Sommerformats ist wieder die Arbeitsgemeinschaft »Siba – Sport im besten Alter« mit der Stadt Gütersloh (Fachbereich Sport und Fachbereich Familie und Soziales), dem Seniorenbeirat, dem Stadtsportverband Gütersloh sowie dem Kreissportbund Gütersloh. Unterstützt wird »Sport im Park« von der Bürgerstiftung Gütersloh. »Meet and Move!« lautet das Motto. Draußen sein, sich an der frischen Luft bewegen, Sonne tanken, Natur genießen, Leute treffen und Spaß haben! Kombiniert mit Bewegung ist das ein sommerfrischer »Gesundheits-Cocktail«, den Jung und Alt ohne großen Aufwand genießen können.

An drei Veranstaltungsorten erwartet die Teilnehmenden in diesem Jahr ein bunt gemixtes Sportprogramm. Neben dem Mohns Park wird auch der Stadtpark Gütersloh mit einbezogen. Und mit Spexard zieht »Sport im Park« zum ersten Mal auch in einen Ortsteil. Auch das Programm selbst ist ausgeweitet und bietet im Vergleich zu den Vorjahren einige Neuheiten. Unter Mitwirkung zahlreicher Sportvereine und engagierter Übungsleitungen stehen an 19 Terminen über 100 Angebote in nahezu 20 Sportarten zur Auswahl! Von Aerobic – bewegt mit Musik – über Boule, Calisthenics, Capoeira, »FitGym« und »Fit im Park«, Flexi-Bar, »Smovey«, »ErlebnisTanz«, »Fit mit Kneipp« bis hin zu Nordic-Walking, Pilates, »TriLoChi«, Qi Gong, »XCO-Fit«, Schach, Tischtennis, Spiele für Kids und Yoga reicht die abwechslungsreiche Palette.

Zum neuen Erscheinungsbild von »Sport im Park« gehört auch die eigens entwickelte »Sport-im-Park-App«. Alle Angebote sind hier online aufgeführt, und über die App kann man sich auch anmelden. Vjollca Memaj vom Fachbereich Sport der Stadt Gütersloh ist von den Vorteilen überzeugt: »Während der Pandemie haben viele Menschen den Umgang mit Apps kennengelernt. Jetzt nutzen wir das auch für Sport im Park. Fällt zum Beispiel ein Termin wegen Dauerregens aus, kann das direkt über die App auch kommuniziert werden«. Sollte jemand Probleme oder eine Hemmschwelle bei der App-Nutzung haben – kein Problem, Hilfe ist jederzeit verfügbar.

»Bewegt sein und bewegt bleiben! ›Sport im Park‹ ist eine gute Gelegenheit zum Schnuppern und Ausprobieren, um herauszufinden, welcher Sport zu einem passt. Wer aus der Vielfalt sportlicher Möglichkeiten seinen persönlichen Bewegungsfavoriten gefunden hat, bekommt vielleicht auch Lust, sich dauerhaft mehr und gerne zu bewegen«, sagt Margret Eberl vom Kreissportbund Gütersloh.

»Sport im Park« ist ein offenes Angebot und die Teilnahme ist kostenlos. Den Initiatoren ist dabei wichtig, dass sich alle (!) eingeladen fühlen – Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich mit angesprochen. Dafür steht die Partnerschaft mit der Initiative »Integration durch Sport« des Deutschen Olympischen Sportbundes und des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.

Mit Sicherheit dabei!

Aufgrund der niedrigen Inzidenzzahlen ist Sport im Freien aktuell wieder möglich. Dennoch sind bei allen Sportangeboten sind Schutz- und Hygieneregeln zu beachten und einzuhalten. Es gilt die AHA-Regel: Abstand wahren, auf Hygiene achten und falls es einmal zu eng wird (zum Beispiel beim Eintreffen), eine Mund-Nasenschutz-Maske dabeihaben.



Zurück

Fun und Freizeit in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Foto: Uwe Umstätter, Mauritius-Images, Westend61

Vorbereitung ist alles – Wandern, aber sicher

Gütersloh, Fun und Freizeit, Wandern

Radwege und Wanderwege in und für Gütersloh

Gütersloh, Fun und Freizeit, Freizeit

Ausflugsziele in Gütersloh – die Highlights

Foto: Jörn Pollex, »Free Now«

Fahrrad-Taxis in vier deutschen Städten

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD