Mütter aufgepasst: So bringt man Elternzeit und Börse unter einen Hut


Artikel vom 7. Juli 2021
Mütter aufgepasst: So bringt man Elternzeit und Börse unter einen Hut
Foto: Dr. Carmen Mayer.

Insbesondere junge Familien werden durch die große Inflation auf dem Immobilienmarkt vor scheinbar unlösbare Herausforderungen gestellt. Selbst wenn beide Partner ein gutes Gehalt nach Hause bringen, reicht das Geld oft nicht aus, um sich und der Familie den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Dafür aufs Land zu ziehen, ist für die meisten ebenfalls keine Option, da die Arbeit häufig in deutschen Metropolen stattfindet.

In genau dieser Situation befand sich vor vier Jahren auch Dr. Carmen Mayer, eine junge Mutter aus München. Als promovierte Biochemikerin und dank ihres Jobs in einem großen, internationalen Pharmakonzern hatte sie zwar ein gutes Gehalt, ebenso wie ihr Mann. Dennoch war sie weit von dem Traum ihres Eigenheims entfernt. An einem Freitagabend, als sie sich auf Empfehlung hin das Buch »Rich Dad – poor Dad – was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen«, von Robert Kiyosaki kaufte und über Nacht las, fasste sie einen für sie lebensverändernden Entschluss: Sie entschied sich, an die Börse zu gehen.

Mit gerade einmal 2.000 Euro und ihrem damals ersten Kind auf dem Arm startete sie an der Börse. Dazu las sie unzählige Bücher, nahm ein Seminaren teil und bildete sich intensiv weiter, um genau zu verstehen, wie das System Börse funktioniert. Mittlerweile besitzt sie zwei Häuser in München, hat ein sechsstelliges Depot und macht rund 40 Prozent Rendite im Jahr. Ihre eigenen Erfahrungen möchte sie anderen Menschen – und vor allem jungen Müttern – weitergeben und ihnen zeigen, wie sie die Börse nutzen können, um sich den Traum vom Eigenheim oder einen anderen Wunsch zu erfüllen. In diesem Artikel erklärt die Expertin, warum Investieren leichter ist, als die meisten denken und wie auch Sie Ihrem Ziel einen großen Schritt näher kommen können.

Die meisten Frauen wären gute Investorinnen

Für die meisten Frauen ist die Börse ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei wären viele Frauen großartige Investorinnen - wenn sie wüssten, wie einfach die Börse funktioniert und jemanden an ihrer Seite hätten, der sie dabei begleitet. Darüber hinaus ist das Vorurteil, dass es sich bei der Börse um reine Spekulation und eine Art Roulettespiel handelt, weit verbreitet. Befasst man sich jedoch genauer mit der Thematik, so lässt sich schnell erkennen, dass dahinter ein System steckt. Natürlich gibt es bei den Aktienkursen gewisse Schwankungen. Aber das ist nicht ungewöhnlich und ein Stück weit der normale Lauf im Leben. Es ist ähnlich wie bei einer guten Ehe: Ab und zu gibt es Unstimmigkeiten, aber die Beziehung ist trotzdem Goldwert.

Jene, die frisch an der Börse starten, sollten sich nun zunächst den Aktienkurs der letzten fünf Jahre eines Unternehmens anschauen. Hierbei können Sie einerseits Unternehmen wählen, die Sie nicht kennen. Wenn Sie sich dann mit der Frage beschäftigen, ob sich ein Investment gelohnt hätte, kommen Sie der Sache schon näher. Oder aber Sie betrachten Unternehmen, die Sie gut kennen. Wer sich seit zehn Jahren stets die neuesten Apple-Produkte kauft, aber noch nie darüber nachgedacht hat, in dieses Unternehmen zu investieren, der verpasst Chancen und versteht das System nicht. Die meisten Frauen kennen sich mit den Themen Sparen und Geld verdienen aus, stehen beim Thema Investieren jedoch vor einer Wand.

Was bekomme ich aus meinem Investment heraus?

Ein weiteres Problem besteht darin, dass sich viele beim Investieren nicht die Frage stellen, wie viel aus ihrem eingesetzten Geld werden kann. Starten Sie beispielsweise mit 2.000 Euro und rechnen mit einer Rendite von 20 Prozent, dann können Sie sich ausrechnen, wie viel Geld aus den 2.000 Euro nach zehn Jahren geworden sind.

Frauen sind durchaus in der Lage, an der Börse zu investieren – sie müssen sich nur Expertise aneignen und ausbilden lassen. Wenn Sie erst einmal begriffen haben, wie die Börse funktioniert, dann werden auch Sie damit erfolgreich werden. Schließlich steigen Sie auch nicht ins Auto oder aufs Fahrrad, ohne dass Sie es jemals gelernt hätten. Investieren ist also etwas, das man sich aneignen muss. Sobald Sie die Regeln kennen und wissen, worauf es ankommt, sind die Chancen dabei viel größer als die Risiken. Die Presse vermittelt hier ebenfalls ein falsches Bild von der Börse. Lassen Sie sich davon nicht irritieren, sondern informieren Sie sich selbst. So können auch Sie die Börse nutzen, um sich selbst und Ihrer Familie ein besseres Leben zu ermöglichen.

Über Carmen Mayer

Nach ihrer Karriere als promovierte Biochemikerin entschied sich Dr. Carmen Mayer für die Aktien- und Börsenbranche. In kürzester Zeit entstand ein hochprofitables Geschäft, ohne zuvor am Aktienmarkt aktiv gewesen zu sein. heute hat es sich Dr. Carmen Mayer zur Aufgabe gemacht, ihre Erfahrungen und ihre Strategien mit einer Vielzahl an Menschen zu teilen.


Zurück

Kunst und Kultur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD