LWL-Jugendpreis für das Jugendparlament Gütersloh – Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement


Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat das Jugendparlament der Stadt Gütersloh für sein ehrenamtliches Engagement mit dem LWL-Jugendpreis ausgezeichnet. LWL-Direktor Matthias Löb überreichte die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung am Montag, 21. Juni 2021, im Rathaus Gütersloh, gemeinsam mit der LWL-Jugenddezernentin …

Artikel vom 22. 6. 2021
LWL-Jugendpreis für das Jugendparlament Gütersloh – Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement
Tobias Klinker (Mitglied im Jugendparlament), LWL-Direktor Matthias Löb, Ines Lehn (Abteilungsleitung Jugendförderung Stadt Gütersloh), Finn Ole Peter (Mitglied im Jugendparlament), LWL-Jugenddezernentin Birgit Westers, Benno Schulz (Sprecher Jugendparlament), Norbert Morkes, (Bürgermeister der Stadt Gütersloh), Sarah Alawuru, (Sprecherin Jugendparlament), Gerhard Ebbing (leicht verdeckt, Stadt Gütersloh), Ursula Ecks (Mitglied der Landschaftsversammlung), Nadine Deppe (Fachkraft Projekt »JuPaMachtZukunft«), Florian Wernitz (ehemaliger Sprecher Jugendparlament) und Susanne Mittag (Mitglied der Landschaftsversammlung). Foto: LWL

Münster/Dortmund (LWL). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat das Jugendparlament der Stadt Gütersloh für sein ehrenamtliches Engagement mit dem LWL-Jugendpreis ausgezeichnet. LWL-Direktor Matthias Löb überreichte die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung am Montag, 21. Juni 2021, im Rathaus Gütersloh, gemeinsam mit der LWL-Jugenddezernentin Birgit Westers und Ursula Ecks sowie Susanne Mittag, beide Mitglieder der Landschaftsversammlung.

Löb hob die Bedeutung des Jugendparlaments für die Stadt hervor: »Mit dem Jugendparlament der Stadt Gütersloh wird politische Beteiligung von Jugendlichen seit vielen Jahren erfolgreich und beispielgebend umgesetzt. Das Mitdiskutieren und Einmischen für die eigene Stadt ist Demokratietraining pur. Den jungen Menschen gelingt es immer wieder, mit ihren Ideen die Lebensbedingungen in Gütersloh zu verbessern. Das Jugendparlament ist aus der politischen Landschaft der Stadt nicht mehr wegzudenken.«

»Die Initiativen und Projekte dieses Jugendgremiums machen deutlich, dass junge Menschen sich engagieren und ihr Umfeld und ihre Zukunft gestalten wollen«, lobte Westers den Einsatz der jungen Ehrenamtlichen. »Die erfolgreiche Arbeit des Jugendparlaments zeigt zugleich, wie wichtig es ist, dass junge Menschen auf kommunaler Ebene ernst genommen und unterstützt werden«, so Westers weiter.

Als »Sprachrohr« für die Kinder und Jugendlichen aus dem gesamten Gütersloher Stadtgebiet setzen sich die jungen Mitglieder des Jugendparlaments im Rahmen von Wochenend-Seminaren dafür ein, andere Jugendliche über die Themen Rassismus und Diskriminierung im Alltag zu informieren. Weitere Projekte des Jugendparlaments sind zum Beispiel Protestaktionen und eine Baumpflanzung. Damit wollen die Jugendlichen ein Zeichen für den Umweltschutz und gegen den Klimawandel setzen. Sie setzen sich zum Beispiel auch mit den Kommunalwahlen auseinander und wollen möglichst viele andere junge Menschen informieren und motivieren, wählen zu gehen.

Hintergrund

LWL-Preise für bürgerschaftliches Engagement: Der LWL verleiht alle zwei Jahre Auszeichnungen für besonderes bürgerschaftliches Engagement in den Bereichen Soziales, Kultur, Jugend und Psychiatrie. Zuletzt wurden im Sommer 2020 die Preise an Gruppen und Bürgervereine vergeben. Corona-bedingt musste die persönliche Verleihung verschoben werden.

Vor dem Anklicken von externen Links beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Zurück

Stadt Gütersloh in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD