Geplante Lesungen im Wapelbad am 15. August 2021 unter dem Titel »Poetry Summer Slum«


Artikel vom 17. Juni 2021
Geplante Lesungen im Wapelbad am 15. August 2021 unter dem Titel »Poetry Summer Slum«

Für den 15. August 2021 plant Michael Grohe einen Vortrag von verschiedenen »Poetry Slammern« inklusive Pausen und Abstimmung. Die Vorträge finden von Einzelpersonen auf der Wapelbadbühne statt, verstärkt durch ein Sprech-Mikrofon. Erwartet werden Redner aus Berlin und Gütersloh. Die Künstler halten sich vorab und in den Pausen auf dem Außengelände des Wapelbades auf, entsprechend den aktuellen Hygiene-Regeln.

Das Catering erfolgt über einen Imbiss- und Getränkestand mit entsprechenden Abstands-Markierungen. Die Veranstaltung kann nur durch eine Reservierung beziehungsweise ein online erworbenes Ticket besucht werden und ist begrenzt auf die aktuell Zulässige Teilnehmerzahl, entsprechend dem Inzidenzwert der Stadt Gütersloh. Die Tickets werden über ein entsprechendes Portal im Vorverkauf angeboten.

Hygieneregeln im Wapelbad

Zu Veranstaltungen erfolgt der Eingang durch das Nebentor (links vom Haupteingang), mit Empfangstresen (Info) und Hygienestation. Am Eingang kann über einen Aushang mit QR-Code über die Luca App eingescheckt werden. Alternativ liegen Adresszettel zur Datenerfassung aus, die vor Ort direkt ausgefüllt werden müssen. Den registrierten Gästen werden dann nummerierte Tische zugewiesen. Je nach aktueller Hygiene-Verordnung gilt es einen verifizierten Schnelltest, entsprechenden Impfpass oder eine Genesenen-Bestätigung vorzulegen um das Gelände zu betreten. Bei Veranstaltungen besteht vorab eine Reservierungspflicht um die Besucherfrequenz entsprechend den aktuellen Hygiene-Verordnungen nach Inzidenzwert zu steuen und zu kontrollieren. Die Reservierung erfolgt per E-Mail oder eine entsprechende Sofware aus dem Veranstaltungsbereich.

Der Ausgang erfolgt über den eigentlichen »Hauptzugang« am Wapelbad-Kassenhaus. Die Zugänge und Abgänge sind mit Flatterband voneinander getrennt und gekennzeichnet. Eine Ordnungskraft steht hier zur Kontrolle bereit und weist entsprechend ein. Der Einlassbereich ist entsprechend der Abstandsregel gekennzeichnet, ebenfalls mit Flatterband oder Wimpeln.

Auf dem Gelände gilt vorerst generell die Maskenpflicht und Abstandsregel. An den Tischen können die Masken abgesetzt werden. Die Sitzgruppen haben einen Mindestabstand von zwei bis drei Metern. Die Tische werden besetzt und zugeordnet nach den aktuell gültigen Hygiene-Verordnungen für Gruppen und Familien.

Auf dem Gelände sind fünf Toiletten mit Abstand vorhanden. Vor allen Toiletten sind die Wartebereiche entsprechend der Abstandregel gekennzeichnet. Im Wapelbad Café befindet sich die Behinderten-Toilette, ebenso die Personal-Toiletten mit Deinfektions-Stationen. Das Café bleibt außer für den Toilettenzugang geschlossen innen geschlossen Alle Toiletten werden regelmäßig gereinigt.

Die Getränkeausgaben erfolgen nach außen über das »Kiosk-Fenster« sowie Bierwagen- oder Bierstände. Zum Anstehen gilt die Abstandsregel und Maskenpflicht, die Wartebereiche sind entsprechend markiert mit Zu- und Abgangspfeilen, ebenso mit Abstandslinien und Trennsystemen (Ständer mit Wimpelbändern). Der Mindestabstand beträgt 1,5 bis zwei Meter. Bedient wird an allen Stellen hinter den Tresen mit Maske oder einem »Spuckschutz«. Für alle Mitarbeiter die sich auf dem Gelände bewegen gilt die Maskenpflicht sowie die Anordnung mit Handschutz oder regelmäßigem Händewaschen zu arbeiten. Alle Mitarbeiter werden vorab in den Hygiene- und Infektionsschutzstandards unterwiesen.

Die Essen-Ausgabe (Imbisswagen) erfolgt auf Einweg-Geschirr beziehungsweise im Papp-Schälchen. Zum Anstehen gilt die Abstandsregel und Maskenpflicht. Die Wartebereiche sind entsprechend markiert, wie an den Getränkeausgaben. Die Theken werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Die Künstler, Techniker als auch das Personal haben einen gesonderten Zugang durch den zweiten »Nebeneingang« – circa fünf Meter neben dem Einlass. Auf den Laufwegen gilt die Maskenpflicht. Die Unterbringung bzw. Garderobe für die Künstler befindet sich im Kiosk (Café-Raum) des Wapelbades. Für Konzerte wird die hauseigene Holzbühne genutzt und optional mit Bühnenelementen erweitert. Der Mindestabstand zu den ersten Tischreihen beträgt minimal fünf Meter. Die Künstler und Musiker sind der sogenannten 3G-Regel unterworfen – also getestet, geimpft oder genesen. Dies wird bei Ankunft kontrolliert und gilt ebenso für die Techniker oder das Personal – sofern dies nach der Inzidenz-Regel vorgegeben ist.

Bei starkem Regen oder sturmartigen Böen fällt die Veranstaltung aus. Überdachte Bereiche oder zeltartig geschlossene Unterstände gibt es nicht. Bei starker Sonneneinstrahlung stehen Sonnenschirme an ausgewiesenen Tischen zur Verfügung.

15. August 2021, 15 bis 19 Uhr



Zurück

Kunst und Kultur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Foto: Guy Vital-Herne, World Vision, Haiti

Nach dem Erdbeben in Haiti: wenig Aufmerksamkeit, große Not

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD