#DasBlaueSofaDigital bietet in Leipzig mehr als 50 Autorinnen und Autoren eine Bühne


Artikel vom 26. Mai 2021
#DasBlaueSofaDigital bietet in Leipzig mehr als 50 Autorinnen und Autoren eine Bühne

Auch wenn die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr erneut aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste – das traditionelle Lesefest findet als »Leipzig liest extra« statt und mit ihm auch das berühmte »Blaue Sofa«.

Das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat wird von Donnerstag, den 27. Mai, bis Sonntag, den 30. Mai 2021, in der Leipziger Kongresshalle Platz finden. Außerdem ist das Blaue Sofa am Donnerstag und Freitag mit seinem KrimiClub zu Gast im Landgericht und von Donnerstag bis Samstag mit den Jüdischen Lebenswelten im Ariowitschhaus. Literaturbegeisterte können sich an diesen vier Tagen auf die Vielfalt des Bücherfrühlings freuen. Alle Gespräche finden ohne Publikum, aber von Kameras begleitet statt. Sie können frei zugänglich und live unter www.dasblauesofa.zdf.de verfolgt werden. So wird #DasBlaueSofaDigital ein zentraler Bestandteil des Lesefestes »Leipzig liest extra«.

»Wir freuen uns, dass wir trotz aller Einschränkungen über 50 Autorinnen und Autoren ein Forum bieten können«, erklärt Karin Schlautmann, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Bertelsmann. »Dass nun die dritte Buchmesse in Folge ausfallen muss, trifft die Literaturszene schmerzlich. Doch das Blaue Sofa bleibt als verlässliche Konstante bestehen und erreicht in dieser Zeit auf vielen Kanälen eine große Zielgruppe.«

Das Blaue Sofa in der Leipziger Kongresshalle

44 Autorinnen und Autoren, darunter Christoph Hein, Dana Grigorcea, László F. Földényi und Thea Dornsowie die Sachbuchautor:innen Wolfgang Schäuble, Sophie Passmann, Samy Molcho, Bénédicte Savoy und Alexander Graf Lambsdorff, nehmen in der Leipziger Kongresshalle Platz auf dem Blauen Sofa und stellen ihre neuen Bücher vor. Die Gespräche führen 16 Moderatorinnen und Moderatoren von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat.

Da der Preis der Leipziger Buchmesse in diesem Jahr per Videostream verliehen wird, werden die Jurymitglieder Katrin Schumacher und Jens Bisky auf dem Sofa einen Einblick in ihre Juryarbeit geben. Dabei werden sie unter anderem Stellung nehmen zu dem von mehrerenUS-amerikanischen und britischen Literatur-wissenschaftler:innen und Autor:innen geäußerten Vorwurf, derdeutsche Litera-turbetrieb schließe Schwarze und Schriftsteller of Colour »institutionell« aus.

László Földényi, Preisträger des Leipziger Buchpreises 2020, spricht am 26. Mai auf dem Blauen Sofa über sein prämiertes Buch »Lob der Melancholie«. Da Johny Pitts (Preis 2021) coronabedingt nicht nach Deutschland einreisen darf, zeigt das Blaue Sofa seine Dankesrede (Video). Leipzigs Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke spricht danach über die Bedeutung dieses Preisträgers für die Stadt.

Mit Wolfgang Schäuble, Bénédicte Savoy, Sophie Passmann, Harald Meller, Annette Kehnel, Zoë Beck, Elisabeth Niejahr und Samy Molcho dominieren im Sachbuch wieder aktuelle politische, historische und gesellschaftliche Themen.

Natasha A. Kelly, Emilia Roig und Florence Brokowski-Shekete sprechen über ihre Alltagserfahrungen mit Rassismus in Deutschland. In der aktuellen Debatte wollen sie aufklären, Wissenslücken füllen und Grundlagen für die Professionali-sierung des Dialogs schaffen. Hildegard E. Keller, Max Küng, Rudolf Bussmann und Silvia Tschui melden sich im Livestream zu Wort.

Die ersten beiden Tage beschließt jeweils eine Blaue Stunde. Donnerstag diskutieren Gesine Schwan, Bernd Stegemann und Michael Seemann über die Frage »Wie verändern Plattformen die Demokratie?« und am Freitag widmen sich die beiden Aufsichtsrätinnen Ana-Cristina Grohnert und Fränzi Kühne sowie der Bundestagsabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff der Frage, wie Politik und Wirtschaft den Neustart nach Corona gestalten können.

Das Blaue Sofa mit dem KrimiClub und den Jüdischen Lebenswelten

Mit dem »KrimiClub« im Landgericht und einem Programm zu den Jüdischen Lebenswelten setzt das Blaue Sofa in diesem Jahr wieder ein literarisches Zeichen. Der seit fast 30 Jahren erfolgreiche KrimiClub bietet am 27. und 28. Mai im Landgericht zwei »mörderische« Abende, an denen man die besten und beliebtesten Krimi-Autoren erleben kann: Über ihre neuen Thriller sprechen Eva Almstädt, Christa von Bernuth, Simone Buchholz, Horst Eckert, Angélique Mundt, Claudia Rikl, Tom Rothund Thomas Ziebula. Die Veranstaltungen müssen Corona-bedingt ohne Publikum stattfinden, dafür werden sie jeweils ab 19 Uhr gestreamt:

27. Mai unter: https://www.facebook.com/events/172656064667589/
28. Mai unter: https://www.facebook.com/events/488094775945127/

Bei den Jüdischen Lebenswelten können aufgrund der aktuellen Auflagen in diesem Jahr an den drei Abenden (27. bis 29. Mai) im Ariowitsch-Haus nur jeweils eine Autorin bzw. ein Autor auftreten: Die niederländische Autorin Judith Fantoerzählt in ihrem preisgekrönten Debütroman „Viktor“ eine berührende Familien-geschichte, während Mirna Funksjüdische Ich-Erzählerin aus Ostberlin („Zwischen Du und Ich“) in Israel das Geheimnis um ihre Großmutter ergründet. Hans von Trothaerzählt in „Pollaks Arm“ die Lebensgeschichte des angesehen-en Antiquitätenhändlers und Kunstkenners Ludwig Pollak, der als Jude in Rom zunehmend unerwünscht ist. Unter https://youtu.be/i3FwLz2FlSA gibt es an allen Abenden einen Livestream.

Informationen zu sämtlichen Veranstaltungen und den beteiligten Autor:innen finden Sie unter www.das-blaue-sofa.de .

Das Blaue Sofa im Netz und in den Medien

Livestream 27. – 30. Mai, täglich 15:00 bis 21:00 Uhr:
unter: www.dasblauesofa.zdf.de
und: www.das-blaue-sofa.de
ZDF 30. Mai ab 0:35 Uhr:
Die lange Nacht des Blauen Sofas(180 Minuten)
DLF Kultur 28. Mai von 19:30 bis 20:00 Uhr:
Zeitfragen Literatur: Dorothea Westphal spricht mit den Jurymitgliedern Jens Bisky und Katrin Schumacher über den Preis der Leipziger Buchmesse

30. Mai von 0:05 bis 7:00 Uhr
Das Blaue Sofa
3sat 30. Mai um 11:20 Uhr:
Das Blaue Sofa. Mit Highlights aus den Gesprächen
(90 Minuten)
Mediatheken Alle Gespräche sind in den Mediatheken von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat abrufbar
Über Bertelsmann
Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fondsnetzwerk Bertelsmann Investments. Mit rund 130.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 17,3 Mrd. Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmertum. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern. Bertelsmann verfolgt das Ziel der Klimaneutralität bis 2030. Im Jahr 2021 begeht Bertelsmann den 100. Geburtstag seines Nachkriegsgründers und langjährigen Vorstandsvorsitzenden Reinhard Mohn.

Über das Blaue Sofa
Das Blaue Sofa ist das gemeinsame Autor:innenforum von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat. Auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig ist es zur festen Institution geworden. 2005 feierte Das Blaue Sofa in Berlin Premiere. 2011 eröffnete das Frankfurter Lesefest „Open Books“ erstmalig mit einer Autorengala des Blauen Sofas. Seit der Leipziger Buchmesse 2000 fanden mehr als 3.000 Autorengespräche auf dem Blauen Sofa statt, unter den Autorinnen und Autoren waren die Nobelpreisträger Swetlana Alexijewitsch, Michail Gorbatschow, Günter Grass, Herta Müller, Christiane Nüsslein-Volhard, Orhan Pamuk, Joseph Stiglitz, Olga Tokarczuk, Mario Vargas Llosa und Mo Yan.


Zurück

Kunst und Kultur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Foto: Guy Vital-Herne, World Vision, Haiti

Nach dem Erdbeben in Haiti: wenig Aufmerksamkeit, große Not

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD