Gesund und Fit > Gesundheit > Zurück

Impfung ohne Impfpass? Das Impfzentrum des Kreises Gütersloh stellt Impfpässe aus.


Die Corona-Impfungen in Deutschland laufen. Viele Menschen warten auf ihren Impftermin – aber braucht man dafür eigentlich den Impfpass? Und was passiert, wenn dieser verschwunden ist? Nein, man braucht keinen. Die Impfung wird auch per Zettel bescheinigt …

Artikel vom 4. 5. 2021
Impfung ohne Impfpass? Das Impfzentrum des Kreises Gütersloh stellt Impfpässe aus.
Die Corona-Impfungen in Deutschland laufen. Viele Menschen warten auf ihren Impftermin – aber braucht man dafür eigentlich den Impfpass? Und was passiert, wenn dieser verschwunden ist? Nein, man braucht keinen. Die Impfung wird auch per Zettel bescheinigt.

Der Impfpass – oder auch Impfausweis – ist ein gelbes Heft, früher ein bräunliches Faltblatt, in dem Ärzte jede verabreichte Schutzimpfung vermerken. Dazu zählen die Grippeimpfung, Standardimpfungen gegen Tetanus oder Masern sowie Reiseschutzimpfungen. Der Impfpass gibt demnach einen Überblick über den eigenen Impfschutz, so die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Dank des Dokuments weiß nicht nur der Patient, gegen welche Krankheiten aktuell Impfschutz besteht. Laut der BZgA hilft es auch Ärzten, zu erkennen, ob eine Impfung aufgefrischt werden muss oder komplett fehlt. »Lassen sich die Impfungen nicht rückwirkend dokumentieren, so gilt man als ungeimpft«, schreibt die BZgA.

Doch was passiert eigentlich, wenn der Impfausweis weg ist? Einer aktuellen Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge können nur 48 Prozent der Deutschen die Frage, wo sich ihr Impfpass befindet, spontan beantworten. Laut Umfrage verloren auch 23 Prozent oder knapp ein Viertel der Deutschen ihren Impfpass schon einmal.

Brauch man einen Impfpass für die Corona-Impfung?

Um sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, ist ein Impfpass nicht unbedingt nötig. Jeder Patient erhält immer eine Impfbescheinigung. Das ist ein DIN-A4-Blatt, auf dem die erste und zweite Impfung gegen das Virus bestätigt werden. Die Impfungen können zusätzlich in den Impfpass eingetragen werden – sofern dieser mitgebracht wird. Wird man in der Hausarztpraxis geimpft, kann der Arzt auch einen neuen Ausweis ausstellen und die Corona-Impfung darin direkt vermerken.

Woher bekommt man einen neuen Impfpass?

Der Impfpass ist ein wichtiges Dokument, das nicht verloren gehen sollte. Passiert es dennoch, sollte man sich an seinen Hausarzt wenden. Dieser kann einen neuen Impfausweis ausstellen und auch bei vorherigen Ärzten Patientendaten anfordern, um eventuelle Impfungen nachzutragen.

Das Impfzentrum des Kreises Gütersloh stellt gegebenenfalls neue Impfpässe aus.

[Zurück ...]

Gesund und Fit in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum