Alibaba

Berufliche Bildung erneut ausgezeichnet

Die Berufliche Bildung vom Wertkreis Gütersloh belegt mit dem Projekt »3D inklusiv« bei der diesjährigen Werkstätten:Messe den zweiten Platz beim bundesweiten »exzellent:preis«

Lesedauer 2 Minuten, 4 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 15. April 2021
Berufliche Bildung erneut ausgezeichnet
Das Projekt-Team »3D-inklusiv« freut sich: Emre Juzirow, Carolin Reckmeyer, Jan-Lukas Fliege, Heiner Strothsteffen, Lukas Koska.

Die Berufliche Bildung vom Wertkreis Gütersloh freut sich nach dem dritten Inklusionspreis 2020 bereits über die zweite Auszeichnung für eines Ihrer Digitalisierungsprojekte, die Menschen mit Behinderung mit innovativen Methoden und Techniken mehr Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen sollen.

Im Rahmen der Werkstätten:Messe 2021 ging am 14. April der zweite Platz in der Kategorie »exzellent:bildung« an das Wertkreis-Projekt »3D inklusiv«.

Die »Werkstätten:Messe« wird jedes Jahr von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für Menschen mit Behinderung (BAGWfbm) in der Messe Nürnberg ausgerichtet. Aufgrund der Pandemie fand die Messe 2021 erstmals virtuell statt. Sie ist die zentrale Austausch- und Informationsplattform zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Deutschland.

Im Mai 2019 startete die Berufliche Bildung der Wertkreis Gütersloh gGmbH in den Bereichen CAD (Computer Aided Design) und 3D- Druck mit dem Qualifizierungskonzept „3D inklusiv“. Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen erlangen hier Kenntnisse in der Entwicklung, Konstruktion und additiven Fertigung von Baugruppen. Dabei erhalten sie auch Zugang zu modernsten Technologien und können ihre beruflichen Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in einem höchst innovativen Lernsetting trainieren und ausbauen. Die technische Ausstattung wird dabei in Teilen von den Teilnehmenden direkt mit entwickelt und gefertigt. Heiner Strothsteffen, Bildungsbegleiter des Projekts, ergänzt dazu: „Das geht im Übrigen ziemlich schnell, denn nach dem Erlernen der Grundlagen des technischen Zeichnens und des Umgangs mit der 3D-CAD-Software, können die Teilnehmenden bereits nach kurzer Zeit Hilfsmittel für sich und andere konstruieren und drucken.“

Dabei können dann auch kreative und innovative Ideen direkt umgesetzt werden. „Eine solche beteiligende Ideenfindung und Entwicklung weckt hier häufig ungeahnte Potenziale bei den Lernenden und ist für sie auch total motivierend,“ spricht Bildungsleiter Ulrich Rötgers über seine Erfahrungen. „Durch die Entwicklung und Fertigung eigener Hilfsmittel gewinnt das Lernen deutlich an Individualität und stärkt das Selbstbewusstsein!“

Anfragen und Anforderungen aus dem eigenen Unternehmen, aber auch von Firmen des ersten Arbeitsmarktes sind die „Übungsaufgaben“ für die Teilnehmenden. Konstruiert werden z.B. Hilfsmittel, Arbeitstische oder auch Schaltschränke. Seit Herbst vergangenen Jahres trainieren die Teilnehmenden mit Qualifizierungsaufgaben von Firmen aus dem Bereich Konstruktion und der Umwandlung von 2D in 3D-Zeichnungen. Der Einsatz modernster Technologien - wie unter anderem 3D-Drucker und industrieübliche 3D-CAD-Systeme - lassen eine moderne arbeitsmarktrelevante und arbeitsmarktnahe Qualifizierung entstehen und erhöhen die Chancen auf einen Übergang auf den ersten Arbeitsmarkt.

Diese innovative Form beruflicher Bildung für Menschen mit Behinderung wurde jetzt mit dem Preis „exzellent:bildung“ ausgezeichnet.

Darüber freuen sich alle Beteiligten mit und ohne Behinderung natürlich sehr, denn: „Es zeigt, dass es wichtig und richtig für uns ist, diesen Weg der Innovation bei wertkreis Gütersloh weiterzugehen,“ betont Ulrich Rötgers.

Alibaba

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Klimabeirat: Macht Gütersloh bei »BYPAD« mit? »BYPAD« ist ein von der EU geförderter Audit

Am Dienstag, 25. Januar 2022, tagt um 17 Uhr der Gütsler Klimabeirat im großen Saal der Stadthalle. Die Sitzung wird auch im Livestream gezeigt mehr …
Aktuelle Coronalage im Kreis Gütersloh am 23. Januar 2022, 325 neue Fälle, kein Todesfall

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 23. Januar, 0 Uhr, 41.322 (22. Januar: 40.997) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 325 Fälle mehr als am Vortag mehr …
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, Nepomuck und Finn, auch Erwachsene entkommen ihrem Charme nicht

Nepomuck und Finn erobern die Kinderherzen im Sturm. Und auch Erwachsene entkommen ihrem Charme nicht. Das ist nicht verwunderlich. Überall, wo sie auftauchen, ist etwas los und es wird nicht langweilig mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                           

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD