Stadtbus trifft Vorsichtsmaßnahmen im Linienverkehr


Artikel vom 13. März 2020
Stadtbus trifft Vorsichtsmaßnahmen im Linienverkehr

Auch die Stadtbus Gütersloh GmbH möchte dazu beitragen, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus für Fahrgäste sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu minimieren. Aus diesem Grund werden die Fahrerbereiche sowie die ersten Sitzreihen in allen Stadtbussen vorsorglich mit einem Absperrband vom Bereich der Fahrgäste getrennt.

Fahrgäste nutzen ausschließlich die hinteren Türen zum ein- und aussteigen. Daher ist ein Fahrkartenverkauf in den Stadtbussen bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Tickets sind vor Fahrtantritt im Servicezentrum am ZOB oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben. Es handelt sich hierbei um reine Vorsichtsmaßnahmen. Wir bitten um Verständnis.

Für Bürgerinnen und Bürger, die Fragen rund um das Corona-Virus haben, hat der Kreis eine Bürger-Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 17 Uhr unter der Rufnummer (05241) 85-4500 erreichbar. Ab 17 Uhr kann das Bürgertelefon der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116117 angerufen werden.


Zurück

Stadt Gütersloh in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Stadt Gütersloh, Nachrichten

Auftakttreffen zur »Engagierten Stadt« Gütersloh

Foto: Detlef Güthenke

Stadtführungen in Gütersloh

Gütersloh, Stadt Gütersloh, Service

Parkplatzsuche, Parkplätze, Parken in Gütersloh

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD