Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Notfall

Förderverein spendet Klinikum Gütersloh einen Geburtssimulator für Übungszwecke

Der Verlauf einer Geburt ist nicht immer vorhersehbar. Während der Geburt können Komplikationen auftreten, bei denen richtig gehandelt werden muss. Die Behandlung ist von der jeweiligen Situation abhängig

Lesedauer 2 Minuten, 51 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2020, DOI: https://www.guetsel.de/content/20707/6323599.html
Förderverein spendet Klinikum Gütersloh einen Geburtssimulator für Übungszwecke
Das Klinikum Gütersloh freut sich über die großzügige Spende des Fördervereins. Das Bild zeigt (von links) Maud Beste (Geschäftsführerin des Klinikum Gütersloh), Maria Unger (Vorsitzende des Fördervereins), Dr. Wencke Ruhwedel (Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe), Dr. Joachim Hulde (Mitglied im erweiterten Vorstand des Fördervereins), Hebamme Susanne Wolf-Saupe und Mareen Günner (Oberärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe).

Gütersloh (kgp). Der Verlauf einer Geburt ist nicht immer vorhersehbar. Während der Geburt können Komplikationen auftreten, bei denen richtig gehandelt werden muss. Die Behandlung ist von der jeweiligen Situation abhängig. Mit Hilfe des Vereins der Freunde und Förderer des Klinikum Gütersloh wurde jetzt ein Geburtssimulator für die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe angeschafft. Ärzte und Hebammen können mit dem Simulator Notfallsituationen trainieren, sodass sie im Ernstfall optimal vorbereitet sind.

In der Mitgliederversammlung des Fördervereins in 2019 wurde die Anschaffung eines Geburtssimulators für rund 5.800 Euro einstimmig beschlossen. »Mit dem Geburtssimulator können wesentliche Handgriffe, Techniken und komplexe Handlungsabläufe ohne Zeitdruck und wiederholt geübt werden, damit im tatsächlichen Notfall richtig reagiert werden kann«, erläutert Maria Unger, Vorsitzende des Fördervereins, die Investition. »Notfälle im Kreißsaal, wie zum Beispiel die Entbindung eines Kindes aus Steißlage oder mit einer Schulterdystokie, kommen seltener vor und ohne Übung kann somit keine Routine entstehen«, ergänzt Dr. Joachim Hulde, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde a.D. und Mitglied im erweiterten Vorstand des Fördervereins. »Es ist toll, dass der Simulator vom Förderverein gespendet wurde. Das Training gibt uns Sicherheit für den Alltag im Kreißsaal«, betont Dr. Wencke Ruhwedel, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Der Geburtssimulator dient nicht ausschließlich zum Üben für geburtshilfliche Notfallsituationen. »Gerade junge Assistenzärzte und Hebammen können hiermit auch den Normalfall üben«, so Dr. Wencke Ruhwedel.

Der Geburtssimulator besteht aus einem Modell eines weiblichen Unterkörpers mit einem abgedeckten Bauchraum. Des Weiteren verfügt dieser über eine voll gelenkige Babypuppe mit Nabelschnur und Plazenta sowie austauschbare Einsätze, die eine unterschiedlich weite Öffnung des Muttermundes simulieren können. So können die verschiedenen Stadien während einer Geburt dargestellt werden. »Wir haben mit dem Geburtssimulator bereits verschiedene Situationen durchgespielt und dabei nicht nur die notwendigen Handgriffe, sondern auch die Kommunikation im Team trainiert. In den meisten Fällen wird ein Protokoll geführt, sodass die Übung im Anschluss mit dem gesamten Team besprochen werden kann«, erklärt Mareen Günner, Oberärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. »Wir können von dem Geburtssimulator und den damit verbundenen Praxisübungen nur profitieren«, ergänzt Hebamme Susanne Wolf-Saupe.

»Verein der Freunde und Förderer des Klinikum Gütersloh«
Der Verein der Freunde und Förderer des Klinikum Gütersloh hat es sich zum Ziel gesetzt, Anschaffungen und Maßnahmen im Klinikum Gütersloh zu fördern, die über das Krankenhausbudget hinausgehen. Dazu kann zum Beispiel die Beschaffung von Geräten zur Diagnostik und Therapie von Patienten des Klinikums oder von Hilfsmitteln zur Erleichterung der Pflegearbeit zählen. Auch Maßnahmen, die die fachliche Qualifikation von Ärzten, Pflegekräften und sonstigen an der Betreuung der Patienten beteiligten Mitarbeitern fördern, werden finanziell unterstützt. Außerdem können bauliche Maßnahmen zur Gestaltung von patientennahen Bereichen sowie nicht oder nicht-ausreichend refinanzierte sonstige Angebote für Patienten und Mitarbeiter des Klinikums gefördert werden. Der geschäftsführende Vorstand des Vereins ist mit Maria Unger (ehemalige Gütersloher Bürgermeisterin; Vorsitzende), Dr. Siegfried Luther (ehemaliger Finanzvorstand der Bertelsmann AG; stellvertretender Vorsitzender) und Kay Klingsieck (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gütersloh-Rietberg; Schatzmeister) besetzt. Dem erweiterten Vorstand gehören Annette Kornblum, Hans-Dieter Hucke sowie die beiden pensionierten Chefärzte Dr. Joachim Hulde und Prof. Dr. Heinrich Ditter an.

»Jede Person, aber auch Firmen können sich im Förderverein mit einer Mitgliedschaft oder einer Spende für das Klinikum Gütersloh engagieren«, wirbt Vorsitzende Maria Unger. »Der Mindestbeitrag für die Mitgliedschaft liegt bei 30 Euro pro Jahr, doch auch eine höhere Zuwendung ist möglich.«

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.klinikum-guetersloh.de/foerderverein

Kontakt

Verein der Freunde und Förderer des Klinikum Gütersloh
Frau Maria Unger, Vorsitzende, 
Reckenberger Straße 19, 
33332 Gütersloh, 
Telefon (05241) 83-29002, IBAN: DE06 4785 0065 0000 4404 04, BIC: WELADED1GTL

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, seltene Erkrankungen, Ergotherapeut begleitet Kinder mit Epidermolysis bullosa, besser bekannt als »Schmetterlingskinder«

Patienten mit Epidermolysis bullosa (EB) sind als »Schmetterlingskinder« bekannt geworden, weil ihre Haut so empfindlich ist wie die Flügel eines Schmetterlings mehr …
Senioren feiern endlich wieder gemeinsam ein Maifest, im Kursana Domizil Gütersloh wird gesungen und getanzt

Endlich wieder gemeinsam singen, tanzen und zusammensitzen: In der Senioreneinrichtung Kursana Domizil Gütersloh haben die Bewohner und Mitarbeiter nach 2 Jahren Corona Zwangspause wieder ein ganz gewöhliches Maifest gefeiert mehr …
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, »Die Natur des Menschen«

Was bedeutet es, Mensch zu sein? Und was hat das damit zu tun, sich als Homo sapiens bezeichnen zu können? Dieses Buch erzählt die Geschichte der Menscheit und zeigt, was uns wirklich von anderen Wesen unterscheidet mehr …

Gesund und Fit in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Gesund und Fit, Psychologie

Mental Health, Reality Bites mischt die Start up Szene auf

Foto: Golero, Getty Images

Isotonische Getränke, besser selber machen

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD