Kunst und Kultur > Die Weberei > Zurück

Crime-Night in der Weberei – Lesung »Bier mit Schuss«


Nach den Erfolgen der Weihnachts-Crime-Night in der Weberei präsentieren am 19. Februar erneut Krimi-Autorinnen und Autoren aus der Region kriminellen Geschichten über den beliebten Gerstensaft …

Artikel vom 14. 1. 2020
Crime-Night in der Weberei – Lesung »Bier mit Schuss«
Prost: Bürgerkiez-Chef Steffen Böning, Gütersloher Autor Raiko Relling und Programmleitung Jana Felmet freuen sich auf einen spannenden Abend in der Weberei
Nach den Erfolgen der Weihnachts-Crime-Night in der Weberei präsentieren am 19. Februar erneut Krimi-Autorinnen und Autoren aus der Region kriminellen Geschichten über den beliebten Gerstensaft.

Zur Herstellung von Bier darf in Deutschland nur Malz, Hopfen, Wasser und Hefe verwendet werden. So ist es seit 1516 geregelt. Wenn der Abend aber so richtig toll werden soll, dann fehlen noch ein paar Zutaten und das Reinheitsgebot hat nichts dagegen. Für die spannende Lesung braucht man Malz, Hopfen, Wasser, Hefe, Phantasie, boshafte Gedanken, Schalk im Nacken, ein Augenzwinkern und kriminellen Spaß am Schreiben. Programmleiterin Jana Felmet ist begeistert: »Die Mischung machts: Wir freuen uns auf eine mörderisch gute Lesung rund um das Thema Bier. Gerne darf bei uns gemeinsam auf einen spannenden Abend angestoßen werden.«

Durch den Abend führt Autor, Kabarettist und Herausgeber der Anthologie »Bier mit Schuss« Joachim H. Peters. Er stellt Jörg Czyborra, Meike Messal, Robert C. Marley und den Gütersloher Raiko Relling mit ihren mörderischen Biergeschichten vor. Ein Krimi-Abend vom Feinsten mit AutorInnen aus OWL, einer Region mit einer der höchsten BiertrinkerInnen-Dichte der Welt!

Der Einlass beginnt um 19.30 Uhr. Tickets sind im Vorverkauf unter www.weberei.de oder an der Abendkasse für erhältlich. Die Lesung beginnt um 20 Uhr.

[Zurück ...]



Kunst und Kultur in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum