Lucky Bike

Sechs Jahre verwöhnten sie die Tennisspieler

Wirte-Ehepaar Winkler tritt etwas kürzer

Lesedauer 0 Minuten, 51 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 30. Oktober 2019, DOI: https://www.guetsel.de/content/20325/384410.html

Sechs Jahre verwöhnten sie die Tennisspieler
Waren sechs Jahre die guten Geister im GTC-Clubhaus: Mechthild und Gerd Winkler
Wenn man in Gütersloh von einem Vollblut-Wirtepaar spricht, kommt man an Mechthild und Gerd Winkler nicht vorbei. Seit Jahrzehnten lieben sie den Job hinter der Theke und in der Küche. Nach ihrer vorletzten Station, dem Rolands Eck, übernahmen sie 2014 die Bewirtschaftung des Vereinsheim vom Gütersloher Tennis-Club Rot-Weiß an der Fröbelstraße. Dort versorgten sie in den letzten sechs Jahren Vereinsmitglieder und auswärtige Tennisspieler mit Speisen und Getränken. »Da wir das normale Rentenalter schon lange erreicht haben, wird es jetzt Zeit, einen Gang zurückzuschalten«, erklärt Gerd Winkler, der neben der Gastronomie das Reisen mit seiner Gattin als Hobby entdeckt hat und das Clubwirte-Leben zum Ende des Jahres beendet.

»Wir haben uns sehr wohlgefühlt mit den Winklers, nicht zuletzt aufgrund der legendären GTC-Frikadellen nach Art des Hauses«, verrät Breitensportwart Bernd Eggers. Vereinsmitglieder und Freunde haben nochmal die Chance, die Kochkünste der Winklers beim traditionellen Grünkohlessen am 22. November um 19 Uhr zu erleben. »Wer bei dem Abend im Clubhaus am Schlangenbach teilnehmen möchte, ist nach einer kurzen Anmeldung herzlich willkommen«, freut sich GTC-Pressesprecher Steffen Böning.

www.gtc-rot-weiss.de

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, »Die Natur des Menschen«

Was bedeutet es, Mensch zu sein? Und was hat das damit zu tun, sich als Homo sapiens bezeichnen zu können? Dieses Buch erzählt die Geschichte der Menscheit und zeigt, was uns wirklich von anderen Wesen unterscheidet mehr …
Rezepte für Gütersloh, Szegediner Gulasch

Schweinefleisch im Gulasch (ungarisch Gulyás) war bei ungarischen Hirten eher unüblich. In die Suppe, die über einem offenen Feuer im Kessel gegart wurde, wanderten eher Fleischreste wie Rindfleisch, Pferdefleisch, Lammfleisch oder Hammelfleisch. Das lange Schmoren diente dazu, zähes Fleisch genießbar und Saucen sämig zu machen mehr …
Stadtbus Gütersloh, Verkauf für das 9 Euro Ticket startet planmäßig am Montag, 23. Mai 2022

Der Erwerb des 9 Euro Tickets wird ab Montag, 23. Mai 2022, in Gütersloh auf verschiedenen Wegen möglich sein mehr …

Gesund und Fit in Gütersloh aktuell


Foto: Golero, Getty Images

Isotonische Getränke, besser selber machen

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD