Fahrrad Peitz, Website

Afrikatag am 27. Mai

Beim Afrikafest am 27. Mai steht im Archäologischen Freilichtmuseum (AFM) Oerlinghausen alles im Zeichen der »Wiege der Menschheit«. Schließlich kommt der Mensch aus Afrika

Lesedauer 1 Minute, 29 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 16. Mai 2018
Afrikatag am 27. Mai

Beim Afrikafest am 27. Mai steht im Archäologischen Freilichtmuseum (AFM) Oerlinghausen alles im Zeichen der »Wiege der Menschheit«. Schließlich kommt der Mensch aus Afrika.

Im Zentrum des Familientages stehen die neuen, spektakulären Forschungsergebnisse zur Entwicklung des Homo Sapiens. Diese werden in speziellen Führungen erläutert. An einem Stand stellt die Biologin Edda Affeldt ihr Projekt zu den Elefantenhöhlen zwischen Uganda und Kenia vor. Am dortigen Mount Elgon graben die Dickhäuter bis zu 200 Meter tiefe »Bergwerke« auf der Suche nach Salz in den Fels. Einige dieser von Stoßzähnen gegrabenen Höhlen sind schon Jahrtausende alt und wurden bis vor kurzem auch von Menschen bewohnt, die faszinierende Felsbilder hinterlassen haben. Zum Schutz und zur Erforschung dieses bislang einzigartigen Phänomens wurde das Mount Elgon Cave Elephant Project gegründet.

Die Deutsche Leprahilfe und das Welthaus Bielefeld werden ebenfalls mit Ständen informieren. Gleichzeitig bekommen Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International Raum, um auf die aktuelle Lage auf diesem Kontinent aufmerksam zu machen. Und der Hollywood Safari Park Stukenbrock reist mit seinem Mitmach-Bus an und erläutert den Besucherinnen und Besuchern Wissenswertes über die seltenen weißen Löwen.

Zum Begleitprogramm im AFM gehört die Gruppe Basa Basa, die afrikanische Trommel-Musik, Gesang, Tanz und Akrobatik vorführt. Zudem wird ein Chor afrikanische Lieder zum Besten geben. Susanne Specht entführt die kleinen Besucherinnen und Besucher in die afrikanische Märchenwelt. Und neben museumspädagogischen Mitmachangeboten, wie etwa dem Flechten von eigenen Armbändern aus Bast oder Haarflechten, wird auch für eine entsprechende Verpflegung gesorgt – mit afrikanischen Spezialitäten und afrikanischem Kaffee.

Ausgangspunkt des Afrikafests ist der inzwischen nahezu traditionelle ökumenische Gottesdienst im AFM, der in diesem Jahr Wissenschaft und Religion zum Dialog einladen möchte. Der ökumenische Gottesdienst wird von der Gruppe New Faces begleitet. Für Gottesdienstbesucherinnen und -besucher ist der Eintritt frei.

27. Mai, 10 bis 18 Uhr, Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen, Am Barkhauser Berg 2–6, 33813 Oerlinghausen, Museumseintritt (fünf Euro, ermäßigt vier Euro)

Tanzschule Stüwe-Weissenberg, Tanzen à la carte
Zurück
Top Thema Gütersloh
Stadtmuseum Gütersloh, Heimatverein

Das Stadtmuseum Gütersloh ist ein stadtgeschichtliches Museum in Gütersloh. Das Museum befindet sich in Trägerschaft des Heimatvereins Gütersloh und zeigt neben Exponaten zur Stadtgeschichte Güterslohs zwei Ausstellungen zur Medizin- und zur Industriegeschichte mehr …
Premiere im Bambikino Gütersloh, Sea Of Shadows

Am Freitag, 3. Dezember 2021, um 20 Uhr präsentiert das Bambikino erstmals den preisgekrönten Dokumentarfilm »Sea of Shadows« mehr …
Polizei Gütersloh: Kabelbrand in Industriebetrieb

Am Sonntagabend, 28. November 2021, gegen 19.15 Uhr wurde der Feuerwehr und der Polizei eine Rauchentwicklung im Keller eines Bürotraktes in einem größeren Betrieb an der Herzebrocker Straße gemeldet mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Kunst und Kultur, Musik

Mick Flannery im KGB, Dienstag, 30. November 2021

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD