Informationen > Schulen > Zurück

Kleine Künstler kreieren große Buchstaben


Heidewald-Grundschüler gestalteten mit Fritz Pietz das Namensschild für ihre Schule …

Artikel vom 18. 4. 2016
Kleine Künstler kreieren große Buchstaben
Das Gerüst steht noch: Stellvertretend für alle beteiligten Schüler versammelten sich die Klassensprecher gemeinsam mit der stellvertretenden Schulleiterin Sabine Bruns (von links), Schulleiterin Miriam Henze, Renate Wünnerke (städtischer Fachbereich Immobilienwirtschaft), Künstler Fritz Pietz und Anja Kleinekathöfer vom Förderverein vor dem neuen Namensschild
Gütersloh (gpr). »Fünf, vier, drei, zwei, eins«, aufgeregt zählten die rund 300 Kinder der Grundschule Heidewald den Countdown herunter, bevor ein Mädchen das rote Band durchschnitt. Und dann war es offiziell: Die Heidewaldschule trägt ein neues Namensschild. In einer großen Mal-Aktion hatten die Kinder hierfür unter der Anleitung des Künstlers Fritz Pietz gemeinsam rund 800 Mosaikplättchen in verschiedenen Farben eingefärbt. Aus den einzelnen Teilchen setzte der Dülmener Künstler anschließend den Schriftzug zusammen.

»Das Namensschild sollte individuell gestaltet sein«, erklärte Schulleiterin Miriam Henze die Wahl der besonderen Umsetzung, »denn wir legen sehr viel Wert darauf, dass sich jedes Kind einbringen kann.« Vor den Osterferien bemalten alle Mädchen und Jungen an zwei Projekt-Tagen jeweils drei Mosaikplättchen mit wetterfester Farbe. Die Kinder konnten sich dabei aus fünf Farben für zwei Töne entscheiden. »Es gab zum Beispiel Rot, Grün und Grau«, beschrieb ein Mädchen. Angepasst wurde die Farbauswahl zum Schulbau. »Die Kinder waren von der gemeinsamen Arbeit völlig begeistert«, freute sich Henze. Der Dülmener Künstler Fritz Pietz begleitete die Mal-Aktion der Kinder. Anschließend klebte er die bunten Mosaikstückchen auf eine Trägerplatte und formte so die einzelnen Buchstaben des Schulnamens.

Wie das große Ganze am Ende aussehen könnte – darüber hatten sich die Kinder vorab keine Gedanken gemacht. »Wir haben uns einfach überraschen lassen und das Ergebnis gefällt uns richtig gut«, sagte eine Gruppe Jungen und schaute aufgeregt zum Schriftzug empor. »Es hat großen Spaß gemacht die Plättchen zu bemalen«, erzählte ein anderes Kind, »aber es war auch etwas schwierig.« Gleichermaßen einig waren sich Schüler und Lehrerinnen darin, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Einige Schüler fanden die von ihnen bemalten Teilchen sogar auf Anhieb auf dem fertiggestellten Namensschild wieder und verkündeten dies stolz ihren Mitschülern.

In einer kleinen Feierstunde versammelten sich alle Klassen auf dem Schulhof, bejubelten den bunten Namenszug und sangen gemeinsam das »Heidewald-Lied«. Für diesen besonderen Anlass wurde extra noch eine weitere Strophe zu dem Lied von Martin Wolters, ehemaliger Sozialpädagoge der Schule, hinzugefügt: »Ein Namensschild, das haben wir!« Die Grundschule Heidewald besteht seit 1995. »Doch bislang gab es kein Namensschild«, erklärte Miriam Henze. Sie ist im dritten Jahr als Schulleiterin an der Grundschule tätig und fand: »Hier fehlte einfach etwas.«

Finanziert wurde das Projekt durch den Förderverein der Schule im Rahmen seines 20-jährigen Bestehens sowie vom Fachbereich Immobilien der Stadt Gütersloh.

[Zurück ...]



Informationen in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum