Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Business > Jobs > Zurück

Lohnkostenzuschuss für Unternehmen


Das Jobcenter Kreis Gütersloh hat sich erfolgreich um finanzielle Mittel aus dem Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit beworben. Zwei Millionen Euro stehen dem Jobcenter zur Verfügung um Arbeitgeber mittels Lohnkostenzuschuss sowie Langzeitarbeitslose durch Coachings bei der Einstellung zu unterstützen …

Artikel vom 21. 9. 2015
Lohnkostenzuschuss für Unternehmen
Unterstützen mit Lohnkostenzuschuss: Betriebsakquisiteur Jan-Phillip Strauch und Sachgebietsleiter Dominik Richard vom Jobcenter Kreis Gütersloh bringen 60 Langzeitarbeitslose in Arbeit, Foto: Kreis Gütersloh
Das Jobcenter Kreis Gütersloh hat sich erfolgreich um finanzielle Mittel aus dem Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit beworben. Zwei Millionen Euro stehen dem Jobcenter zur Verfügung um Arbeitgeber mittels Lohnkostenzuschuss sowie Langzeitarbeitslose durch Coachings bei der Einstellung zu unterstützen.

»Langzeitarbeitslose Menschen profitieren nur bedingt von der guten wirtschaftlichen Situation im Kreis Gütersloh«, weiß Dominik Richard, Sachgebietsleiter Arbeitsvermittlung des Jobcenters Kreis Gütersloh. »Das wollen wir innerhalb der nächsten zwei Jahre für 60 Personen, die mit Hilfe des Programms eingestellt werden können, ändern.« Arbeitslose, die über 35 Jahre alt und zwei oder mehr Jahre arbeitslos sind sowie keine verwertbare Ausbildung haben, sollen mittels der finanziellen Unterstützung für die Arbeitgeber in eine geregelte Arbeit integriert werden. »Wir erhoffen uns die Vermittlung von Bewerbern, die im Normalfall selten bei Einstellungsprozessen berücksichtigt werden.«

Für die Integration der langzeitarbeitslosen Bewerber stellt die Bundesregierung, mit finanzieller Unterstützung aus dem europäischen Sozialfonds, Lohnkostenzuschüsse bereit. Sie sollen Arbeitgeber unterstützen, wenn ein neuer Arbeitnehmer, der zuvor lange Zeit arbeitslos war, nicht gleich die Anforderungen an den neuen Arbeitsplatz voll erfüllen kann.

Jan-Philipp Strauch ist als Betriebsakquisiteur des Jobcenters aktuell mit vielen Arbeitgebern im Gespräch: »Stellt das Unternehmen einen Langzeitarbeitslosen aus unserem Programm ein, erhält der Arbeitgeber für diesen Mitarbeiter 18 Monate lang einen gestaffelten Lohnkostenzuschuss von anfänglich 75 Prozent des Bruttolohns. Darüber hinaus fördern wir den Arbeitnehmer durch ein wöchentliches Coaching im ersten Halbjahr.« Das Coaching wird von der Deutschen Angestellten Akademie in Gütersloh koordiniert und mit verschiedenen Trägern, je nach Standort, organisiert. Das Coaching soll über die Aufnahme einer neuen Arbeit hinaus das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb sichern und das Leistungsvermögen steigern.

Interessierte Arbeitgeber erreichen Jan-Philipp Strauch unter Telefon (05241) 85-4395 oder per E-Mail an jan-philipp.strauch@gt-net.de. Vom Jobcenter betreute Langzeitarbeitslose können sich von ihren Arbeitsberatern informieren lassen.

Zum Thema

Das Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales konzipiert. Es wird aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert.

[Zurück ...]



Business in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum