»Ei have a dream!«: Kieler Spirituosenmanufaktur Spitzmund startet Crowdfunding für den weltbesten Eierlikör

Kiel, November 2023

Spitzmund startet vom 27. Oktober bis zum 30. November 2023 auf der Crowdfunding Plattform »StartNext« eine Finanzierung Kampagne, um den als weltbesten #Eierlikör prämierten #Klötenköm auch weltbekannt werden zu lassen.

»Ei have a dream!« Getreu diesem Motto suchen die Kieler Andreas und Ivana Werner Unterstützer für ihre Crowdfunding Aktion. Das kleine Familienunternehmen steckt seit 2018 viel Liebe, Herzblut und Zeit in ihren großen #Traum, Klötenköm über die Region hinaus bekannt werden zu lassen.

In Fachkreisen genießt der goldgelbe Likör mit seiner Extra Portion Rum und einer feinen Vanillenote bereits den besten Ruf! So wurde Klötenköm zum sogenannten Drinkstarter 2019 gewählt. Der »Wettbewerb für die #Getränke von morgen« ist einer der wichtigsten und wertvollsten Newcomer Preise in der Start up Szene. In 2022 und 2023 folgte die Internationale Teilnahme bei den #World #Liqueur #Awards in London, wo Spitzmund mit seinem Eierlikör in beiden Jahren siegte. Somit ist Klötenköm offiziell der weltbeste #Eierlikör.

Doch was nützen einer kleinen Manufaktur wie Spitzmund all die Auszeichnungen, wenn man die Buddeln im Regal nicht findet, weil finanzielle Mittel für flächendeckende Vertriebs und Werbemaßnahmen begrenzt sind? Die Chance neben üblichen Getränkeriesen überhaupt einen Platz im Regal zu ergattern, ist verschwindend gering.

Andreas und Ivana wollen ihren großen Traum nicht aufgeben. Die beiden sind mutig! Doch sie wissen auch, dass es ohne Unterstützung von außen schwierig bleibt. Mit der Crowdfunding Aktion werden Leute gesucht, die den Mut von Menschen honorieren, weil sie ihren Traum leben und natürlich auch Leute, die auf Eierlikör stehen …

Als Partner mit dabei ist die norddeutsche #Kult #Rockband #Torfrock, die nicht nur aufgrund der regionalen Nähe schnell mit im Boot war. Schaut man sich die Buddel von Klötenköm genauer an, erkennt man sofort, dass beim Huhn die Feder eines Comic Zeichners am Werk war, der auch beim Kultfilm »Werner« mitmischte. Es ist Illustrator Volker Nökel, der viele Jahre die unsäglichen Machwerke der zeichnerischen Subkultur, Deutschlands erfolgreichste Comicfigur #Werner, kolorierte und so mancher zum Leben erweckten Comicfigur in den Kult Filmen seine Stimme verlieh. Dieses Dream Team stellt exklusive Dankeschöns zur Verfügung, die auch zu Weihnachten ein tolles Geschenk für alle Eierlikör Liebhaber, Torfrock und Comic Fans sind.

Und wenn die Crowd die 33.333 Euro Grenze knackt, gibt es sogar noch eine neue Eierlikör Kreation, die allen Unterstützern zum Vorzugspreis geboten wird.

  • Andreas und Ivana sagen beide einstimmig: »Ei have a dream!«

Wer mitträumen möchte, schaut sich gleich mal auf der Website um und teilt und likt die Aktion, mehr

Spitzmund Andreas Werner

Aus der Gastronomie zur Spirituosen Herstellung

Die besten Geschichten erzählt man sich bekanntlich am Tresen – und manche beginnen sogar dort … wie die von Spitzmund.

Nachdem Andreas und Ivana Werner über Jahre ihre Gäste mit originellen Cocktail Kreationen verwöhnt hatten, wollte sie nicht länger nur fremde Spirituosen ins Glas geben, sondern gern auch ihre eigenen. Also machte sich das Ehepaar daran, regionale Partner für die Verwirklichung ihrer Ideen zu finden – mit individuellen Stärken, die in ihren Produkten zur Vollendung kommen sollten. Den Anfang machte 2013 der #Anker #Gin, der bis heute in kleinen Chargen hergestellt wird. 2018 folgte der Klötenköm, ein Eierlikör ohne die Verarbeitung von Milch oder Sahne (das macht ihn sogar Laktosefrei), verfeinert mit natürlicher Vanille und hochwertigem #Jamaica #Rum.

Seit der Gründung hat sich die #Manufaktur aus Kiel stetig weiterentwickelt und baut ihr Repertoire langsam aus. Ohne jedoch an ihren Grundwerten zu rütteln. Was von Hand gemacht werden kann, wird auch von Hand gemacht. Und Qualität geht immer vor Menge. Bleiben noch die Menschen in der Region, denen sich das Team um Andreas und Ivana Werner sehr verbunden fühlen. Spitzmund sucht die Zusammenarbeit mit regionalen diakonischen Einrichtungen, um sie bei ihrer alltäglichen Arbeit zu unterstützen. Denn für den geborenen Norddeutschen bedeutet Heimat auch ein gutes Stück Verantwortung.

All das erklärt aber noch nicht den außergewöhnlichen Namen: Die Marke Spitzmund findet ihr Vorbild überall dort, wo edle Spirituosen und raffinierte Drinks ihren Weg zum Mund des Genießers finden. Denn während die Nase bereits die erlesenen Aromen aufnehmen kann, die die einzelnen Zutaten verströmen, muss sich der Gaumen noch in Geduld üben. Entsprechend angefixt, wölbt sich ganz automatisch der Mund ein gutes Stück nach vorn … und wird spitz. Durch diesen »Spitzmund« nimmt der flüssig gewordene Genuss nun seine Reise auf, erst über die Lippen, dann über die Zunge, bis sich schließlich sämtliche Geschmacksknospen öffnen und das Getränk in seiner ganzen Vollkommenheit aufnehmen. Mehr