Nachfrage um 300 Prozent gestiegen: Social Media Experte erklärt, wieso Versicherungen & Co. jetzt auf Influencer setzen, Top Influencer Versicherungstipps

Spätestens seit der Begriff 2017 als »Anglizismus des Jahres« gekürt wurde, ist der #Influencer nicht mehr aus dem digitalen #Marketing wegzudenken.

Zusammen mit Daniel Koss, Gründer und CEO der weltweit größten Influencer Datenbank #Creable hat der digitale #Versicherungsmakler #Clark untersucht, warum Influencer #Marketing heute so wichtig ist und welche Rolle dabei das Thema Versicherung bei der Arbeit der Influencer einnimmt.

»Die meisten Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 34 Jahren bekommen heutzutage ihre Empfehlungen, welche Kaufentscheidungen sie treffen sollten, über #Social #Media Influencer. Dadurch, dass die meisten Creatorin ihre Fans virtuell durch ihren Alltag mitnehmen, werden sie als nahbar und authentisch wahrgenommen. Das erweckt Vertrauen«, erklärt Daniel Koss, Gründer und CEO der Influencer #Plattform #Creable.

»Influencer Marketing kann für jedes B2C Produkt relevant sein.«

Dass dabei die Bandbreite an Produkten sehr vielfältig sein kann, fällt sofort auf, wenn man durch die Feeds auf #Instagram & Co. scrollt. »“Influencer Marketing ist für jedes B2C Produkt spannend, besonders auch für Marken, die normalerweise auf klassische Massenmedien setzen, wie #Banken oder #Versicherungen«, meint Koss.

Durch die fehlende Fachexpertise bestehe jedoch auch die Gefahr, gefährliches Halbwissen zu verbreiten, wie Clark Versicherungsexperte Marco Götz betont. »Deshalb ist es wichtig, die Influencer:innen fachgerecht einzusetzen. Wir von Clark setzen beispielsweise sogenannte ›FinFluencer‹ gezielt« ein, um auf die Clark #App und ihre Funktionen aufmerksam zu machen«, so Götz.

Zugleich könnten Influencer:innen auch für abstrakte Themen wie Altersvorsorge in jungen und Social Media affinen Köpfen für ein gewisses Bewusstsein sorgen. Koss ergänzt: »Gerade bei Versicherungen ist es oft Grundvoraussetzung für die Influencer:innen, auch direkt dort versichert zu sein. Die Generation Z legt einen großen Wert auf #Authentizität – das wissen auch die Dienstleister.«

Nachfrage nach Influencern um 300 Prozent gestiegen

Besonders dieses Jahr sei das Interesse an Influencer:innen Kollaborationen groß. »Im Vergleich zum letzten Jahr konnten wir einen Anstieg um 300 Prozent verzeichnen, speziell von #IT #Dienstleistern, Versicherungen und #Cybersecurity Unternehmen«, berichtet Daniel Koss. »Fast jede:r Jugendliche:r und junge:r Erwachsene:r hat heute ein #Handy und nimmt über Instagram und TikTok# am Weltgeschehen teil. Gerade für eher konservative Dienstleistungs  unternehmen ist es deshalb oft schwierig, über die traditionellen Massenmedien die junge Zielgruppe zu erreichen. Die Zusammenarbeit mit Influencer:innen ermöglicht es, die Sichtbarkeit in den sozialen Medien zu steigern und so direkt die Generation Z anzusprechen.«

Diese Versicherungen brauchen Influencer

Bei erhöhter Auftragslage sei es umso empfehlenswerter für die Creator, sich vor den möglichen Risiken des Jobs ausreichend abzusichern, betont Clark Versicherungsexperte Marco Götz: »Erfahrungsgemäß können eine Arbeitskraftabsicherung, #Altersvorsorge sowie #Private #Krankenversicherung Sinn machen, um die Lebensbasis selbständiger Influencer grundlegend abzusichern. Je nach beruflicher Ausprägung und Kooperationen ist es außerdem empfehlenswert, eine Betriebshaftpflichtversicherung inklusive Vermögensschadens absicherung für Fälle wie Abmahnungen, #Bildrechtsverletzungen und #Markenrechtsverletzungen wie auch #DSGVO Verstöße abzuschließen, denn: Das sind die häufigsten Risiken im Berufsleben von Influencer.«

Götz erläutert weiter: »Eine #Rechtsschutzversicherung allein bietet für den #Beruf Influencer keinen ausreichenden Schutz, da sie genau solche Situationen oftmals ausschließt. Da das Berufsbild von Influencern noch ungeschützt und zu weitläufig, abstrakt und neu ist, wären pauschale Versicherungsempfehlungen jedoch unseriös. Eine persönliche und individuelle Beratung ist hier unbedingt vonnöten.«

Über Clark

Der führende Versicherungsmanager Clark bietet seinen Kund:innen die Möglichkeit, ihre #Versicherungen digital zu verwalten, zu vergleichen und zu verbessern. Mehr als 600.000 Kunden nutzen bereits die intelligenten Algorithmen und die individuelle Expertenberatung von Clark. Das #Insurtech wurde im Juni 2015 von Dr. Christopher Oster, Dr. Marco Adelt und Chris Lodde gegründet und beschäftigt an den drei Unternehmensstandorten Frankfurt am Main, Berlin und Saarbrücken insgesamt über 400 Mitarbeiter.

Gütsel Webcard, mehr …

Clark Germany GmbH
Wilhelm-Leuschner-Straße 17–19
60329 Frankfurt am Main
Telefon +4969153229339
E-Mail service@clark.de
www.clark.de