50 Jahre Panikorchester: Ole Ohlendorff komplettiert seine »Rock Legends Alive« Serie

  • Weltpremiere: Porträt Bertram Engel zum Jubiläum.

Das Panikorchester feiert dieses Jahr sein 50 jähriges Bestehen und lädt zu einer unvergesslichen Reise durch die Rockgeschichte ein. Das #Panikorchester,am 13. August 1973 von Udo Lindenberg und Steffi Stephan gegründet, hat seit einem halben Jahrhundert die Herzen der deutschsprachigen Musikfans erobert. Hits wie »Hinterm Horizont« und »Sonderzug nach Pankow« sind zu Hymnen einer ganzen Generation geworden und haben die Band zu Legenden gemacht. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus #Rock und #Pop mit deutschen Texten sowie den wilden, umfangreichen Live Shows haben sie die Musiklandschaft nachhaltig geprägt. Die Band hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten und ist für ihre energiegeladenen Live Auftritte bekannt (berüchtigt).

Ole Ohlendorff, ein international anerkannter freischaffender bildender Künstler, hat es geschafft, die Magie des Panikorchesters in seinen Porträts einzufangen. Seine Gemälde zeichnen sich durch ihre Natürlichkeit und besonderen Essenzen aus und vermitteln die Leidenschaft und Energie, die das Panikorchester auszeichnet. Nun hat Ohlendorff die Serie um den versierten Schlagzeuger des Panikorchesters Bertram Engel erweitert, der jetzt als Neuzugang die Porträtserie »Rock Legends Alive« komplettiert.

»Es ist eine große Ehre für mich, diese außergewöhnlichen #Künstler und schlussendlich auch Bertram Engel porträtieren zu dürfen«, sagt Ole Ohlendorff. »Das #Panikorchester hat die deutsche Musiklandschaft geprägt und ich wollte ihre Bedeutung und ihren Einfluss in meinen Werken zum Ausdruck bringen. Dies ist meine ganz persönliche malerische Hommage an diese Leidenschaft und an das musikalische Erbe des Panikorchesters«.

Bertram Engel ist ein renommierter Schlagzeuger und Produzent, der bereits mit zahlreichen internationalen Künstlern (Peter Maffay, Robert Palmer, Eric Burdon, Marius Müller Westernhagen et cetera) zusammengearbeitet hat. Sein einzigartiger Stil und seine musikalische Vielseitigkeit haben ihn zu einer gefragten Größe in der Musikbranche gemacht. Ole Ohlendorff schafft es, die Energie und Leidenschaft von Bertram Engel in seinem Porträt zum Ausdruck zu bringen und hat mit diesem fünften Porträt nach Udo Lindenberg, Steffi Stephan, Jean Jacques Kravetz und Hannes Bauer nun dem Panikorchester ein künstlerisches Denkmal gesetzt.

Herzlichen Glückwunsch an Udo Lindenberg und seinem Panikorchester zum 50 jährigen Jubiläum.

Über den Künstler Ole Ohlendorff

Ole Ohlendorff, ein international anerkannter freischaffender bildender Künstler, hat mit seinen faszinierenden Serien »Dead Rock Heads« und »Rock Legends Alive« die Aufmerksamkeit der Kunstwelt und der Musikfans auf sich gezogen. Seine Werke sind eine Hommage an die Musik und die einflussreichsten Persönlichkeiten der Rockgeschichte.

Mit der Serie »Dead Rock Heads« hat Ole Ohlendorff eine einzigartige Art gefunden, verstorbene Rocklegenden wieder zu einem neuen Leben zu erwecken. Seine detaillierten Porträts fangen die Essenz der Künstler ein und lassen sie auf beeindruckende Weise auferstehen. Von Jimi Hendrix bis Aretha Franklin Ole Ohlendorffs Werke sind eine Hommage an die unvergesslichen Legenden, die häufig viel zu früh von uns gegangen sind.

In seiner Serie »Rock Legends Alive« widmet sich Ole Ohlendorff den lebenden Legenden der Rockmusik. Von Udo Lindenberg bis Doro Pesch seine Porträts fangen die Energie und Leidenschaft dieser Künstler ein und lassen den Betrachtenden in ihre Welt eintauchen. Ole Ohlendorffs Werke sind geprägt von einer natürlichen und fesselnden Darstellung, die die Persönlichkeiten der Musiker zum Leben erweckt.

»Die #Musik hat mich schon immer inspiriert, und ich habe hier eine Möglichkeit gefunden, meine Bewunderung für meine Rocklegenden auszudrücken«, sagt Ole Ohlendorff. »Mit den Serien ›Dead Rock Heads‹ und ›Rock Legends Alive› möchte ich die Magie und den Spirit der Musik einfangen und somit diese unvergesslichen Persönlichkeiten der Rockgeschichte ehren.«

Ole Ohlendorffs Werke wurden bereits international ausgestellt und haben große Anerkennung in der Kunstwelt gefunden. Seine einzigartige Herangehensweise und seine unvergleichliche Stilistik, die Essenz der Musiker einzufangen, haben ihn zu einem gefragten Künstler gemacht.

»Die Werke von Ole Ohlendorff sind faszinierend und berührend zugleich«, sagt ein Kunstexperte. »Seine Porträts erwecken die Rocklegenden zum Leben, und lassen uns ihre Musik und ihre Persönlichkeit spüren. Es ist eine Hommage an die unsterbliche Kraft der Musik.«

Die Serien »Dead Rock Heads« und »Rock Legends Alive« von Ole Ohlendorff sind ein Muss für Musikliebhaber und Kunstinteressierte. Sie eröffnen eine neue Perspektive auf die Rockgeschichte und lassen uns die unvergesslichen Legenden neu entdecken. Mehr