Was passiert, wenn das Auge seine Funktion verliert? KVWL Sprechstunde zur Makuladegeneration

Dortmund, Westfalen Lippe, 11. August 2022

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe lädt ein zur nächsten KVWL Sprechstunde »Makuladegeneration – was passiert, wenn das Auge seine Funktion verliert?« am Dienstag, 6. September 2022, von 18 bis 20 Uhr im Dortmunder Ärztehaus, Robert Schimrigk Straße 4–6. »Bürger fragen – Experten antworten«: Getreu diesem Motto können Interessierte aus ganz Westfalen-Lippe entweder persönlich vor Ort teilnehmen oder die Sprechstunde online verfolgen. Eine Anmeldung ist für beide Wege der Teilnahme erforderlich.

Schmerzlos und schleichend beginnt im Auge die wenig bekannte altersbedingte Makuladegeneration (AMD), die unbehandelt im weiteren Verlauf zu großen Einschränkungen bei den Betroffenen im Alltag führen kann. Die Makula – auch »gelber Fleck« genannt – ist der Ort des schärfsten Sehens in der Netzhaut. Schädigungen der #Makula führen zu einer Beeinträchtigung des Sehvermögens: Betroffene sehen Gegenstände unscharf, Linien erscheinen verbogen, das Kontrastsehen ist oft eingeschränkt und das #Lesevermögen leidet.

Der Verlauf der chronischen Erkrankung, die in der zweiten Lebenshälfte auftritt, kann aufgrund der verschiedenen Formen sehr unterschiedlich sein. Die Ursache für die Entstehung ist nicht eindeutig geklärt. In Studien konnten jedoch Risikofaktoren ausgemacht werden, die zusätzlich zum Alter für die Entstehung einer AMD verantwortlich sein können: Rauchen, Ernährung, entzündliche Prozesse sowie toxische Einflüsse oder UV-Strahlung. Eine Heilung der altersbedingten Makuladegeneration ist bislang nicht möglich. Es gibt aber Verfahren, die das Fortschreiten verlangsamen oder aufhalten können, sowie gute Unterstützungsmöglichkeiten.

In der #KVWL Sprechstunde zur Makuladegeneration erhalten Betroffene und deren Angehörige wertvolle Ratschläge und Tipps. Folgende #Experten und Betroffene berichten von ihren Erfahrungen und beantworten Fragen der Teilnehmenden: Thomas Aretz (Facharzt für #Augenheilkunde, Dortmund), Manuela Kürpick und Dr. med. Heinzpeter Schmitt (beide: Blinden- und Sehbehindertenverein Dortmund). Es moderiert Dr. med. Gudula Berger, Leiterin der Patientenberatung von ÄKWL und KVWL.

Infos und Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung aber aus organisatorischen Gründen für die persönliche wie für die Online Teilnahme erforderlich und auch kurzfristig möglich, mehr … Interessierte können vorab Fragen einreichen – per E Mail an sprechstunde@kvwl.de. Die KVWL Sprechstunde ist eine Veranstaltungsreihe der Kassenärztlichen Vereinigung #Westfalen #Lippe (KVWL) in Kooperation mit dem Gesundheitsamt der Stadt Dortmund.