Herford, von Fantasien und Symphonien, 2 Orgelkonzerte am Wochenende im Herforder Münster

Beim 2. Nachtkonzert des 20. Herforder Orgelsommers wird am Freitag, 15. Juli 2022, der Amerikaner James F. Mellichamp ab 21 Uhr 3 Fantasien konzertieren und am Sonntag, 17. Juli 2022, lädt Stefan Kagl ab 18 Uhr zu 2 Symphonien von Louis Vierne ein.

In Gedenken an den in Herford verstorbenen Organisten Arno Schönstedt wird dessen ehemaliger Student James F. Mellichamp am Freitag, 15. Juli, in der Herforder Münsterkirche Orgelklänge unter dem Titel »Geschichten aus dem Kantorhaus« vortragen. Mellichamp ist Präsident des Piedmont College aus Georgia in den #USA. Nach Abschluss seiner Studien am Huntington College in Alabama erhielt er ein Stipendium für zwei Jahre an der Hochschule für #Evangelische #Kirchenmusik in Herford. Dort lernte er seinen Professor Arno Schönstedt kennen.

Beginnen wird James F. Mellichamp mit der Pièce d’orgue (Fantasie in G Dur) aus der frühen Weimarer Zeit Johann Sebastian Bachs. Die zu hörende Fantasie stellt ein monumentales, in sich geschlossenes Werk dar, das im barocken Orgelrepertoire einzigartig ist.
Die Zuhörer werden zudem in den Genuss einer Hymne an die Sonne (»hymne au soleil«) sowie eines #Fantasie Stückes von Louis Vierne kommen. Diese Kompositionen des für den diesjährigen Orgelsommer stehenden Vierne schrieb der Franzose in den 1920er-Jahren für eine Amerika Tournee. Mellichamp wird diese nun in Herford passend aufgreifen. 

Am Sonntag, 17. Juli 2022, lädt Stefan Kagl, künstlerischer Leiter des Herforder Orgelsommers, zu seinem Konzert »Gradus ad parnassum« ebenfalls in die Münsterkirche ein. Inspiriert von der 2. und 3. #Symphonie von Louis Vierne wird der Herforder bereits das sechste von insgesamt 13 Orgelkonzerten im #Orgelsommer spielen. Die 2. Symphonie entstand 1903 und war Viernes Freund Charles Mutin gewidmet. In den 5 Sätzen ist das zyklische Prinzip deutlicher zu spüren als noch in der I. Symphonie, die Margarita Schablowskaja beim Eröffnungskonzert vor wenigen Wochen darbot. Die dritte von insgesamt sechs Symphonien schrieb Louis Vierne 1911 und sie ist aufgeteilt in das Allegro Maestoso, Cantilène, Intermezzo, Adagio und Final. Stefan Kagl, der bereits in der berühmten Kathedrale #Notre #Dame spielen durfte, wird das Schaffen Louis Viernes kunstvoll aus Paris nach Herford überliefern. 

4 Stadtspaziergänge am Sonntag

Das Konzert am Sonntag, 17. Juli 2022, wird durch kostenfreie Stadtspaziergänge ergänzt. Die Kombination aus Stadtrundgang und anschließendem Orgelkonzert verspricht ein besonderes kulturelles Erlebnis. Die Führungen beginnen um 16.30 Uhr und enden an der Münsterkirche, in der um 18 Uhr das Konzert beginnt. Weitere Informationen sowie das gesamte Programmheft finden Interessierte hier

Am Sonntag, 17. Juli 2022, werden folgende Stadtspaziergänge angeboten …

  • Die Herforder Markthalle, Angelika Bielefeld, Treffpunkt Markthalle Herford

  • Jüdisches Leben in Herford, Michael Girke, Treffpunkt Zellentrakt, Rathaus Herford

  • Auf den Spuren des Wunderheilers Bruno Gröning, Marcel Mowe, Treffpunkt Rathaus Herford

  • Die Neustadt auf den 2. Blick, Mathias Polster, Treffpunkt Münsterkirchplatz, Stadtrelief