Surfshark VPN

Asterix op Kölsch: neues »Aventörche us Jallien« vom Kölner Übersetzungstrio Hella von Sinnen, Cornelia Scheel und Vera Kettenbach

»Et Baasjezänks« heißt der vierte Asterix-Band »Kampf der Häuptlinge« auf Kölsch und verspricht jede Menge Lacher und Vergnügen, »öm och en dä, nudjedrunge spassjebremsten Session ne Püngel Freud zo han!«, so die kölschen Autorinnen.

Lesedauer 1 Minute, 21 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/34526/3505522.html
Asterix op Kölsch: neues »Aventörche us Jallien« vom Kölner Übersetzungstrio Hella von Sinnen, Cornelia Scheel und Vera Kettenbach
Bild: Egmont Ehapa Media GmbH

Asterix op Kölsch: neues »Aventörche us Jallien« vom Kölner Übersetzungstrio Hella von Sinnen, Cornelia Scheel und Vera Kettenbach

Nach dem Riesenerfolg von »Asterix op Kölsch: Asterix kütt nohm Kommiss« der sich mehr als 15.000 mal verkaufte, bringt das Kölner Übersetzungstrio bestehend aus der Comics liebenden Entertainerin Hella von Sinnen, Cornelia Scheel und der Kölner Journalistin Vera Kettenbach ein neues Aventörche des beliebten Galliers in den rheinischen Sprachraum.

»Et Baasjezänks« heißt der vierte Asterix-Band »Kampf der Häuptlinge« auf Kölsch und verspricht jede Menge Lacher und Vergnügen, »öm och en dä, nudjedrunge spassjebremsten Session ne Püngel Freud zo han!«, so die kölschen Autorinnen.

Der jecke Spaß erscheint am 18. Januar 2022 als Hardcover bei der Egmont Comic Collection, ISBN 978-3-7704-0193-2, 14 Euro.

Autorinnenvita

Vera Kettenbach wurde in Köln-Kalk mit Rheinwasser getauft. Zur Schule ging sie in Bonn, wo sie auch studierte. 1991 kehrte sie nach Köln zurück und arbeitet nach zehn Jahren als Redakteurin bei #Print Medien seit 2002 beim #WDR. Dazu war sie unter anderem für die Band »Höhner« tätig.

Cornelia Maria Barbara Elionore Scheel erblickte 1963 in Monachium* das Licht der Welt. Seit 1983 lebt sie in dem schönen Colonia Agrippinensis** und arbeitet dort als Künstlermanagerin, Autorin und ehrenamtliche Vorsitzende des Mildred-Scheel-Förderkreises innerhalb der Deutschen Krebshilfe.

* München ** Köln

Hella von Sinnen hat am 2. Februar 1959 in Gummersbach das erste Mal laut gekräht. Seit 1977 Bürgerin der Domstadt, studierte sie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sowie Germanistik. Sie ist Asterix »Fanin« der ersten Stunde und hat sich riesig gefreut, für die Übersetzung eines ihrer Lieblingsbände erneut in die Bilder und Blasen der verstorbenen Genies einzutauchen.

Cornelias Idefix heißt Vroni.4711, ist am 12. Mai 2021 geboren und inzwischen auch eine eingefleischte Kölnerin.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Jugendamt Kreis Gütersloh, Folder für Vertretungskräfte in der Kindertagespflege

Um die Einführung des modifizierten Vertretungssystems in der Kindertagespflege voranzutreiben, hat die Abteilung Jugend einen neuen Folder erstellt mehr …
Auf 35 Wanderwegen den Kreis Gütersloh entdecken, Wanderkarte neu aufgelegt

Über die Ausläufer des Teutoburger Waldes, entlang der Ems, durch den Versmolder Bruch, von Kloster zu Kloster, oder durch historische Altstädte – im Kreis Gütersloh gibt es zahlreiche Wanderstrecken zu entdecken mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Foto: Daniel Hoehne, MDR

Mit MDR Biwak nach Island

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD