#Gütersloher #Biergarten Report, Mai 2001, was hat die Gütsler Außengastronomie zu bieten?

Gütersloh, Mai 2001

Um es schon vorwegzunehmen: Darum, wohin man bei gutem Wetter gehen kann, braucht man sich in Gütsel keinerlei Sor­gen zu machen. Unsere Außengastrono­mie lässt keine Wünsche offen – für jeden #Geschmack ist etwas dabei. Beim kurzen Spurt über die Gütersloher »Meile« erlebt man typisches Biergartenflair, über die ganze Innenstadt sind hervorragende Lokale verteilt und auch außerhalb kommt der durstige Gütsler voll auf seine Kosten.

Latino, Bistro und Cocktails

Mitten auf der Gütersloher Meile gelegen genießt man hier die unglaubliche Aus­wahl an gut 50 verschiedenen Cocktails oder Bistrogerichten wie Salaten, #Pizza, #Pasta und Tex Mex Spezialitäten. Wie über­all in Gütsel sind auch hier die Be­die­nun­gen besonders nett und zuvorkommend. Dem jungen Publikum weht hier ein Hauch der großen weiten Welt in Form der riesigen Auswahl von #Cocktails um die Nase – problemlos ließe sich anhand der Speisekarte eine kleine Weltreise zusammenstellen, die in Manhattan beginnt, zum Sex on the Beach (Nummer 17) verführt und in Gütersloh noch lange nicht endet.

Gasthaus Gutenberg

Im Gasthaus Gutenberg steht eine gepflegte Deutsche #Küche mit tollen Salaten und einer soliden Weinauswahl auf dem Programm. Als Abschluss der Gütersloher Meile hat man hier den besten Blick auf den künstlerisch gestalteten Stadthallen­vorplatz. Der anspruchsvolle Gütersloher erlebt drinnen ein uriges niveauvolles #Ambiente und draußen das lebendige Flair der Meile – im Gutenberg bleibt kein Auge trocken, denn man hat alle anderen Lokale im Überblick und kann die Güters­lo­her Kneipenszene hautnah erleben.

Salute Vinoteca

Die neueröffnete Vinoteca Salute an der Ecke Feld­straße und Blessenstätte ist im mediterranen Stil vom Feinsten eingerichtet. Diese Atmosphäre spiegelt sich auch draußen im Biergarten wider. Neben der stilvollen Einrichtung be­eindruckt vor allem die Wein­aus­wahl, die von fundierter Fach­kennt­nis zeugt. Zu den Getränken gibt es Antipasti und eine ständig veränderte lebendige Aus­wahl an Speisen. Die Vinoteca Salu­te bringt in der Tat mediterranes Flair nach Gütersloh – im Bier­garten kann der Gütsler problem­los lauschige Aben­de verbringen. Auch hier fällt uns wieder die für Gütersloh so typische hervorragende Be­dienung auf.  Das gastronomische Angebot in Gütsel lockt besonders in der Sommerzeit – man kann schon fast von einer Gütersloher Kneipenszene sprechen. total lokal wird den Biergartenreport auch in der nächsten Ausgabe fortsetzen und über den Stand der Dinge berichten …

Fasan, Cafe, Restaurant, Bar

Gleich ein doppeltes Erlebnis erwartet den Besucher im Fasan – die gemütliche Ter­rasse vor dem Haus ganz in gelb und der urige Biergarten im Hof mit Zapf­häus­chen – ein Erlebnis für sich. Im Sommer lässt es sich schon mittags gemütlich draußen sitzen und die kulinarischen Spezialitäten (25 Prozent Mittagsdis­count) genießen … hauptsächlich werden Speisen der spanischen/mexikanischen Küche angeboten – die feurige #Salsa ist in Gütersloh und Umgebung berühmt. Der altbekannte Biergarten im Hof ist seit jeher ein großer Treffpunkt für die Gütsler Szene – mit viel Grün und schönen Bäu­men ein Platz zum Wohlfühlen …

Gütersloher Brauhaus

Das Brauhaus ist seit Jahren eine fe­ste Institution in der Gütersloher #Gastro Sze­ne – west­fälisch, welt­offen. Der Name des Lokals ist Pro­gramm: Selbst­ge­brau­­te Bier­­spe­zi­a­li­täten wie Gü­ters­lo­her #Spezial und #Pilsener, Güters­lo­her #Weizen oder Bock­bier – einfach köstlich! Zusätz­lich werden auch frische leichte Früh­lings­wei­ne angeboten. Die Speisen­aus­wahl lässt nichts zu Wün­schen übrig – von handfesten Köst­lich­keiten über Klassiker wie Kartof­fel­puffer oder Schnitzel bietet die #Speisekarte Gaumenfreuden vom Fein­sten – eine leichte sommerliche Küche lädt zum Schlemmen und Genießen ein. Als besondere Spezialität gibt es im Brauhaus einen klaren Bierbrand und ganz neu einen Apfelbrand. Der Biergarten erstreckt sich über zwei Ebenen und liegt direkt am Dalke-Radweg – ideal für eine Rast während einer Radtour durch Gütsel.

Kabinett

Im wunderschönen Biergarten des Kabi­nett in Schloß Holte kann man vor neugierigen Blicken geschützt Wei­zen­bier, Veltins Pil­se­ner oder Det­mol­der Landbier ge­­nie­ßen. Der Wein­kenner findet hier eine Auswahl von leckeren Qua­li­täts­weinen. Wer Ap­petit hat, wählt aus der interessanten Spei­sen­au­swahl – von der #Suppe bis zum #Steak werden hier tolle Speisen geboten. Besonders empfehlenswert ist die hausgemachte #Pizza. Warum sollte der Gütsler also nicht mal einen Abstecher in die schöne Senne­landschaft nach Schloß Holte machen? Das Kabinett ist auf jeden Fall ein loh­nens­­wertes Ziel.

Kauers – Brasserie und Hotel

Inhaberin Christiane Bötte bietet ein original Münchener Biergarten-Flair mit 80 bewirteten Außenplätzen und 300 Außen­plät­zen im Selbstbedienungsgarten. Der alte Baumbestand sorgt für urgemütliche Atmosphäre – auch Kinder kommen bei der speziellen Kinderkarte und dem Spiel­platz nicht zu kurz. Eine Grillhütte und Zapf­hütte unterstreicht das natürliche Flair des Biergartens in Verl. Nette Leute trifft man hier übrigens auch – die Größe der Anlage schafft eine tolle Stimmung. Wer Hunger hat, sollte sich unbedingt die leichte Sommerkarte ansehen, außerdem gibt es hier leckere Grill­spezialitäten, die direkt vor den Augen der Besucher in der Grill- und Zapfhütte zubereitet werden. Alles in allem wird man hier direkt in eine lockere Urlaubsstimmung versetzt, bei der keine gastronomischen Wünsche unerfüllt bleiben. An Bieren werden hier Herforder Pilsener, Diebels Alt und Franziskaner Hefeweizen serviert. Auch in Verl sind die Bedie­nun­gen übrigens besonders nett – dieser Grund­satz gilt nicht nur für Gütersloh, son­dern in der ganzen Umgebung.

Spexarder Krug

Wer’s gerne bürgerlich mag, sitzt im liebevoll be­grün­ten Am­bi­en­te des Spexarder Kru­ges hervorragend. Inhaber Peter Frenz ist nicht nur Wirt, sondern auch ein begeisterter Hobby­gärt­ner: man sieht es dem wunderschön angelegten Garten mit dem überwältigenden Grün an. Ein Teil der Außenplätze ist überdacht. Der Spexarder Krug ist ideal für Radwanderer, die hier pausieren möch­ten. Den Gast erwartet eine Karte mit gutbürgerlichen Ge­rich­ten – besonders interessant sind übrigens auch die außergewöhnlich leckeren Spei­sen! Für die Küche spricht nebenbei auch die saisonal wechselnde Speise­kar­te. Der Biergarten ist sehr kinderfreundlich angelegt. Der Spexarder Krug, direkt an der Verler Straße gelegen, verfügt neben dem tollen Biergarten auch über Tagungs- und Ge­sellschaftsräume, die sich für Familienfeiern und Firmen­feier­lichkeiten aller Art anbieten. Die Hotel­zim­mer sind gemütlich eingerichtet und bieten entsprechenden Kom­fort.

Scheck In

Bei Inhaber Michael Falkenreck dreht sich  alles um den #Gast – und tatsächlich: Auch hier ist die Bedienung – wie überall in Gütsel – besonders nett und servicestark. Im Scheck In kann man sich treffen, miteinander kommunizieren und entspannen – das Scheck In ist der Treffpunkt in der Gütersloher Innenstadt. Während der Bauphase in der Berliner Straße bietet es eine geschmackvolle Al­ter­native zum Straßencafé vor dem Scheck In. Erwäh­nens­wert ist auch die kinderfreundliche Terrasse mit Sand­ka­sten und Kinderecke.

Il Violino, #Restaurant und Pizzeria

In der ehemaligen #Geige eröffnet demnächst das Il Violino unter eigentlich gleichem Namen. Im vorderen Bereich des Lokals sitzt man im wunderschönen Win­ter­garten – bei schönem Wetter kann man durch die offenen Schiebetüren hautnah die tolle Atmosphäre der historischen Kulisse des alten Kirchplatzes genießen, der direkt gegenüber liegt. Das Il Violino ist ein Restaurant und Pizzeria mit italienischen Spe­­zi­ali­tä­ten, die in der offenen Küche vor den Augen der zufriedenen Gäste zubereitet werden – unbedingt sehenswert!. Besonders empfehlenswert ist die original italienische Pizza mit Rucola – lecker, lecker.

Ristorante San Giorgio

Das Ristorante San Giorgio ist seit 1980 das besondere italienische Speziali­tä­ten­re­staurant in Gütersloh. Inhaber Guerino Serra betreibt hier in der Tat eines der schönsten Restaurants in Gütersloh. Den Liebhaber der anspruchsvollen ita­­lienischen Küche erwarten hier insbesondere die weit­hin bekannten Fisch­spezialitäten, aber auch Fleisch und original italienische Pasta kommen nicht zu kurz. Das Gartenrestau­rant im hinteren Teil des Lokals gehört zu einem der schönsten in ganz Gütersloh.

Rondell

Das Rondell ist das Straßencafé am Kolbeplatz. Nach dem Motto »Sehen und gesehen werden« ge­nießt der Gütsler hier Bitburger Pil­sener, Diebels Alt oder Köstritzer. Die Speisekarte beeindruckt vor allem durch das saisonal wech­seln­de Speisen­an­gebot und die hervorragenden Bal­kan­spezialitäten – mittags gibt es ­eine wechselnde Karte, bei der keine Wünsche offenbleiben. Momentan gibt es viele leckere Spargelgerichte – versäumen Sie diesen Genuß auf keinen Fall, solange die Saison noch nicht vorbei ist. In der typischen Atmosphäre eines Strasßen­cafés trifft man viele Gütsler während eines Einkaufsbummels … man erlebt sozusagen hautnah das Gütersloher Stadt­leben im Allgemeinen und die Gütersloher im Speziellen. Auch hier beeindruckt wieder die zuvorkommende nette Bedienung. Besonders lecker war übrigens bei unserem Besuch die Weiß­weinschorle, die im Sommer als erfrischendes Getränk nicht nur in Gütsel besonders beliebt ist.

Restaurant Leonie

Das neu eröffnete Leonie in Schloß Holte Liemke (ehemalige Brinkestuben) bietet französische und italienische Küche. Besonders beeindruckend ist die toll gestaltete Speisekarte, in der Sie Gerichte auf höchstem Niveau finden – besonders empfehlen können wir die kalte Gemüse­terrine mit Sesamfüllung und Käsefüllung an sämiger Schnittlauchsauce, zu der ein Glas Prosecco gereicht wird. Der Gourmet wird sich zum Beispiel an Lammcaree in Trüffelbutter mit Auberginenragout und Thymiankartoffeln in Rahm oder in Oli­ven­öl gebratenem Lachssteak auf Rucola­nu­deln in Weiß­wein­sauce mit buntem Salat­teller erfreuen … die Küche hält aber noch viel mehr Köstlich­kei­ten bereit – einen Besuch im Leonie sollten Sie auf kei­nen Fall auslassen. Öffnungszeiten täglich 18 bis 23.30 Uhr, mittwochs Ruhe­tag.

La Habana – der Kubaner

Inhaber Thomas Sta­matis bietet hier ein neues Highlight in der Gütsler Gastro Sze­ne – ein original kubanisches Flair in der Innen­stadt. Das Lokal geht über 2 Ebenen – in der ersten Eta­ge erwartet den Güts­ler eine trendige Cock­tail­bar, im Erd­ge­schoß sitzt es sich ge­müt­lich in einer ku­banischen »Can­tina«. Von 19 bis 22 Uhr ist Happy Hour – ideal also für die Zeit nach einem Kinobesuch im Cinestar. Die lateinamerikanischen Gerichte werden durch eine wechselnde Mit­tags­karte ergänzt und von karibischem #Sound begleitet. In Planung sind außerdem Cock­tail Partys und Events.

#Parkbad

Das Gütsler Parkbad ist ein familienfreundlicher Betrieb, der eine tolle Ur­laubs­atmosphäre bietet – Kinder können hier planschen und sich auf den großen Liegewiesen austoben während die Eltern sich einfach nur die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Die Speisekarte bietet hand­feste leckere Gerichte zum Satt­werden und genießen – wir fanden den Pfann­­kuchen mit Schinken, #Gouda oder Schafskäse besonders lecker! Übrigens wird im Parkbad für 15 Mark ein umfangreiches Frühstück geboten.

Bistro Le Coq

Essen und Trinken im Grünen ist in diesem Sommer das Motto des Le Coq in Kaunitz – einem idealen Ausflugsziel, besonders für Radler. Der Biergarten liegt mitten auf dem Land – Erholungswert riesig. Das Frühstücksbuffet ist weit über die Grenzen von Kaunitz bekannt – am besten reservieren Sie vorab einen Tisch! Udo Regh und Team sind ohne Ruhetag im Ein­satz, um dem Gast auf der vorderen Gar­tenterrasse oder im Biergarten einen angenehmen Aufent­halt zu bieten. Das Le Coq ist einer der Klassiker in der Biergarten-Sze­ne.

Sprottendiele

Was liegt so nahe? Der Biergarten in der Sprottendiele an der Blessen­stätte. Die gemütliche Bierkneipe und Musik­kneipe ist seit 1858 eines der traditionsreichsten Gasthäuser in Güt­sel und bietet tolle hausgemachte Piz­­zas und als besonderes High­light (nicht nur für unsere osmanischen Freunde) verschiedene Pide Varia­ti­o­nen, die sich der Gütsler auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Für den großen und kleinen Hunger: Rie­sen Hamburger oder Bratkartoffeln. Die Attraktion für Biertrinker ist das 10 Liter Fass #Altbier, mit dem direkt am Tisch gezapft werden kann … für den kleineren Durst gibt’s die 1 Liter Maß. Bei gutem Wetter schmeißt Heike Walbaum auch den #Grill an.

Gasthaus Roggenkamp

Das #Gasthaus Roggenkamp ist eines der wenigen Lokale, in dem man frisches Weizen vom Fass bekommt – eine urbayerische Spezialität, die dort zum Leben gehört, wie der #Fisch zum #Fahrrad. Im gepflegten Biergarten trifft man altbe­kannte Gütsler und Freunde des #FCG 2000 – man fühlt sich gleich in der familiären Atmosphäre zuhause. Das Zapf­häuschen sorgt für Stimmung zu später Stunde und ist ein Anziehungspunkt für Bierliebhaber. Inhaber Peter Roggenkamp ist ein Voll­blut­gastronom, bei dem sich die Gäste immer wohlfühlen. Die gutbürgerliche Kü­che bietet Spei­sen auf hohem Ni­veau. Besonders lecker sind die frischen Waf­feln, die sonntags geboten werden!

Bistro, Pension Sennetreff

Der Biergarten des Sennetreffs liegt in der wunderschönen Sennelandschaft und ist also nicht nur ideal für Ausflugstouristen – in der Nähe liegen übrigens die bekannten Emsquellen, die jederzeit ein lohnenswertes Ziel sind. Samstags gibt es übrigens für 10,50 Mark zu jeder Pizza ein Gra­tis­getränk. Am Pfingst­montag gibt es ab 10 Uhr ein Früh­stücks­­buffet für 10 Mark. Das #Bistro wurde neu gestaltet – die Atmosphäre im Sennetreff ist dank der neuen Räum­lichkeiten super­gemütlich und an­sprechend. Das Ehepaar Klemme hat keine Kosten und Mühen gescheut, um ihren Gästen ein schönes Ambiente in ansprechender Umgebung zu bieten. Der Safaripark Stukenbrock ist ganz in der Nähe gelegen – nach einem Ausflug dorthin kann man im Sennetreff hervorragend einkehren und sich von der aufregenden Safari erholen. Unterhaltungs­­spie­le wie Billard, Dart oder Photo­play run­­den das gastro­nomische An­gebot ab – wenn das kein Grund ist, mal wieder in die wunderschöne Senne zu fahren! Öffnungszeiten dienstags bis sonntags ab 15 Uhr.

Charisma

Das Charisma ist ein niveauvolles Tanz­lokal für Leu­te ab 30 – Ver­lieb­te, Verlobte, Ver­hei­­ratete und vor allem Singles trifft man hier gerne.  Das Charisma ist der Singletreff in OWL – an jedem Wo­chenende werden Parties veranstaltet – tolle Stim­mung, nette Leute und gute Laune sind immer mit dabei. Zu englischer und deutscher Tanzmusik, Musik aus den Charts und Oldies lässt es sich hier so richtig abhotten und sich auf menschlicher Ebene näherkommen – ein geeigneter Tanzpart­ner ist schnell gefunden. Übrigens ist der Eintritt ins Charisma freitags frei – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, nicht nur einsame Herzen kommen hier voll auf ihre Kosten. Öffnungszeiten Freitag, Samstag  und vor Feiertagen ab 23 Uhr (in den Sommer­mo­na­ten Juni, Juli, August).