Die A-Junioren des FC Gütersloh gewinnen sage und schreibe 18 zu Null, müssen den Sieg aber teuer bezahlen. Zwei FCG-Spieler haben sich leider schwer verletzt. Die C1- und die D-Junioren holten in der Quali-Runde jeweils ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Schon zur Pause führten die A-Junioren gegen den VfL Rheda mit Sechs zu Null. Doch der 18-zu-Null-Sieg gerät am Ende leider zur Nebensache. Ewan Bicen (wahrscheinlich Bänderriss und Knöchelbruch) und Jonas Barthel (Arm gebrochen) fallen vermutlich Monate aus. »Wir wünschen Beiden Gute Besserung«, hofft Trainer Michele Bisanzio, dass Ewan und Jonas schnell wieder gesund werden. Klar überlegen waren auch die C-Junioren, die den FSV Gütersloh mit Zwölf zu Null besiegten. Der FCG spielte von der ersten Minute an sehr konzentriert und ließ dem Ortsnachbarn keine Chance. Die D1-Junioren setzten sich gegen die D2 des SC Wiedenbrück mit Drei zu Null durch. »Leider konnten wir eine Vielzahl an Chancen nicht nutzen, so dass es 20 Minuten dauerte bis das erste Tor fiel«, berichtete D1-Trainer Carsten Sieweke.

Weitere Ergebnisse

TSG Harsewinkel gegen D3-Junioren Eins zu Eins
D2-Junioren gegen TSG Harsewinke Eins zu Eins
FC Kaunitz F2 gegen F2-Junioren Zehn zu Eins
E2-Junioren gegen SC Verl E2 Vier zu Drei
SV Avenwedde E3 gegen E4-Junioren Fünf zu Acht

#FCG #FCGütersloh #Fußball #Heidewald #Ostwestfalen #Stadion #Werbung #Website #Fotos #Plusagentur#Ergebnisse #Junioren