Elektro Hermjohannknecht, mit guten Ideen zum Ziel

Picknick im Grünen in Gütersloh: Auch Essensreste sind Müll

Raus in die Natur: Das ist nicht nur in Pandemiezeiten eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Doch wer nach dem Picknick seinen Müll liegen lässt, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Das gilt auch für Essensreste, warnt das Infocenter der R+V Versicherung

Lesedauer 1 Minute, 11 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 27. Mai 2021, DOI: https://www.guetsel.de/content/22326/3449576.html
Picknick im Grünen in Gütersloh: Auch Essensreste sind Müll

Wiesbaden (ots) Raus in die Natur: Das ist nicht nur in Pandemiezeiten eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Doch wer nach dem Picknick seinen Müll liegen lässt, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Das gilt auch für Essensreste, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Ob Brotreste, Hühnerknochen oder übrig gebliebenen Pizzastücke: Essensreste sind rechtlich gesehen Müll und können für die Umwelt »schwer verdaulich« sein. »Achtlos weggeworfene Lebensmittel – auch Obst und Gemüse – verschandeln die Natur und können Folgen für das jeweilige Ökosystem haben«, erklärt Sascha Nuß, Jurist bei der R+V Versicherung. Bananenschalen beispielsweise verrotten erst nach mehreren Jahren. Auch andere tropische oder subtropische Früchte wie Orangen, Kiwi und Ananas zersetzen sich hierzulande nur langsam. Hinzu kommt: Essensreste sind ein gefundenes Fressen für Ratten, die in Grünanlagen zu einer Plage werden können.

Deshalb sind für die Müllentsorgung im Freien auch Bußgelder möglich. »Je nach Stadt oder Gemeinde müssen die Picknicker mit zehn Euro oder mehr rechnen«, sagt R+V-Experte Nuß. »Bei großen Müllmengen oder bei der Entsorgung in Naturschutzgebieten sind jedoch deutlich höhere Geldstrafen möglich. Das können auch mal mehrere hundert Euro sein.«

Weitere Tipps des R+V-Infocenters

Immer eine Plastiktüte oder eine Transportdose für die Überreste des Picknicks mitnehmen. Viele Gartenexperten empfehlen Bananenschalen als Rosendünger: einfach kleinschneiden und unter die Rosenerde mischen. Auch Gartenabfälle gehören nicht in die Natur. Grünschnitt, Gras und Laub können schädliche Stoffe absondern und den Waldboden überdüngen. Bußgeld: je nach Menge und Gemeinde bis zu mehreren tausend Euro.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach Telefonbetrug

Anfang Mai 2022 kam es nach einer telefonischen Kontaktaufnahme zu einem vollendeten Betrug. Eine arglose ältere Dame übergab Schmuck, Gold und Bargeld an die perfiden Betrüger mehr …
Gütersloh, Quiz, Reise nach Châteauroux gewinnen, Französische Nacht im Stadtmuseum

»2 Wege – 1 Europa«, die gemeinsame Ausstellung der Partnerstädte Gütersloh und Châteauroux über die Stadtentwicklung von 1945 bis heute, ist von 19 bis 24 Uhr eine Station bei der Langenachtderkunst am Samstag, 21. Mai 2022 mehr …

Fun und Freizeit in Gütersloh aktuell


Foto: Wikinger Reisen

Die große Freiheit auf 2 Rädern

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD