Home > Gütersloh > Suche > Zurück

Bravogutschein

Volltextsuche nach »wäre«


Branchenbuchsuche nach »wäre«


Friedrich Schulze GmbH
Hülsbrockstraße 87 b
33334 Gütersloh
Telefon +4952419709-0
Telefax +4952419709-22
www.schulze-gt.de
100 % relevant
Westaflexwerk GmbH
Thaddäusstraße 5
33334 Gütersloh
Telefon +495241401-0
Telefax +495241401-413
E-Mail info@westa.net
www.westaflex.com
96 % relevant
Westaflexwerk GmbH
Thasddäusstraße 5
33334 Gütersloh
Telefon +495241401-0
Telefax +495241401-401
www.westaflex.com
92 % relevant
Badwelt GmbH & Co. KG
Eickhoffstraße 3
33330 Gütersloh
Telefon +495241221393
www.badwelt.de
41 % relevant
Europa-Schmuck
Spiekergasse 8
33330 Gütersloh
Telefon +495241 14578
Telefax +4952413006901
E-Mail info@europa-schmuck.de
www.europa-schmuck.de
35 % relevant

Keyword-Suche nach »wäre«, Treffer 1 bis 25 von 1549, die Top 25


1.) Also kein Neubau ...

[…] den Bürgern ein aberwitziges Projekt aufzuoktroyieren. Daß diese den offensichtlich nicht finanzierbaren Neubau nicht haben möchten, wird als mittlerer Untergang der abendländischen Kultur gewertet. So wunderbar, wie ein neues Theater für Gütersloh wäre, so wenig kann es sich die Stadt angesichts leerer Kassen im Moment leisten, ein Projekt dieser Größenordnung umzusetzen. Warum haben die Gütersloher ein so deutliches Votum abgegeben? Wohl kaum, weil ein Theater als solches abgelehnt wird – […] Weiterlesen

2.) Akupunktur halbiert chronische Schmerzen

[…] sein wird, hat das Zentrum für naturheilkundliche Forschung der Technischen Universität München. Herbert Rebscher, Vorstandsmitglied der DAK, hofft auf eine nebenwirkungsarme Alternative zu Schmerzmitteln: »Gerade für chronisch Kranke wäre Akupunktur oft die bessere Wahl, da Nebenwirkungen in unserer Studie bei nur 7,8 Prozent aller Behandlungsfälle auftraten. Zudem handelte es sich vor allem um leichte Beschwerden wie Nadelschmerzen und kleine Blutergüsse«. Doch wenn Scheinakupunktur genauso […] Weiterlesen

3.) Gütersloh, Stadtmarketing, Frank Mertens im Interview

[…] schlug sich größtenteils tatsächlich in hohen Besucherzahlen nieder, aber es läßt sich nicht leugnen, daß durchaus anspruchsvollere Konzepte denkbar wären und verbesserungswürdige Details vorhanden waren. Gütersloh bietet bereits heute eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen und ein sehr vielfältiges Vereinsleben. Dadurch entsteht in unserer Stadt eine Lebensqualität, die man nicht überall findet. Jetzt geht es nicht darum, einzelne Veranstaltungen zu kritisieren, sondern mit allen […] Weiterlesen

4.) Anzeige: Die Hochzeitsmacherin

[…] als gute Fee eigens zur Hochzeit an. Von Ersatz-Seidenstrümpfen für die Braut bis zu Ersatz-Trauringen: In ihrem Notfallköfferchen hat Ewa Braetz ein Sammelsurium an kuriosen Dingen – damit auch garantiert nichts schiefgeht. Interessant wäre noch, wie eine junge Frau auf die Idee kommt, die Hochzeiten anderer zu organisieren? Ewa Braetz lächelt. Zunächst einmal sei sie selbst verheiratet und immer noch verliebt in ihren Mann. Zum anderen sei es so eine Art Berufung, denn das Wort Ehe geht wohl […] Weiterlesen

5.) Die »Stadt der Autoknacker«?

[…] zuständige Richter am Amtsgericht. Hat sich Ihres Wissens Bürgermeisterin Maria Unger in den Sachverhalt eingeschaltet? Als Bürgermeisterin wäre sie doch angehalten, sich in irgendeiner Form auch darum zu kümmern?Das spielt in das Thema der Ursachenbekämpfung – natürlich sind die entsprechenden Ämter aufgerufen, tätig zu werden. Hier werden auch bereits zum Teil gemeinsame Konzepte erarbeitet und umgesetzt. [Deutliche Signale sind bis dato nicht gesetzt worden. Anmerkung der Redaktion] Was […] Weiterlesen

6.) BfGT verlangen lückenlose Aufklärung

[…] Mitarbeiter durch Automaten ersetzt. Das Schweigen der politischen Mitglieder des Verwaltungsvorstandes sollte beendet werden, um weiteren Schaden von der Sparkasse abzuwenden. Sollten die Argumente und Behauptungen der Kritiker nicht einwandfrei widerlegt werden können, ist ein Rücktritt die einzig logische Konsequenz. Der Weg für den Neufang unter Leitung der beiden neuen Vorstände wäre somit frei und würde das Imageschädigende Hin und Her im Interesse aller Beteiligten endgültig beenden […] Weiterlesen

7.) Gütersloh, der Englische Garten

[…] ist eine Wucht, besonders aber die Anlage eines »Englischen Gartens« vor Karstadt. Alle, die ich gesprochen habe, möchten, dass diese Anlage so bleibt! Das ist es, was dem Platz fehlt und eine dauerhafte Bereicherung wäre. « So oder ähnlich lautet das mehrheitliche Feedback. Das Bedauern ist groß, dass das, was die beiden Gartenbaubetriebe Andreas Rethage Garten- und Landschaftsbau und Freisen Garten- und Landschaftsbau GmbH mitten in der Stadt geschaffen haben, so schnell wieder verschwinden […] Weiterlesen

8.) Top-Location?

[…] denn die Studie enthält lediglich ohnehin längst bekannte Aussagen und die beiden angebotenen Optionen sind eher vage, fast schon aus der Luft gegriffen. Was genau bekommt man denn für elf Millionen Euro? Und wie nachhaltig wäre das Ergebnis? Wie genau würde ein Neubau aussehen? Das Sinnvollste wäre es seinerzeit offensichtlich gewesen, Theater und Stadthalle zusammen abzureißen und etwas Kombiniertes zu bauen. Nicht zuletzt ufgrund der Verpflichtungen aus dem Architekturwettbewerb war das aber […] Weiterlesen

9.) 50 Jahre Berufskolleg

[…] des Berufskollegs insgesamt drei Schulleiter, die jeweils einen wertvollen Beitrag für die Entwicklung der Schule geleistet hätten: Georg Blass, Hans-Theo Heiermann und Heribert Sangs. »Ich bin überzeugt, dass Reinhard Mohn stolz auf das wäre, was wir heute feiern«, so Immanuel Hermreck. »Die Entwicklung ist ganz sicher in seinem Sinne, denn sie fördert unsere Unternehmenskultur und unseren ›Spirit‹«. Anschließend nahm sich Matthias Borner, ehemaliger Konzernstudent und heute Leiter […] Weiterlesen

10.) Lokalsatire: Gütsel-Tower

[…] ist nach amerikanischem Vorbild ein Concierge-Service angedacht, der die Bewohner rund um die Uhr betreut«, sagt Christian Schröter, »im Erdgeschoss können wir uns ein Veranstaltungszentrum mit 3. 000 Plätzen vorstellen – an Stelle der Stadthalle wäre dann ein Baggersee mit Badeaufsicht und Biergarten denkbar. Ein Brandschutzgutachten liegt bereits vor und es laufen Gespräche mit einem bekannten Münchener Juwelier«. Die Zufahrt zur Tiefgarage erfolgt über die Friedrichstraße zwischen der […] Weiterlesen

11.) Willensfreiheit

[…] der Holismus falsch, dennoch ist jedes Holon gleichzeitig Teil eines Holons der nächsten Hierarchie – fällt eine Hierarchie weg, löscht sie alle höheren aus, die niedrigeren bleiben bestehen (leider gibt es hier zahlreiche Gegenbeweise). Demnach wäre der Kosmos die unterste Hierarchie, ist gleichzeitig aber auch die höchste. Logischer Schluss: Korrekt müsste es heißen: Holon/Teilchen/Holon). Fazit: Selbst wenn wir wollten, müssten wir. Wir wissen es nur nicht vorher. Und nur das würde uns vom […] Weiterlesen

12.) Supermoto-DM

[…] der DM hart zur Sache. Die Witterungsbedingungen waren in Ordnung, da der Himmel zwar stetig bedeckt war, es aber nur ganz selten ein wenig tropfte. Dieser Umstand brachte den Veranstalter in die Not des öfteren die Bahn zu wässern. Ohne dies wäre es vor Staub nicht auszuhalten gewesen, auch wenn es manchem Fahrer so lieber gewesen wäre. Wenn der Wasserwagen sein Werk frisch verrichtet hatte, kam es häufiger zu Stürzen als im Trockenen, da die Bahn sich dann an einigen Stellen äußerst glitschig […] Weiterlesen

13.) Suchmaschinenoptimierung Gütersloh

[…] »Keywords«) gefunden wird und in den Suchergebnissen möglichst weit vorne steht. Das funktioniert natürlich nur dann, wenn es nicht alle machen – sonst würden sich die SEO-Maßnahmen letztlich gegenseitig neutralisieren. Wünschenswert wäre es eigentlich, wenn SEO gar nicht möglich (und damit auch nicht notwendig) wäre, wenn also Google eine Redaktion hätte, die die Websites nach ihrer tatsächlichen Relevanz bewerten würde. Das ist jedoch bei der Vielzahl der Websites nicht zu leisten, jedenfalls […] Weiterlesen

14.) Wistiki – der kleine Helfer in der Not

[…] hat schon mal etwas verlegt: ob Schlüssel, Handtasche, Brieftasche, Fernbedienung, Laptop, Haustier oder Teddybär immer sucht man sie wenn es gerade nicht wirklich der richtige Augenblick ist! Wie praktisch wäre es die Sachen einfach mal klingeln zu lassen um sich das Leben leichter zu machen. Dieser Herausforderung stellten sich die drei französischen Lussato Brüder mit der Entwicklung von »Wistiki«. Nach einer mehr als erfolgreichen Markteinführung in Frankreich, ist Wistiki nun bereit den […] Weiterlesen

15.) Der Gralsweg am Externstein

[…] geworden. An diesem Stein aber erleben wir, dass wir vernunftbegabte Menschen geworden sind. Dafür können wir dankbar sein. Vielleicht wäre es auch an der Zeit, dass wir ganzheitlich denken und erkennen lernen und so die Erfahrungen der Geschichte in uns aufnehmen. Fels 11: BewusstseinsfelsenDer größte Fels zeigt einerseits einen starken Spalt, andererseits die höchste Höhe. Nietzsche: »Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können«. Was ist das Chaos in uns? Es […] Weiterlesen

16.) NRW: Nachholbedarf bei der Weiterbildung von Geringqualifizierten

[…] ihre strukturellen Voraussetzungen für Weiterbildung nutzen, gibt die Potenzialausschöpfung an. Dieser Wert vergleicht die tatsächliche Teilnahmequote vor Ort mit der Quote, die aufgrund regionaler Strukturdaten zu erwarten wäre. Nordrhein-Westfalen bleibt in diesem Punkt hinter seinen Möglichkeiten zurück. Mit einer Potenzialausschöpfung von 91,7 Prozent verzeichnet NRW den niedrigsten Wert unter den Flächenländern. Auf Regionalebene erzielen Dortmund (121,6 Prozent) und Emscher-Lippe (114,8 […] Weiterlesen

17.) Krise in der Erwachsenenindustrie? Deutscher Erotikbranche gehen die Männer aus …

[…] 800 Millionen Euro setzt die deutsche Erotikindustrie etwa jährlich um. Das Geschäft mit der nackten Haut boomt. Vor allem online: 12,5 Prozent des gesamten deutschen Internettraffics sollen erotischer Content sein. Damit wäre Deutschland weltweit Spitzenreiter. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. In Zeiten des World Wide Web sind die Voraussetzungen denkbar einfach. Alles was es braucht: ein Mann, eine Frau und eine Kamera – fertig ist der erotische Streifen, der dann online für […] Weiterlesen

18.) Allianz unterstützt inklusives Klettern

[…] zeigte sich Heike Mennen am Freitagnachmittag. Die Leiterin der Frühförderstelle des Vereins für Menschen mit Förderbedarf unterstrich, dass dieses Angebot ohne die großzügige Unterstützung der Stiftung »Allianz für Kinder« nicht möglich gewesen wäre. Die Idee für den Nachmittag war in der Interdisziplinären Frühförderung entstanden. Dort erhalten die Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen ein- oder zweimal wöchentlich eine Fördereinheit, an der Geschwister nicht teilnehmen […] Weiterlesen

19.) Medizinische Versorgung am Lebensende noch zu häufig im Krankenhaus

[…] im Bereich Palliativmedizin haben, verbringen mehr Menschen ihre letzten Tage in den eigenen vier Wänden. Baden-Württemberg etwa hat gut ausgebaute ambulante Versorgungsangebote. Dort sterben nur 41 Prozent der älteren Menschen im Krankenhaus. Wäre in allen Bundesländern das regionale Angebot vergleichbar organisiert, müssten jährlich rund 37. 000 Menschen weniger im Krankenhaus sterben. Die Studie empfiehlt: ambulant vor stationär»Die Planung neuer Versorgungsangebote sollte sich an dem Wunsch […] Weiterlesen

20.) Für Weiterbildung ist es nie zu spät

[…] Dr. Birgit Osterwald gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Dr. Elmar Schnücker jetzt zum Ende des Semesters die verdienten Zertifikate. »Ich bin sehr dankbar, dass Sie unser Angebot so gut annehmen«, sagte Osterwald zu den Teilnehmern, »denn, was wäre unsere Seniorenuni ohne so viele engagierte Studenten wie Sie. « Insgesamt 13 Vorträge standen im Semester 2015 / 2016 auf dem Programm. Von »Literatur und Religion« über »‚Klassische (?)‘ Musik im 20. Jahrhundert« und »Die Externsteine – ein […] Weiterlesen

21.) Spezialisten für die »letzte Meile«

[…] am liebsten nur noch im Fernverkehr mit hohen Lasten beschäftigen und das mit möglichst wenig Personal. Im Kreis Gütersloh droht aktuell der Verlust der Bahnhöfe und Ladestellen in Gütersloh Ost, Harsewinkel West und Versmold. Betroffen wären Firmen wie Claas, Brüninghaus und andere. Noch 1966 hatte das Unternehmen Claas einen eigenen Werksbahnhof erhalten, der über eine mehrere Kilometer lange Anschlussstrecke ans TWE-Gleis angebunden ist. Erst im letzten Jahr sind dort umfangreiche […] Weiterlesen

22.) »BahnRadRouten« online jetzt noch besser planbar

[…] in der Rubrik »GPS & Tourenplanung«. »Karten und Broschüren geben einem einen groben Überblick über die Strecken, oft bieten die Routen aber weitaus mehr« erklärt Carmen Müller, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft der »BahnRadRouten«. »Es wäre schade, wenn die Radler nicht auf die touristischen Attraktionen aufmerksam werden. « Vor allem bei der Vielzahl an Infos rund um die Strecke, sei es gut, wenn man sich auf seinen Streckenabschnitt konzentrieren könne. »Wer also auf der BahnRadRoute […] Weiterlesen

23.) Sach- und Geldspende für Klettergarten »grenzenlos«

[…] der Firmen Mitschke und Bock können wir Eltern, Freunden oder Verwandten einfach einmal Rollstühle für Testfahrten leihen«, betont Trainerin Annabell Nielen. »Vorstellbar ist es, dass unsere Kunden künftig ihren neuen Rollstuhl bei ‚grenzenlos’ auf Herz und Nieren prüfen dürfen«, blickt Tilman Grüninger in die Zukunft. »Etwas, was übrigens auch jederzeit mit dem Rollator möglich wäre«, weiß Thomas Woesthoff vom »Generationen-Klettern« mit Großeltern und ihren Enkelkindern zu berichten […] Weiterlesen

24.) Von Schmetterlingen und Gaffern – so entstehen Staus

[…] ist auch das Verhalten von Gaffern. »Leider kommt es bei Unfällen immer wieder zu unnötigen Staus – auch auf der Gegenfahrbahn, weil neugierige Fahrer langsamer werden, um die Unfallstelle zu begutachten«, weiß Schmidt. »Damit provozieren sie nicht nur Staus, sondern sind abgelenkt und riskieren Unfälle. «Grundsätzlich sind Staus zwar nicht zu vermeiden, doch mit vorausschauendem und rücksichtsvollem Fahren können die Stockungen zumindest reduziert werden. Und so wäre dann allen geholfen […] Weiterlesen

25.) Stille Zeitzeugen zum Anfassen

[…] sie auf keinen Fall etwas zu Bruch gehen lassen. »Die Arbeit mit dem Werkzeug ist gar nicht so einfach, weil man manchmal nur schwer erkennen kann, was der Ammonit und was der Stein ist, der weg kann«, findet Sophie und fügt hinzu: »Es wäre ja ziemlich blöd, wenn man sein Fossil beschädigen würde. «Am Ende des Vormittags können die Kinder nicht nur sehr viel neues Wissen, sondern auch die präparierten Fossilien mit nach Hause nehmen. So haben sie eine ganz besondere Erinnerung an einen […] Weiterlesen

Nächste Seite


Zirkel e. V.Moto 59Picco Bello HairdesignKuzka GmbH & Co. KGBKK Gildemeister SeidenstickerAOK Nordwest
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD