Home > Gütersloh > Suche > Zurück

Hanfosan

Volltextsuche nach »krebs«


Branchenbuchsuche nach »krebs«


Jens Keisinger
Berliner Straße 43–45
33330 Gütersloh
Telefon +4952412100973
Telefax +4952412100974
E-Mail info@jenskeisinger.de
www.jenskeisinger.de
100 % relevant

Keyword-Suche nach »krebs«, Treffer 1 bis 25 von 211, die Top 25


1.) Anzeigen: Sanfte Heiler

[…] aber auch begleitende Behandlung und Beratung in der Therapie von Krankheiten aller Art. So auch beispielsweise in der Krebs-Vor- und Nachsorge, bei Allergien, Migräne, Diabetes. Die Biopraktik umfaßt vorwiegend Tätigkeiten im energetischen, geistigen und beratenden Bereich. Dabei wird das Energiefeld des Menschen ausbalanciert, Störfelder werden beseitigt, um dem Körper zu seiner natürlichen Lebendigkeit und entspannter Leistungsfähigkeit zu verhelfen. Auch mentale und psychische […] Weiterlesen

2.) Anzeige: Biopraktik und Reiki

[…] Pflege entwickelt wurde. Die BiopraktikerIn behandelt allgemeine Störungen der Gesundheit und des Wohlbefindens, bietet aber auch begleitende Behandlung und Beratung in der Therapie von Krankheiten aller Art. So auch beispielsweise in der Krebs-Vor- und Nachsorge, bei Allergien, Migräne, Diabetes. Die Biopraktik umfaßt vorwiegend Tätigkeiten im energetischen, geistigen und beratenden Bereich. Dabei wird das Energiefeld des Menschen ausbalanciert, Störfelder werden beseitigt, um dem Körper zu […] Weiterlesen

3.) 25.000 Euro Weihnachtsspende

[…] der Bertelsmann AG in Gütersloh unterstützt auch dieses Weihnachten wieder schwerstkranke Kinder und deren Familien in der Region. Zum vierten Mal gehen 25. 000 Euro an das Projekt »Der Weg nach Hause«, welches sich für die ambulante Betreuung an Krebs erkrankter Kinder in ihrem heimischen Umfeld einsetzt. Die Spende erfolgt anstelle von Weihnachtsgeschenken an Geschäftspartner des internationalen Medienunternehmens. Dr. Thomas Rabe, Finanzvorstand und Leiter des Corporate Centers der […] Weiterlesen

4.) Chemotherapie

[…] Was genau ist eigentlich unter dem Begriff Krebs zu verstehen? Krebs ist charakterisiert durch das unkontrollierte Wachstum von körpereigenen, entarteten Zellen. Durch die chaotische Vermehrung von Tumorzellen werden Organe in ihrer Funktion gestört. Durch ausschwärmende Tumorzellen können sich im gesamten Körper so genannte Metastasen ausbreiten. Wieso bekommen Menschen überhaupt Krebs? Krebs kann bei jedem Mensch, in jedem Alter und in jedem Organ oder Gewebe auftreten. Ab dem 50. Lebensjahr […] Weiterlesen

5.) Laufseminar

[…] – die Gesellschaft teilt sich auf in Aktive und Inaktive. Letztere tendieren vor allem auch zur Fettleibigkeit. Laufen ist das Allheilmittel schlechthin, es bietet Vorteile bei körperlichen und psychischen Erkrankungen und sogar bei Krebs«, so Prof. Dr. Wessinghage. »Wir sind ein Team mit großer Kompetenz! Es geht bei diesem Seminar ausdrücklich um die Gesundheit und nicht um den leistungsorientierten Wettkampfläufer. Wir beantworten die Frage, was der Einzelne tun kann, um fitter zu werden« […] Weiterlesen

6.) Anzeige: Aufgestiegen!

[…] langes Leben. SOMMERKURSIn den Sommerferien bietet Dorothea Eversmeyer erstmals in Gütersloh einen zehnstündigen Präventionskurs mit einigen Elementen aus dem Guo Lin Qigong an, das in den 1950er-Jahren von Guo Lin, die damals an Krebs erkrankt war, zur Behandlung ihrer Erkrankung von ihr selbst entwickelt wurde. Guo Lin Qigong wird zur Stärkung des Menschen auf allen Ebenen – Körper, Geist und Seele – eingesetzt und soll zur Verlängerung und qualitativen Verbesserung des Lebens beitragen. Der […] Weiterlesen

7.) Inner Wheel Clubs Gütersloh und Leipzig besiegeln Clubpartnerschaft

[…] Einsatz der 48 Damen. Ebenso engagiert sich der 26 Mitglieder zählende und im Jahr 1994 gegründete Leipziger Inner Wheel Club mit diversen Benefizprojekten wie zuletzt der erfolgreichen Gospel Infusion Leipzig, einem Benefizkonzert gegen Krebs oder der Teilnahme am Leipziger Weihnachtsmarkt. Die Partnerschaft mit dem Leipziger Club bildet den Rahmen für die freundschaftliche Verbindung zwischen beiden Inner Wheel Clubs. Sie ermöglicht es den Freundinnen Einblicke in regionale und kulturelle […] Weiterlesen

8.) Gymnasium Steinhagen gewinnt »deinfm«-Abschlussball-Upgrade

[…] Endrunde schließlich gegen 20 andere Schulen aus ganz Ostwestfalen-Lippe durch. »Wir sind total aus dem Häuschen, denn in den vergangenen Jahren war es für unsere Abi-Jahrgänge immer extrem schwierig, einen passenden DJ zu finden«, sagt Mario Krebs vom Steinhagener Gymnasium. »Dieses Thema ist jetzt für uns gelöst, und wir freuen uns riesig auf einen DJ von Radio ›deinfm‹. «Philipp Fleiter vom Radio-»deinfm«-Team hat die vierwöchige Aktion im Sender betreut: »Für die Schulen ist das […] Weiterlesen

9.) Neue Sprechstunde

[…] (kgp). Wenn ein Patient mit der Diagnose Krebs konfrontiert wird, sind die nächsten Schritte in vielen Fällen schnell klar: Operation, Strahlentherapie, Chemo- oder Hormontherapie sind die gängigen Behandlungsmöglichkeiten. Daneben gibt es jedoch auch eine Reihe an ergänzenden Methoden, die die Schulmedizin begleiten und die Nebenwirkungen erträglicher gestalten können. Die Frauenklinik des Klinikum Gütersloh bietet Patientinnen mit gynäkologischen Krebserkrankungen und Brustkrebs ab sofort die […] Weiterlesen

10.) Weltstillwoche 2019: Klinikum Gütersloh informiert zum Thema Stillen

[…] schont es die finanziellen Ressourcen der Familie und die Umwelt, weil es Rohstoffe und Energie spart. Stillen hat aber auch gesundheitliche Vorteile für die Mutter: So senkt es laut Studien beispielsweise das Risiko für Krebs- und Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes. Nicht zuletzt stärkt das Stillen die Bindung zwischen Mutter und Kind. Wie unterstützen Sie im Klinikum Gütersloh die jungen Mütter beim Stillen? Elvira Rüthing: Einige Babys und Frauen sind Naturtalente und das Stillen klappt […] Weiterlesen

11.) »Gesund in GT«

[…] (kgp). Seit Jahrzehnten steigt weltweit die Anzahl der Lungenkranken: Zusammengenommen sind die verschiedenen Lungenerkrankungen nach Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs die dritthäufigste Todesursache. Zum Auftakt der Vortragsreihe »Gesund in GT« des Klinikum Gütersloh im Jahr 2020 referiert Prof. Dr. Axel von Bierbrauer, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin III (Pneumologie und Infektiologie), zum Thema »Die Last mit der Luft – Neues und Bewährtes zur Behandlung von Asthma, COPD und […] Weiterlesen

12.) Biontech bestätigt Corona-Impfstoffproduktion bei Baxter Oncology in Halle (Westfalen)

[…] Erfahrungsschatz zurückgreifen und nutzen dies, um uns konstant weiterzuentwickeln und so unsere Position im Weltmarkt auszubauen und zu festigen«. Baxter produziert in dem Werk in Hallen (Westfalen) Arzneimittel zur Therapie verschiedener Krebs- und anderer lebensbedrohenden Erkrankungen. Neben eigenen Produkten sind dies Medikamente, die in Lohnherstellung (Contract Manufacturing) für Dritte produziert werden. Der Bereich »Contract Manufacturing« ist Teil der Business-Unit […] Weiterlesen

13.) KKH-Vorstand Dr. Matz: Notfall Sepsis vermeiden

[…] zählt neben Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jährlich erkranken hierzulande rund 320. 000 Menschen daran. Fast jeder vierte Patient stirbt. Dabei gilt Sepsis als die Nummer eins bei den vermeidbaren Todesursachen. „Beim Notfall Sepis zählt jede Minute, und er verlangt sofortiges Handeln“, sagt Dr. Wolfgang Matz, Vorstand der KKH Kaufmännische Krankenkasse. „Wir sind Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit und Premiumunterstützer der […] Weiterlesen

14.) KKH-Vorstand Dr. Matz: Notfall Sepsis vermeiden

[…] zählt neben Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jährlich erkranken hierzulande rund 320. 000 Menschen daran. Fast jeder vierte Patient stirbt. Dabei gilt Sepsis als die Nummer eins bei den vermeidbaren Todesursachen. „Beim Notfall Sepis zählt jede Minute, und er verlangt sofortiges Handeln“, sagt Dr. Wolfgang Matz, Vorstand der KKH Kaufmännische Krankenkasse. „Wir sind Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit und Premiumunterstützer der […] Weiterlesen

15.) Pfizer und Biontech stellen COVID-19-Impfstoffdosen für Teilnehmer der Olympischen Spiele 2020 in Tokio zur Verfügung

[…] Biopharmaceutical New Technologies ist ein Immuntherapie-Unternehmen der nächsten Generation, das bei der Entwicklung von Therapien für Krebs und andere schwere Erkrankungen Pionierarbeit leistet. Das Unternehmen kombiniert eine Vielzahl an modernen therapeutischen Plattformen und Bioinformatik-Tools, um die Entwicklung neuartiger Biopharmazeutika rasch voranzutreiben. Das diversifizierte Portfolio an onkologischen Produktkandidaten umfasst individualisierte Therapien sowie […] Weiterlesen

16.) Unternehmen erwarten erheblichen Einfluss von Quantencomputern auf ihr Geschäftsmodell

[…] Sie könnten das Training von Software, Künstlicher Intelligenz und Maschinenlernprozessen auf ein neues Niveau heben und dabei Anwendungen wie das autonome Fahren oder die automatische Erkennung von Krankheiten wie Krebs verbessern. Des Weiteren könnten sie in der Finanzbranche helfen, komplexe Optimierungsprobleme zu lösen, die aktuell selbst den größten Superrechnern zu schaffen machen. Auch die Arbeit mit Chemikalien und Wirkstoffen ließe sich revolutionieren: »Was heute oft jahrelange […] Weiterlesen

17.) COVID-19-Impfung: Häufige Fragen von Krebspatienten

[…] es ausreichend Impfstoff für alle gibt, wird die COVID-19-Impfung bevorzugt Risikogruppen für einen schweren Verlauf der Erkrankung angeboten, darunter Krebspatienten. Sie haben daher viele Fragen zur Impfung in ihrer individuellen Erkrankungssituation und zur Sicherheit der verschiedenen Impfstoffe. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums informiert Betroffene auf dem aktuellsten Stand der Erkenntnisse. Ob Krebspatienten in der individuellen Erkrankungssituation mit […] Weiterlesen

18.) Hohe Adipositasraten unter Kindern alarmieren angesichts der erwarteten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie

[…] erklärte Dr. Hans Henri P. Kluge, WHO-Regionaldirektor für Europa. »Übergewicht und Adipositas stehen in direktem Zusammenhang mit lebensbedrohlichen nichtübertragbaren Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Krebs. Um nachfolgenden Generationen bessere Zukunftsaussichten zu verschaffen, müssen wir daher wissenschaftlich fundierte und datengestützte Handlungskonzepte umsetzen, die zur Verringerung der Adipositas unter Kindern beitragen können, und gleichzeitig gesündere […] Weiterlesen

19.) Zu viel Alkohol? Der CAGE-Test liefert erste Anhaltspunkte. Betroffene gibt es auch in Gütersloh

[…] es Experten zufolge jedoch nicht, da jeder Mensch unterschiedlich darauf reagiert. Je nach Veranlagung und Lebensstil kann Alkohol verschiedene Krankheiten auslösen, zum Beispiel Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Osteoporose und Krebs, darunter Dickdarm- und bei Frauen Brustkrebs. Anlaufstellen für Suchtfragen – auch für Angehörige Erste Anhaltspunkte darüber, ob ein Alkoholproblem besteht, liefert der CAGE-Test in der »Apotheken Umschau«. Weiter helfen die Deutsche Hauptstelle für […] Weiterlesen

20.) KKH: Wissenswertes rund um das liebste Frühlingsgemüse der Gütersloher

[…] den Großteil des Tagesbedarfs an Vitamin C, E und Folsäure sowie die Hälfte des Tagesbedarfs an Vitamin B1 und B2. « Ein besonderer Trumpf sind die bioaktiven Substanzen im Spargel. Sie können laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung vor Krebs schützen. Hinzu kommt der hohe Gehalt verdauungsfördernden Ballaststoffen. Anja Luci: »Aus Ernährungssicht wird es erst kritisch, wenn große Mengen Sauce Hollandaise, zerlassene Butter und das eine oder andere Schnitzel zum Spargel auf dem Teller […] Weiterlesen

21.) AOK Gütersloh zum Welt-Nichtrauchertag am 31.Mai: Wenn Verzicht zum Gewinn wird

[…] Rauchen ist nach wie vor der größte vermeidbare Krebsrisikofaktor. Darauf weist die AOK Nordwest anlässlich des Welt-Nichtrauchertages am 31. Mai hin. An den Folgen des Rauchens sterben in Deutschland jedes Jahr rund 127. 000 Menschen. Dies entspricht 13,3 Prozent aller Todesfälle. »Das zeigt uns, dass wir nicht nachlassen dürfen, über die Gefahren des Rauchens aufzuklären und für die Vorteile des Nichtrauchens zu werben. Und das so früh wie möglich, damit Kinder und Jugendliche im Kreis […] Weiterlesen

22.) Immer mehr Menschen im Tabakrausch

[…] greifen hingegen zur E-Zigarette (13 Prozent). Es folgen Zigarillos (6 Prozent), Cannabis, Marihuana oder Haschisch (vier Prozent) und Shisha (zwei Prozent). Tabakkonsum erhöht das Risiko für Atemwegs- und Herzkreislauferkrankungen sowie Krebs und kann darüber hinaus zu einem schwereren Verlauf von Covid-19 führen. Nikotin macht zudem psychisch abhängig. Was viele nicht glauben: Aufhören lohnt sich in jedem Alter. Selbst wer erst als über 60-Jähriger auf Zigaretten verzichtet, senkt das Risiko […] Weiterlesen

23.) Immer mehr Menschen in NRW im Tabakrausch – starker Anstieg bei missbräuchlichem Konsum – KKH Bielefeld unterstützt Bundesinitiative

[…] greifen hingegen zur E-Zigarette (13 Prozent). Es folgen Zigarillos (sechs Prozent), Cannabis, Marihuana oder Haschisch (vier Prozent) und Shisha (zwei Prozent). Tabakkonsum erhöht das Risiko für Atemwegs- und Herzkreislauferkrankungen sowie Krebs und kann darüber hinaus zu einem schwereren Verlauf von Covid-19 führen. Nikotin macht zudem psychisch abhängig. Was viele nicht glauben: Aufhören lohnt sich in jedem Alter. Selbst wer erst als über 60-Jähriger auf Zigaretten verzichtet, senkt das […] Weiterlesen

24.) 30 Jahre DKMS und »World Blood Cancer Day«: Wackenteam ruft Metalfamilie zur Registrierung auf

[…] Air gewandt. Die Organisatoren des weltweit größten Heavy-Metal-Festivals reagierten sofort. Seit Jahren sind das »W:O:A« und die DKMS enge Kooperationspartner und stehen im kontinuierlichen Austausch, wenn es darum geht, den Kampf gegen Blutkrebs voran zu bringen. »Ich wusste von meinen Besuchen auf dem Festival, dass dort die Arbeit der DKMS unterstützt wird und fand das schon immer gut. Das zeigt eindrucksvoll, wie hilfsbereit Metalfans sind«, berichtet der junge Mann aus Oststeinbek, der in […] Weiterlesen

25.) Gehen ist ja so gesund. Schritte zählen für die Gesundheit. Wie viele Schritte sollte man am Tag in Gütersloh gehen?

[…] auch heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Eine repräsentative Langzeitstudie in den USA erfasste die tägliche Schrittzahl von knapp 5. 000 Erwachsenen ab 40 Jahren. Zehn Jahre später war fast jeder Vierte gestorben, die meisten davon an Krebs oder Herzkreislauferkrankungen. Bei 8. 000 anstelle von 4. 000 Schritten am Tag halbierte sich das Sterberisiko. Dabei war es egal, ob die Leute gemütlich oder zügig liefen, wie alt sie waren und ob sie an Übergewicht oder Vorerkrankungen litten. Vor […] Weiterlesen

Nächste Seite


Görtz-Welsch GmbHMAStudio Friseursalon, Michael SioulisKunstverein Kreis Gütersloh e. V.Hotel Stadt HamburgBussemas & Pollmeier GmbH & Co. KG – die Baustoff-Partner, Doppeleintrag, herrje …Bücker Elektronik GmbH
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD