Neues Tor zur Innenstadt


Artikel vom 22. Juli 2021
Neues Tor zur Innenstadt

Einen bedeutenden Schritt zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt hat die Stadt Bad Lippspringe gemacht. So sicherte sich Bürgermeister Ulrich Lange von dem bisherigen Inhaber Wilfried Schlenke die Zusage zum Kauf einer Fläche von insgesamt 2.850 Quadratmetern an der Bielefelder Straße. Dieser Ankauf wurde am Dienstag-Abend in einer Sondersitzung des Hauptausschusses und der Gesellschafterversammlung der Vermögens-Verwaltungs-Gesellschaft (VVG) beschlossen. Dieses Areal hat als neues Tor zur City große Bedeutung für die weitere Entwicklung der Innenstadt. Die Fläche zwischen der Filiale der Verbund Volksbank OWL und dem Restaurant »Zur Quelle« soll unter anderem für attraktive Gewerbe- und Ladenflächen sowie für modernen Parkraum in direkter Nähe zur Fußgängerzone genutzt werden.

Bereits vor einiger Zeit hatte die Stadt ein umfangreiches Konzept zur Stärkung der Innenstadt vorgestellt. Neben dem Leuchtturm-Projekt City-Outlet gibt es zahlreiche weitere Ideen, um die Fußgängerzone aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken. Die vielfältigen Ansätze reichen von der Entwicklung eines Online-Marktplatzes über die Einrichtung von Gemeinschaftsbüros in Leerständen bis hin zu Geschäften mit einem zeitlich befristeten Warenangebot. Um derartige Projekte umsetzen zu können, hat die Stadt bereits die Zusage von Fördermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten.

Darüber hinaus kommt attraktiven Gewerbe- und Ladenflächen in der Innenstadt große Wichtigkeit zu. »Mit dem Erwerb des Grundstückes an der Bielefelder Straße haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht. Zum einen können wir dieses Areal gemeinsam mit interessierten Partnern qualifiziert entwickeln, zum anderen ergeben sich mit Blick auf das City-Outlet interessante zusätzliche Verkaufsflächen«, betont Bürgermeister Ulrich Lange. »Ich habe mein Grundstück auch deshalb verkauft, weil ich die Aktivitäten der Stadt Bad Lippspringe zur Stärkung des Einzelhandels vor Ort voll unterstütze. Wir müssen hier alle gemeinsam nach vorne gehen«, fügt Wilfried Schlenke hinzu.

Die genaue Ausgestaltung der zukünftigen Nutzung hängt naturgemäß von der weiteren Entwicklung der Innenstadt ab. In diesem Zusammenhang haben die Analyse der vorhandenen Verkaufsflächen sowie ein zukunftsorientiertes Konzept für die Bereiche Verkehr und Parken absolute Priorität. Zu beiden Themen will die Stadt Bad Lippspringe im zweiten Halbjahr 2021 weiterführende Ergebnisse erzielen.


Zurück

Informationen in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Informationen, Rietberg

Weitere Kunstaktionen auf der Rathausstraße in Rietberg

Gütersloh, Informationen, Rheda-Wiedenbrück

Bundestagswahl 2021: Wahlbriefe rechtzeitig zurücksenden

Gütersloh, Informationen, Politik

NRW-Umweltministerin Heinen-Esser besucht Regionalrat

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD