Informationen > Schulen > Zurück

Die Stadtschulpflegschaft Gütersloh will Gütersloher Schulklassen mit Luftfiltern ausstatten und ruft zu Spenden auf


Die Stadtschulpflegschaft Gütersloh sammelt derzeit Spenden für Luftreinigungsanlagen, damit Schülerinnen und Schüler in den Klassenräumen vor dem Coronavirus geschützt werden. Die Anlagen sollen noch in den Sommerferien in den rund 440 Klassenräumen in Gütersloh installiert werden. Erste Spendenzusagen hat die Stadtschulpflegschaft …

Artikel vom 11. 6. 2021
Die Stadtschulpflegschaft Gütersloh will Gütersloher Schulklassen mit Luftfiltern ausstatten und ruft zu Spenden auf
Die Stadtschulpflegschaft Gütersloh sammelt derzeit Spenden für Luftreinigungsanlagen, damit Schülerinnen und Schüler in den Klassenräumen vor dem Coronavirus geschützt werden. Die Anlagen sollen noch in den Sommerferien in den rund 440 Klassenräumen in Gütersloh installiert werden. Erste Spendenzusagen hat die Stadtschulpflegschaft von Privatleuten und Unternehmen erhalten. Die veranschlagten Kosten belaufen sich auf rund 980.000 Euro.

Die ins Auge gefassten Luftreinigungsanlagen sind in der Lage, auch auf kleiner Betriebsstufe die Luft eines Klassenraums dreimal pro Stunde umzuwälzen, zu filtern, und die Viren mit UV-Strahlung zu inaktivieren. Die Stadtschulpflegschaft informiert per E-Mail über die Spendenaktion.

Sauberluft UVAIR300-F Raumluftreiniger für Schulen in Gütersloh

Der UVAIR300-F Raumluftreiniger wurde in einem langen und detaillierten Recherche- und Testverfahren verschiedener Geräte als adäquat befunden, durch Installation in Klassenzimmern der Gütersloher Schulen vorsorglich eine potenzielle Virenlast in der Luft zu reduzieren und damit das Ansteckungsrisiko der Kinder und Lehrkräfte an COVID-19 auf ein Minimum zu senken.

Der UVAIR300-F macht sich hier einer altbewährten und über Jahrzehnte erforschten Technologie der Bekämpfung von Mikroorganismen zu Nutze: UV-C Strahlung, die künstlich innerhalb des Gerätes durch UV-C Röhren der Hersteller Philips oder Osram erzeugt wird, befreit vorbeiströmende Luft in Echtzeit mit einer Effizienz von 99,93 Prozent von SARS-CoV-2 Viren. Dabei wird während des Kontaktes der an Aerosolen haftenden Viren mit der UV-C Strahlung deren RNA und DNA dermaßen verändert, dass das Virus nicht weiter existieren kann und sofort inaktiviert wird. Der Prozess findet vollkommen rückstandslos statt.

Die Innenraumkommission des Umweltbundesamtes empfiehlt in einer Erklärung vom 16. November ausdrücklich den Einsatz von UV-C basierten Raumluftreinigern in Klassenräumen, wenn dann die Wirksamkeit der Geräte und deren Unbedenklichkeit nachgewiesen sind.

Die Wirksamkeit des UVAIR300-F (Echtzeit-Deaktivierung von Viren bei Einmaldurchfluss der Luft durch das Gerät mit einer Effizienz von 99,93 Prozent) wurde wissenschaftlich im Gütersloher Hygieneinstitut BIOTEC ermittelt und zertifiziert. Ebenso ist die Unbedenklichkeit des Gerätes von der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW zertifiziert worden.

Der UVAIR300-F erzeugt kaum Geräusche, die die Kinder und Lehrkräfte während des Unterrichtes ablenken könnten. Messungen und subjektive Hörtests in der Overbergschule in Gütersloh haben ergeben, dass das Gerät bei einer Lüfter-Leistung, die nahezu das dreifache Luftvolumen des Klassenraumes pro Stunde reinigt, kaum hörbar ist. In der letzten Reihe sitzend konnte selbst das Ticken der Wanduhr wahrgenommen werden. Die Messung mit einem Schalldruckmesser in der Mitte des Klassenraumes ergab einen Geräuschpegel bei eingeschaltetem Gerät von 38 Dezibel. Im Gegensatz dazu wurde der Grundgeräuschpegel im Klassenraum in ausgeschaltetem Zustand des Gerätes (nur Grundgeräusche von außen) mit 35 Dezibel festgestellt. Es findet also eine zu vernachlässigende Anhebung des Geräuschpegels statt, die den Unterricht nicht stört. Der UVAIR300-F wird entweder über eine Fernbedienung oder App gesteuert. Mit der App besteht die Möglichkeit, Räume anzulegen, Geräte zu gruppieren und diese dann innerhalb der definierten Gruppe zu steuern.

Das Gerät wird über Kopf entweder an der Wand oder Decke installiert. Dadurch wird sichergestellt, dass potenziell virenbelastete Luft der natürlichen Thermik folgt (warme ausgeatmete Luft steigt nach oben) und nach oben abgesaugt und gereinigt wird. »Für Fragen zu dem Produkt beziehungsweise der Technologie stehen wir gerne zur Verfügung«, so die Stadtschulpflegschaft.

Produktinformationen des Herstellers

Die Produkte zur Luftreinigung bieten den gleichen Schutz und Effektivität wie die Lösungen zur Oberflächendesinfektion, allerdings in der wirksamen Bekämpfung der gerade besonders oft diskutierten Aerosole.

Sie sind auf verschiedene Raumgrößen ausgelegt und so dimensioniert, all Ihren Anforderungen in Bezug auf den Reinigungsgrad der Luft, der Umwälzung pro Stunde beziehungsweise den Betriebsgeräuschen gerecht zu werden. So lassen sich Volumina von 300 bis 1.200 Kubikmeter pro Stunde wirksam reinigen. Die Geräte sind neben den UV-C Röhren, welche Mikroorganismen wie Viren, Bakterien, Hefen oder Pilze effektiv inaktivieren, auch mit einem Vor- und Aktivkohlefilter ausgestattet, welche groben Staub eliminieren und unangenehme Gerüche abbauen, was für ein angenehmes Raumklima sorgt.

»Setzen Sie Luftreiniger nur dann ein, wenn sie wirklich benötigt werden. Schaffen Sie keine sterilen Umgebungen durch einen 24/7-Betrieb. Das spart Strom und ein unnötiges jährliches Austauschen der UV-C Röhren entfällt.«

Die Anwendungsbereiche sind endlos. Besprechungsräume, Messen und Konferenzzentren, Wartebereiche, Hörsäle, Klassenräume, Fitnessstudios, ÖPNV, Tonstudios, Proberäume et cetera.

Zurück …

Informationen in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
                        

© Christian Schröter AGD