Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Business > Architektur > Zurück

Tag der Architektur


Architektur bewegt!« lautet das bundesweite Motto für den Tag der Architektur 2014. Der »Tag der Architektur« ist ein Tag des Dialogs, ist eine Einladung zur Diskussion und zum Nachfassen vor Ort. Viele neue Bauwerke, Quartiere, Gärten und Parks werden …

Artikel vom 19. 3. 2015
Tag der Architektur
Architektur bewegt!« lautet das bundesweite Motto für den Tag der Architektur 2014. Der »Tag der Architektur« ist ein Tag des Dialogs, ist eine Einladung zur Diskussion und zum Nachfassen vor Ort. Viele neue Bauwerke, Quartiere, Gärten und Parks werden zum »Tag der Architektur« in Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens für Besucher geöffnet sein. Am 28. und 29. Juni 2014 laden Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner gemeinsam mit ihren Bauherren wieder Interessierte zu Besichtigungen und Gesprächen vor Ort ein. Viele der Objekte, die präsentiert werden, sind private Einfamilienhäuser und Wohnhäuser, die üblicherweise nicht für ein großes Publikum geöffnet sind. Rund 40.000 Bauinteressierte und Architekturfreunde ergriffen in den vergangenen Jahren in Nordrhein-Westfalen die Gelegenheit, am »Tag der Architektur« den Austausch mit Architekten und Bauherren zu suchen – und natürlich neue und modernisierte Architektur aus allen Bauaufgabenfeldern kennen zu lernen.

Besondere Beachtung erfahren gegenwärtig – gerade im privaten Wohnbereich – Objekte, die sich mit den Herausforderungen des demografischen Wandels befassen: Wie kann man auch im Alter noch in den eigenen vier Wänden leben? Barrierefreiheit, gute Infrastruktur, dezentrale Pflegeangebote, lebendige Nachbarschaften lauten hier die Stichworte, zu denen man am Tag der Architektur zahlreiche Beispiele besuchen können wird. Das schließt auch gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte mit ein. Auch die Frage der energetischen Optimierung bestehender Gebäude stellt sich angesichts steigender Energiekosten und zunehmender gesetzlicher Vorgaben für viele Eigentümer und Bauherren mit wachsender Dringlichkeit. Architektinnen und Architekten zeigen beim »Tag der Architektur« mit vielen Beispielen, wie Maßnahmen zur energetischen Ertüchtigung von Gebäuden zu vertretbaren Kosten umgesetzt werden können.

Wie kann ich mit kleinen Umbaumaßnahmen große Raumwirkungen erzielen? Wie kann ich mein geerbtes Wohnhaus aus den 1970er Jahren modernisieren? Wie aufwändig ist ein Dachausbau oder ein Anbau? Wie funktioniert eine Wärmepumpe, wie ein Passivhaus? Was kann ich aus meinem Reihenhausgarten machen? Viele private Bauherren haben solche Fragen. Am Tag der Architektur bietet sich die Gelegenheit, ganz konkrete Fragen vor Ort mit Fachleuten zu besprechen und am konkreten Beispiel anschaulich zu erörtern.

KOSTENLOSE APP

Bereits zum zweiten Mal bieten die deutschen Architektenkammern allen Interessierten in diesem Jahr zum »Tag der Architektur« eine eigens programmierte App für Smartphones an. »Der Tag der Architektur lebt von der Kommunikation und dem Architekturerlebnis vor Ort – genau das ist jetzt noch besser auffindbar und völlig flexibel recherchierbar«, erklärt Ernst Uhing, Präsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, zur Vorstellung der neuen Applikation. Die App zum »Tag der Architektur« ist seit Mai im App-Store und auf Google Play kostenlos abrufbar.

Samstag, 28. Juni, und Sonntag, 29. Juni, Prinzenstraße 18/20, 33332 Gütersloh, Marianne-Schnittger-Weg 6, 33332 Gütersloh, Fritz-Blank-Straße 121, 33334 Gütersloh, weitere Informationen im Internet unter www.aknw.de

[Zurück ...]




Business in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum