Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Stadt Gütersloh > Stadtfeste > Zurück

Gütersloher Frühling


Das lange Warten auf die farbenfrohe Frühlingsjahreszeit ist vorbei: Die Werbegemeinschaft Gütersloh hat es auch im Jahr 2012 mit Hilfe von zahlreichen Sponsoren geschafft, den Gütersloher Bürgern und Besuchern eine temporäre Parklandschaft auf dem …

Artikel vom 10. 2. 2005
Gütersloher Frühling
Das lange Warten auf die farbenfrohe Frühlingsjahreszeit ist vorbei: Die Werbegemeinschaft Gütersloh hat es auch im Jahr 2012 mit Hilfe von zahlreichen Sponsoren geschafft, den Gütersloher Bürgern und Besuchern eine temporäre Parklandschaft auf dem Berliner Platz zu schenken. Die Stadt erblüht für ganze acht Wochen mit abwechslungsreichen Veranstaltungen. So lassen die Eröffnungsveranstaltung »Gütersloh blüht auf« vom 15. bis 18. März, verschiedene Aktionen bei »Gütersloh blüht weiter« vom 19. März bis 3. Mai und der krönende Abschluss »Gütersloh in voller Blüte« vom 4. bis 6. Mai, die Stadt in vielfältiger Art aufblühen.

Unter dem Motto »Mediterraner Garten« planen die Unternehmen Varnholt – Grün mit System und Schröder & Setter die diesjährige Parklandschaft auf dem Berliner Platz. Gemeinsam mit den Sponsoren für das benötigte Baumaterial, Die Baustoff-Partner (Bussemas – Pollmeier – Zierenberg), Gütersloher Wertstoffzentrum und Rasenhof Wullengerd, verwandeln die »Baustellenleiter« den Berliner Platz in eine grüne Oase.

Natürlich dürfen auch die individuell gestalteten Blütenblatt-Ellipsen nicht fehlen, die vom 15. bis 18. März zur Eröffnung des Gütersloher Frühlings die Gütersloher Innenstadt schmücken. Zahlreiche Gartenbaubetriebe, Floristen, Baumschulen und andere Unternehmen der Gartenbranche planen lange im Voraus die Gestaltung ihrer Ellipsen, um damit die ganze Palette ihres Könnens zu präsentieren. Die Besucher dürfen sich auf eine große Auswahl ganz verschiedener Gestaltungsmöglichkeiten mit tollen Ideen und überraschenden Einfällen freuen.

Die Veranstaltung der Werbegemeinschaft Gütersloh wird auch in diesem Jahr von der Gütersloh Marketing GmbH geplant und durchgeführt – ein bewährtes Konzept, das in enger Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Unternehmen die Gütersloher Innenstadt Jahr für Jahr in eine bunte Frühlingslandschaft verwandelt.

Eröffnet wird »Gütersloh blüht auf« durch Bürgermeisterin Maria Unger und Ralf Lehmkuhl, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Gütersloh, am Donnerstag, 15. März, um 16 Uhr auf dem Berliner Platz.

Das Meer aus bunten Blumen lässt das Einkaufen und Bummeln zum innerstädtischen Erlebnis beim ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres am 18. März werden. Von 13 bis 18 Uhr können Gütersloher und Besucher in Ruhe und mit Genuss einkaufen, die neueste Frühjahrsmode entdecken oder die Gütersloher Gastlichkeit genießen. Auf dem Berliner Platz beispielsweise sorgt das Gastronomie-Team vom Ringhotel & Restaurant Appelbaum für eine Stärkung zwischendurch – mit Blick ins Grüne! Viel zu bestaunen gibt es auch im Stadtmuseum, in der Apostelkirche oder in der Martin-Luther-Kirche.

Gartenguide

Das offizielle Magazin zum Gütersloher Frühling informiert auch in diesem Jahr über alle Programmpunkte und Themen der Veranstaltungen, sowie zusätzlich über die teilnehmenden Betriebe aus der »Grünen Branche«. Diese verraten exklusiv Tipps und Tricks für den Hobby- und Profigärtner zu Hause. Der Gartenguide von guetsel.de ist unter anderem im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH, sowie während der Eröffnungs-Veranstaltung »Gütersloh blüht auf« am Info-Stand von »Die 3 an der A2« erhältlich und wird zudem in der Innenstadt verteilt.

Eröffnung auf dem Berliner Platz

»Gütersloh blüht auf« wird am Donnerstag, den 15. März, eröffnet. Das Startsignal geben Bürgermeisterin Maria Unger und Ralf Lehmkuhl, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Gütersloh, um 16 Uhr auf der Parklandschaft auf dem Berliner Platz.

Blütenträume ohne Grenzen

Donnerstag bis Sonntag, Berliner Platz

»Die 3 an der A2« sind auch in diesem Jahr mit einem Info-Stand auf der Veranstaltung »Gütersloh blüht auf« präsent. Die Gütersloh Marketing GmbH, die Flora Westfalica Rheda-Wiedenbrück und das Forum Oelde werben gemeinsam mit einem Informationsstand für die Schönheit und Angebote ihrer Parks und Gärten. Im Mittelpunkt stehen der Botanische Garten in Gütersloh, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiert, der Flora-Westfalica-Park in Rheda-Wiedenbrück und der Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde. Auf die Besucher warten kleine Überraschungen und jede Menge Informationen. Am Samstag und Sonntag haben die kleinen Besucher hier die Möglichkeit Lustiges zu Ostern zu basteln. Die Kinderaktion wird jeweils von 13 bis 18 Uhr angeboten.

Wochen- und Gärtnermarkt

Donnerstag und Samstag (Wochenmarkt), Sonntag (Gärtnermarkt), Kolbeplatz

Wochenmarkt und Frühling passen gut zusammen. Wer hat nach dem langen Winter nicht Lust auf Vitamine? Deshalb können die Besucher von »Gütersloh blüht auf« auch in diesem Jahr wieder ihre Markteinkäufe am Donnerstag von 10 bis 19 Uhr und am Samstag von 9 bis 15 Uhr auf dem Kolbeplatz erledigen.

Der Gärtnermarkt am Sonntag von 13 bis 18 Uhr bietet eine große Auswahl an Pflanzen und Dekoration für den Garten. Um die Freiluft-Saison zu eröffnen, dürfen hier natürlich auch Gartenmöbel nicht fehlen. Handwerkliches Können zeigen ein Seiler und eine Filzerin, die sich bei der Arbeit gerne über die Schulter blicken lassen. Außerdem informiert der Naturschutzbund über seine Aktivitäten und der Landfrauenverband bietet selbst gebackene Leckereien und selbst gebastelte Deko-Artikel an.

Gastronomie

Donnerstag bis Sonntag, Berliner Platz

Besucherinnen und Besucher werden auf dem Berliner Platz vom Ringhotel Appelbaum mit Erfrischungen und von der Fleischerei Stüker mit einer leckeren Bratwurst versorgt. Gleichzeitig kann man den herrlichen Blick auf die Parklandschaft genießen.

Stadtmuseum

Samstag/Sonntag, 11–18 Uhr

Im Innenhof des Stadtmuseums geht es sportlich zu. Der FC Gütersloh informiert über Spiele und Aktivitäten des Vereins. Im Stadtmuseum Gütersloh können sich die Besucher die Modellauto-Ausstellung von Jörg Tiesmeyer ansehen, die passend zum Gütersloher Frühling begrünt wird. Wer dann vom vielen Schauen hungrig geworden ist, lässt sich am besten den Frühlings-Eintopf der Nachwuchsspieler des FC Gütersloh schmecken. Da dürfen natürlich auch der VW-Rasen-Käfer und Spieler der ersten Mannschaft des FC Gütersloh nicht fehlen.

Samstag: ab 11 Uhr kleine Modellautobörse, 14 Uhr Führung durch die Modellautoausstellung

Sonntag: ab 11 Uhr kleine Modellautobörse, ab 13 Uhr »Fahrstunden im März« – Besuch der Oldtimerfreunde Wittlage, 14.30 Uhr Führung durch die Modellautoausstellung

Wenn die bunten Fahnen wehen!

Veranstalter: Werbekreis Dreiecksplatz
Dreiecksplatz
Donnerstag bis Sonntag

Unter diesem Motto stand schon im letzten Jahr die Aktion des Werbekreises Dreiecksplatz zum Gütersloher Frühling. Fünfzig bunte Fahnen wurden mit Frühlingsblumen bemalt und die Besten prämiert. Die Ergebnisse waren insgesamt so sehenswert, dass sich der Werbekreis entschlossen hat, zum diesjährigen Eröffnungswochende des Gütersloher Frühlings »Gütersloh blüht auf« die Fahnen wieder auf den Dreiecksplatz zu stellen und Interessenten zum Verkauf anzubieten. Jeder, der eine Fahne für seinen Garten, Balkon, Terrasse erwerben möchte, kann sich für einen guten Zweck daran beteiligen. Der Erlös wird der Aktion »Lichtblicke« von Radio Gütersloh gespendet. Die »Kunstwerke« sind von Donnerstag bis Sonntag auf dem Dreiecksplatz zu sehen, der so wieder zu einem frühlingsbunten Fahnenmeer wird. Am verkaufsoffenen Sonntag werden die einzelnen Fahnen ab 15 Uhr an den jeweils Meistbietenden verkauft.

Martin-Luther-Kirche

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh
Öffnungszeiten zum »Gütersloher Frühling«:
Donnerstag/Freitag 13–18 Uhr,
Samstag 10–18 Uhr, Sonntag 13–19 Uhr

Ausstellung »Engelbretter«
3. März bis 29. April

In Zusammenarbeit mit dem Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh, der ambulanten Hospizgruppe Verl und der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh stellt Bali Tollak exklusiv ihre »Engelbretter« aus. Entstanden ist die Idee der »Seelenbretter« auf einer Reise in den bayrischen Wald im April 2002, wo Toten- und Gedenkbretter als Flurdenkmale in der Natur und an sakralen Orten zu finden sind. Gedanken zu »Glaube«, »Liebe«, »Hoffnung«, »Trost«, »Zuversicht« oder dem Sinn des Lebens sind den Texten auf den Bretten zu entnehmen. In einem Unterrichtsprojekt mit 14- bis 15-jährigen Schülern tauchten zum Thema »Leben und Tod« die ersten Engel auf den Brettern auf. Engel als Begleiter und Tröster. Zu »Gütersloh blüht auf« wird eine kleine Auswahl der Kunstwerke auch auf dem Vorplatz der Kirche zu sehen sein.

Donnerstag, 20 Uhr

Konzert für Trompete, gespielt von Ludwig Güttler und Orgel, gespielt von Friedrich Kircheis

Der Eintrittspreis beträgt 33 Euro.

Kartenvorverkauf im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH, Berliner Straße 63.

Ludwig Gütter ist nicht nur an der Entwicklung des Corno da caccia maßgeblich beteiligt, sondern zählt als Solist auf der Trompete zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart. Mit fünfzig hochgelobten Tonträgern ist er daher auf der ganzen Welt unterwegs und spielt im Jahr an die 110 Konzerte. Sein besonderes Interesse gilt der Wiederbelebung der sächsischen Hofmusik des 18. Jahrhunderts. In seiner Forschung bereicherte Gütter die Konzertliteratur durch zahlreiche vergessene oder unbekannte Werke dieser Epoche. Und nicht nur als Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche wurde er bereits ausgezeichnet. Friedrich Kircheis war bereits in jungen Jahren als Kantor tätig. Nach beendetem Studium arbeitete er als Kirchenmusiker und Chordirektor bis er 1971 als Organist und Cembalist zu den Dresdner Kammersolisten kam. Seit 1979 ist er fester Bestandteil der Auftritte von Ludwig Gütter.

Samstag und Sonntag: Von 14 bis 17 Uhr am Samstag und 15 bis 17 Uhr am Sonntag öffnet in diesem Jahr wieder das Kirchencafé der Frauenhilfe Gütersloh.

Sonntag: 13 Uhr: Afrikanischer Gottesdienst der »Parish World Evangelical Ministry« in englischer Sprache; Gäste sind herzlich willkommen, 18 Uhr: Reihe »Reformation und Musik 2012« – Orgelvesper mit Gemeindegesang mit Sebastian Freitag an der Orgel und Pfarrer Andreas Walczak-Detert.

Apostelkirche

Veranstalter: Förderverein historische Kirchen im Stadtzentrum Gütersloh
Donnerstag bis Sonntag, Öffnungszeiten: Donnerstag, 14–18 Uhr,
Freitag/Samstag, 10–18 Uhr, Sonntag, 11.30–18 Uhr

»Lasst Blumen sprechen«, ist das Motto der Ausstellung in der Apostelkirche, zu sehen bis Mittwoch, den 21.3.2012. Dabei dreht sich alles um eine »Sprache«, die nur mit und durch Blumen ausgedrückt wird, wobei deren Mehrsprachigkeit schon erstaunlich ist. Beispiele aus dem »Blumen-Knigge« als Tipps für Schenkende und Beschenkte und Anregungen, etwas »durch die Blume zu sagen« nicht vergessen. Außerdem wird die Ausstellung durch folgende Veranstaltungen begleitet: Am Freitag um 19.30 Uhr gastiert erneut der Gospelchor »S(w)inging Voices« mit Band aus Verl, am Samstag von 11.30 Uhr bis 12 Uhr beginnt Markus Titzeck die Reihe »Orgelmusik zur Mittagszeit« und am Sonntag um 15.30 Uhr liest »Tante Albertine« zum Märchenjahr 2012 aus den »Kräutermärchen« von Folke Tegethoff, begleitet von Sebastian Pachel auf der Panflöte. Neben manch anderer Unterstützung hat Klaus Dieter Brockmann von der Gärtnerei Stender auf dem Rasen vor der Apostelkirche wieder das farbenfrohe »Blumenband« auslegen lassen, das das Motto dieser Ausstellung sinnvoll abrundet. Ein Besuch in der Apostelkirche lohnt sich also: Hier gibt es nicht nur Überraschendes zu sehen oder zu hören, sondern auch zu riechen! Lassen Sie sich überraschen.

Stadtbibliothek

Veranstalter: Stadtbibliothek Gütersloh
Öffnungszeiten: Donnerstag/Freitag 10–19 Uhr, Samstag 10–15 Uhr

Lesefrühling – Autorenlesungen für Kinder – die Karten für die Autorenlesungen sind ab sofort zum Preis von einem Euro, egal ob für groß oder klein, bei der Stadtbibliothek zu bekommen.

Termine:

Dienstag, 13. März, 15.30 Uhr
Mittwoch, 14. März, 20 Uhr
Samstag, 24. März, 11 Uhr

Donnerstag, 15 Uhr

Frischzellenkur – Gedächtnistraining für Senioren 

Es gibt kein schlechtes Gedächtnis – nur ein schlecht genutztes. Barbara Scheffler zeigt mit vielseitigen Übungen wie das Gehirn auf spielerische Weise trainiert werden kann. Das Lesecafé serviert Kaffee und Kuchen ab 14.45 Uhr. Eintritt: drei Euro und für Bibliothekskunden 1,50 Euro …

Und außerdem …

Buddeln und Basteln für Kinder – während »Gütersloh blüht auf« können jungen Besucher im Zelt von »Die 3 an der A2« basteln oder in der Sandkasten-Ellipse auf dem Berliner Platz beim Buddeln ihre Fähigkeiten als »Baumeister« testen.

Primel-Verkauf für einen guten Zweck – Montag, 19. März, 9 Uhr, Berliner Platz/ Kreismusikschule: Gleich um 9 Uhr beginnt am Montag traditionell der Verkauf bunter Primeln und Frühlingsblumen zum kleinen Preis aus den Ellipsen-Blütenblättern, gespendet von der Werbegemeinschaft Gütersloh e.V. und den Teilnehmern der Grünen Branche. Organisiert wird der Verkauf von Jugendlichen aus dem Berufsförderungszentrum Gütersloh. Der Erlös kommt auch in diesem Jahr der Arbeit mit sozial benachteiligten jungen Menschen im Kolping Werk zugute.


www.GuetersloherFruehling.de


[Zurück ...]




Stadt Gütersloh in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum