Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Vereine und Clubs > Stiftungen > Zurück

Kleinvieh macht auch Mist


Auch Kleinstbeträge können helfen. Die gespendeten Gehaltscents der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Gütersloher Stadtverwaltung haben im Jahr 2009 eine Summe von rund 4000 Euro eingebracht. Jeweils 2000 Euro …

Artikel vom 10. 2. 2005
Kleinvieh macht auch Mist
Auch Kleinstbeträge können helfen. Die gespendeten Gehaltscents der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Gütersloher Stadtverwaltung haben im Jahr 2009 eine Summe von rund 4000 Euro eingebracht. Jeweils 2000 Euro unterstützen die gemeinnützige Arbeit der Gütersloher Tafel und der Notfallhilfe.

Mit einem kreisweiten Hilfsnetzwerk verteilt die Gütersloher Tafel seit 13 Jahren Lebensmittel an bedürftige Bürger. 500 aktive Helfer engagieren sich täglich in den insgesamt 50 Verteilstellen und schaffen so den wichtigen Ausgleich zwischen Überfluss und Bedarf. Und der wird immer größer: Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Empfänger auf 5000 an. Auch für 2010 prognostiziert Geschäftsführer Hans-Jürgen Trendelkamp durch steigende Arbeitslosenzahlen einen dramatischen Aufwärtstrend.

Bis zu 100 Tonnen Lebensmittel geben die tatkräftigen Helfer pro Monat aus. »Damit wir die Waren optimal und energiesparsam lagern können, müssen wir unsere Kühlräume jetzt umbauen«, erklärt Trendelkamp die Verwendung der Spende. In Gütersloh gibt es 28 Verteilstellen, die täglich beliefert werden müssen. Die Zahl der Empfänger ist mittlerweile so hoch, dass es sogar eine Warteliste für die Versorgung gibt. Besonders traurig sei die Menge an sehr jungen Bedürftigen, so Trendelkamp.

Mit der 2000-Euro-Spende an die Notfallbegleitung wird die ehrenamtliche Arbeit von 35 Mitarbeitern unterstützt, die Menschen seit dem Jahr 2000 in besonderen Notlagen betreuen. »Bei uns ist noch kein Diensttag ausgefallen«, berichtet Marco Beuermann. Möglichst schnell nach dem einschneidenden Ereignis ist ein Zweier-Team vor Ort, und leistet Erste Hilfe für die Seele.

Gemeinsam mit der Polizei überbringen die Notfallbegleiter im Falle eines unerwarteten Unfalls, eines plötzlichen Todes oder Suizids die Nachricht an die Angehörigen. Um diese verantwortungsvolle Aufgabe zu meistern, bilden sich die Ersthelfer regelmäßig fort. Rollenspiele und das Einüben effektiver Gesprächsführung trainieren sie für den Ernstfall. Die Spende sichert die gründliche Schulung der Ehrenamtlichen für die Zukunft.

[Zurück ...]




Vereine und Clubs in Gütersloh


Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus
Transparent
FacebookTwitterGoogle Plus

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum