dialogisch GmbH, Agentur für Unternehmenskommunikation, Angebot

Covid 19: Trotz hoher Inzidenz kann Irland fast alle Corona Maßnahmen beenden, das wird in Deutschland nach der 4. Welle nicht der Fall sein

Die irische Regierung hat am 22. Januar 2022 die Bevölkerung darüber informiert, dass fast alle Corona Maßnahmen aufgehoben werden.

Lesedauer 6 Minuten, 15 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 31. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/35909/3676462.html
Covid 19: Trotz hoher Inzidenz kann Irland fast alle Corona Maßnahmen beenden, das wird in Deutschland nach der 4. Welle nicht der Fall sein

Covid 19: Trotz hoher Inzidenz kann Irland fast alle Corona Maßnahmen beenden, das wird in Deutschland nach der 4. Welle nicht der Fall sein

Die irische Regierung hat am 22. Januar 2022 die Bevölkerung darüber informiert, dass fast alle Corona Maßnahmen aufgehoben werden.

Davon ist Deutschland noch weit entfernt weil es einen entscheiden Unterschied im Handling der Pandemie gibt, das ist die bevölkerungsweite Empfehlung zur Vitamin D Supplementation in Irland.

Dadurch ist die Zahl der schweren Covid 19 Erkrankungen in Irland so stark rückläufig, dass die jetzt bekanntgegebenen Lockerungen zu erwarten waren. Erkennbar ist dies an der Veränderung  der Fallsterblichkeit, die ein wichtiger Parameter für den Verlauf der Pandemie ist. Diese ist im Laufe der Pandemie in Irland viel stärker gesunken als in Deutschland.

Der Wert Fallsterblichkeit gibt an, wie viel Prozent der Covid 19 Erkrankten  an der Erkrankung sterben. Je niedriger dieser Wert ist, umso weniger Intensivpatienten müssen bei gleicher Inzidenz in den Kliniken behandelt werden.

Deshalb konnte irische Regierung, nach einer zwischenzeitlichen Inzidenz von 4.700 (9. Januar 2022),die sich fast nicht auf die Belegung der Klinken ausgewirkt hat, am 22. Januar 2022 bei einer Inzidenz von 1.400 verkünden, dass fast alle #Corona Maßnahmen aufgehoben werden.

Aber was hat die Empfehlung zur Vitamin D Supplementation der irischen Regierung mit der stark gesunkenen Fallsterblichkeit zu tun? Dazu hier der wichtigste Satz aus einer Studie der Universität Heidelberg:  »Bei unseren (#Covid 19) #Patienten war ein Vitamin D Mangel bereinigt um Alter, Geschlecht und Komorbiditäten mit einem 6 fach höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf und einem rund 15 fach höheren Sterberisiko verbunden«.

Bei den Covid 19 Patienten mit einem Vitamin D Mangel wurde eine 15 fach höhe Fallsterblichkeit beobachtet.  Das ist ein riesiger Unterschied und würde bedeuten, dass es in Deutschland weniger als 10.000 Tote durch Covid 19 gegeben hätte, wenn ein Vitamin D Mangel in der Bevölkerung nicht so weit verbreitet wäre.

Das hat Irland erkannt und deshalb von Januar bis April 2021 Bürgern über 65  kostenlos Vitamin D zur Verfügung gestellt, dass war in England, Schottland und Wales auch der Fall. Irland war dann aber im April das einzige der genannten Länder, das die Empfehlung ausgeweitet hat. Ab April wurde jedem Bürger empfohlen Vitamin D zu nehmen und die Empfehlung wurde in einem Report ausführlich begründet.

»Irish Times«: »Every-adult-in-ireland-should-take-Vitamin D-Supplements report recommends«.

Gemeinschaftliches Komitee für Gesundheit: »Bericht über die Behebung des Vitamin D Mangels als eine Maßnahme der öffentlichen Gesundheit in Irland«, Irland-Vitamind-Report(DE) …

Dadurch hat anscheinend ein genügend  großer Teil der Bevölkerung diese Empfehlung angenommen.

Schon durch die kostenlose Vitamin D Supplementation ab Dezember 2020 ist in Irland  der Jahreszeitlich bedingte Anstieg der Fallsterblichkeit fast ausgeblieben. Dieser war in Deutschland noch bis in den März hinein zu sehen. Das der Anstieg  dann in Deutschland  im März 2021 gebremst wurde, ist  der zunehmenden Zahl der Impfungen zu verdanken.

Grafik Veränderung Fallsterblichkeit Deutschland_Irland

Die Fallsterblichkeit ist von mehreren Faktoren abhängig, das sind nicht  nur die Impfungen, sondern es gibt zum Beispiel auch Abhängigkeiten vom Alter der Bevölkerung, von der Behandlung in den Krankenhäusern und auch eine starke Abhängigkeit vom Vitamin D Spiegel der Bevölkerung.

Da die Empfehlung zur Vitamin D Supplementation und der Beginn der Impfungen etwa Zeitgleich kamen, ist es nicht so einfach, die einzelnen Wirkungen voneinander zu unterschieden, da beide dafür sorgen, dass die Fallsterblichkeit sinkt.

Wie sich die jahreszeitliche Veränderung des Vitamin D Spiegel bemerkbar macht, kann man sehr gut am Verlauf der Fallsterblichkeit während des Jahres 2020 sehen, als es noch keine Impfungen gab.

Der Vitamin D Spiegel der Bevölkerung sinkt im Winterhalbjahr durch fehlende Sonneneinstrahlung bis zum Juni ab, entsprechend steigt die Fallsterblichkeit in diesem Zeitraum. Danach sinkt die Fallsterblichkeit durch den höher werden Vitamin D Spiegel im Blut bis Oktober ab. Die beschriebene   Veränderung war bei vielen Europäischen Ländern mehr oder weniger stark zu beobachten, wobei diese bei den klassischen Vitamin D Ländern wie Finnland und Norwegen eher weniger stark war.

Grafik Veränderung Fallsterblichkeit 2020

In Deutschland lag die Fallsterblichkeit im Juni bei 4,7 Prozent und ist bis Oktober auf 1,5 Prozent gesunken. Durch die Jahreszeitliche Veränderung des Vitamin D Spiegels hat sich also die Fallsterblichkeit um Faktor 3 verändert.

Anfang 2021 stieg die Fallsterblichkeit wie im Vorjahr in vielen Ländern erneut an, bis dann die zunehmende Zahl von Impfungen für ein Sinken der Fallsterblichkeit ab Anfang Februar gesorgt hat. Hier muss man sich die 7 Tage Inzidenz ansehen. Die glatter verlaufende Kurve der Kumulativen Fallsterblichkeit kann nicht zum Erkennen einer Tendenz verwendet werden, da in dieser auch die hohen Werte von 2020 enthalten sind.

Grafik Veränderung Fallsterblichkeit 2021

In Deutschland begann die Fallsterblichkeit  erst Ende Februar zu sinken, nachdem sie einen hohen Wert von 5 Prozent erreicht hatte.

Seit September 2021 sinkt die Fallsterblichkeit in Deutschland aber nicht mehr, die Wirkung der Impfungen ist anscheinend ausgereizt.

Hier kann man sehen wie hoch die Fallsterblichkeit in Deutschland im Vergleich zu Irland jetzt ist, man kann also eine sehr viel niedrigere Fallsterblichkeit erreichen.

Grafik Aktuelle Fallsterblichkeit

Da die Kurven der Fallsterblichkeit durch stark steigende/fallende Inzidenzen kurzfristig verbogen werden, sieht es so aus, als ob die Fallsterblichkeit in allen Ländern momentan stark sinkt, was aber nicht der Fall ist. Daher muss man, um die Fallsterblichkeit zu vergleichen,  zu einem Zeitpunkt zurückgehen, an dem diese noch fast waagerecht verlief.

Daher Vergleich der Fallsterblichkeit am 13. Januar 2022:  Deutschland 0,74 Prozent, Irland 0,07 Prozent. Das ist ein Unterschied in der Fallsterblichkeit von Faktor 10.

Wenn in Irland einer von 100 Erkrankten sterben würde, dann sind das in Deutschland 10. Ein riesiger Unterschied, der auf einer mangelhaften Vitamin D Versorgung der Bevölkerung basiert.

Aufgrund dieses Unterschiedes kann ich mir nicht vorstellen, dass wir die jetzt steigende Welle ohne zusätzliche Restriktionen überstehen werden, und Covid 19 Restriktionen werden uns  auch nach dieser Welle in Deutschland erhalten bleiben.

Aber warum macht sich ein Vitamin D Mangel so fatal bemerkbar?

Dazu hier die Kurzfassung der Zusammenhänge. Zur Virenbekämpfung sind ein Rezept und ein Verbrauchmaterial notwendig. Das Rezept bekommt man durch die Impfungen, und dass nach heutigem Kenntnisstand wichtigste Verbrauchsmaterial ist Vitamin D. Es ist zur Aktivierung von T Zellen, mit dem der Körper Viren bekämpft, sogar zwingend erforderlich. Das wissen leider viele nicht.

Universität Kopenhagen 2010: »Sonne unverzichtbar für starkes Immunsystem«

Ist eine T Zelle mit einem Krankheitserreger konfrontiert, fährt sie eine Art Signaleinrichtung oder »Antenne« – einen Vitamin D Rezeptor – aus, mit dem sie nach dem Vitamin sucht. Die T Zelle benötigt das Vitamin D also dringend. Fehlt es, wird die Aktivierung der Zelle eingestellt. Kann die T Zelle nicht auf ausreichend Vitamin D im Blut zugreifen, findet nicht mal ansatzweise eine Mobilisierung statt.

Publikation zur Studie Universität Kopenhagen(DE)

Die Art der Verläufe der Covid 19 Infektionen spricht dafür, dass während der Erkrankung das Verbrauchsmaterial zur Virenbekämpfung zu Ende geht. Je nach dem wie viel verbraucht wird, reicht auch ein mangelhafter Vitamin D Wert aus, um 5 bis 15 Tage lang Viren zu bekämpfen. Ist dann aber der Vorrat zu Ende und noch Viren vorhanden kippt der Verlauf.

Detailliertere Informationen dazu, und auch zu der Frage, warum es hier keine offizielle Empfehlung zur Vitamin D Supplementation wie in Irland gibt, finden sich unter »Covid 19: Schweren Verlauf durch Vitamin D und K2 Mangel vermeiden«.

Erst wenn die Bevölkerung hier genügend über diese Zusammenhänge informiert ist, wie es vor allem in Irland der Fall ist, wird das Covid 19 Virus auch hier seinen Schrecken verlieren. Weitere Informationen, und auch konkrete Long-Covid Behandlungsanleitungen von Ärzten finden Sie unter www.kiwiw.de …

Herausgeber der Pressemitteilung

Ch. Wiechering, Kiel

Diese Pressemitteilung steht unter der Lizenz CC0 (CC0 1.0 Universell (CC0 1.0) Public Domain Dedication) und steht zur Nutzung und Veröffentlichung durch Jedermann frei. Für den Inhalt der Pressemitteilung ist ausschließlich der genannte Herausgeber der Pressemitteilung verantwortlich. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Herausgeber.

Bild Download

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, ist der Turm schief?

Ist Ihnen das eigentlich auch schon aufgefallen? Wenn man an Lindenstraße direkt vor der Miele-Unterführung an der Ampel steht, sieht man den Gütsler Funkturm und das rotlichtige City-Center. Es macht den Eindruck, als neigte sich der Turm nach rechts mehr …
Fahrschule Gütersloh, der Gütsel Check für die Fahrschulen, 2013

Die Fahrschule Olaf Gehle ist ein zertifizierter Bildungsträger für Kraftfahrer aller Art. Das Kursangebot richtet sich sowohl an Bildungsgutscheininhaber als auch an Firmenkunden. In jedem Falle hat die Ausbildungsqualität oberste Priorität mehr …
SEO Gütersloh, Suchmaschinenoptimierung by Gütsel Online

Unter Suchmaschinenoptimierung oder SEO (»Search Engine Optimization«) versteht man Maßnahmen, die dazu dienen, dass Websites im organischen Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (»Natural Listings«) auf höheren Plätzen erscheinen mehr …
Schlagwörter, Tags

bevölkerung (1), covid (13), deutsches (1), deutschland (14), empfehlung (7), fallsterblichkeit (28), fast (8), gesundheit (2), impfungen (7), inzidenz (6), irland (18), mangel (9), portal (1), presse (4), prozent (6), sinkt (5), stark (8), supplementation (5), veränderung (1), vitamin (31)

Deutsches Presse Portal in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Deutsches Presse Portal, Medien und Kommunikation

Gütsel NFT Media

Gütersloh, Deutsches Presse Portal, Computer und Kommunikation

Gütersloh: Vom DAU zum SAU zum AU

Gütersloh, Deutsches Presse Portal, Autohändler

Christinas Autoverkauf in Gütersloh

Gütersloh, Deutsches Presse Portal, Sonstiges

Stellenanzeige: Volljurist, Wirtschaftsjurist (m/w/d) IT Recht


Kay Spannhake Mund-, Kiefer-, GesichtschirurgieAutohaus Hentze GmbHSchröder + Gaisendrees, Architekten – IngenieureCafé & Bistro WunderlandRinghotel AppelbaumAM Automobile GmbH
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD