FlexXgym Gütersloh, ab Dezember 2021 Fitness pur, Coming Soon

Die Stadtbibliothek Gütersloh ist ein »Digital Hero« in Gütersloh

Lokal – digital – genial

Lesedauer 3 Minuten, 46 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 12. Juli 2021, DOI: https://www.guetsel.de/content/24137/8346121.html
Die Stadtbibliothek Gütersloh ist ein »Digital Hero« in Gütersloh

Die Stadtbibliothek Gütersloh ist nicht nur ein Paradebeispiel für »Sharing Economy«, sondern auch ein »Digital Hero« in Gütersloh.

Online-Angebote

  • »Onleihe OWL«: Verbund von 39 ostwestfälischen Bibliotheken. Digitale Medien wie E-Books, E-Paper, E-Music, E-Audios und E-Videos ausleihen und herunterladen

  • Tigerbooks: Die Tigerbooks-App hat über 2.000 ausgewählte Inhalte für Kinder; interaktive Bücher, Hörspiele, Filme und Serien

  • Freegal Music: Der Streamingdienst bietet Zugang zu mehr als 15 Millionen Titeln, die als Song oder Video gestreamt werden können

  • »DigiBib«: Recherchemöglichkeit in Bibliothekskatalogen und Literatur- und Wissensdatenbanken aus aller Welt – Möglichkeit der »Fernleihe« aus anderen Bibliotheken

  • »Overdrive«: Englischsprachige E-Books und E-Audios

  • Weitere Services: »
B24«-App für die Recherche unterwegs im Online-Katalog

  • Die Website www.stadtbibliothek-guetersloh.de – Relaunch seit Februar 2021 – mit allen Informationen zum Medienbestand, Veranstaltungen und wichtigen Besucherinformationen und Medientipps

  • Youtube-Kanal: Medientipps, Erklärfilme (Recherche in der »DigiBib« für die Facharbeit), »Leselollis« (Bilderbuchvorstellungen und weiteres Unterhaltsames), »Bastelbonbons« (Anregungen zum Kreativsein)
Digitalisierung der Veranstaltungen


Die »Nacht der Bibliotheken« findet alle zwei Jahre statt. Normalerweise ein durch und durch reales, analoges Angebot, das wir aufgrund der Pandemie komplett in den digitalen Raum verlegt haben. Für den Event am 19. März 2021 hat die Stadtbibliothek einen eigenen Webauftritt erstellt, um ihre Angebote dort präsentieren zu können. Es wurden Medientipps mit Kolleginnen und Kollegen gedreht und den Kooperationspartnern wie dem »Makerspace Gütersloh« und dem offenen Manga-Treff eine Plattform gegeben. Zum ersten Mal hat das Leitungsteam auch mit Bürgerinnen und Bürgern über Zoom Fragen beantwortet und diskutiert. Ein Format, das die Stadtbibliothek wiederholen wird. Aufgrund der kurzfristigen Planung war die Stadtbibliothek sehr erfreut, dass es mehr als 600 Aufrufe gab.

Der traditionelle Lesefrühling, seit über 15 Jahren das größte Kinder-Literaturprogramm der Region in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bielefeld, wurde in diesem Jahr ins Netz verlegt. Die vom Organisationsteam moderierten Lesungen fanden überwiegend per Videokonferenz statt, mit einer regen Teilnahme im Chat. Es waren insgesamt 13 Lesungen mit geschätzten 3.527 Teilnehmerinnen und Teilnehern (947 Ticketanmeldungen, davon 99 Gruppentickets).

Zum Ende des Schul- beziehungsweise Kita-Jahres ist die Stadtbibliothek dazu übergegangen, die bewährte analoge Leseförderungs-Veranstaltung »Bibliotheksführerschein« für angehende Schulkinder zu digitalisieren. Das rund 40-minütige Digital-Format, bei dem Wissen rund um die Bibliothek spielerisch vermittelt und die Lesefreude geweckt wird, ist bei den Gütersloher Kindertageseinrichtungen und den zukünftigen Schulkindern auf besonders positive Resonanz gestoßen.

Nutzung und Akzeptanz

Die Zahlen sind steigend. Mit der Situation, dass die Stadtbiliothek aufgrund der Pandemie und der Lockdowns das Haus mehrfach komplett schließen musste beziehungsweise nur ein eingeschränktes Angebot vor Ort bereit halten konnte, hat sie ihre digitalen Plattformen exklusiv in den Fokus setzen können, kräftig beworben und damit sichtbar gemacht. Neukunden, die vielleicht auch länger keine Bibliothek aufgesucht haben, sind oft sehr erstaunt über die Fülle an digitalen Angeboten und was sich in den vergangenen zehn Jahren in Bibliotheken verändert hat.

Die Stadtbibliothek ist im dauerhaften Gespräch mit ihren Kundinnen und Kunden, bis sich Streaming- oder Recherchedienste etablieren. Das ist wichtig, weil nicht alle Angebote sofort selbsterklärend sind und das Team dann beratend zur Seite stehen kann. Bei der »Onleihe OWL« – dem »ältesten« und besonders gut genutzten Angebot – gibt es sogar eine eigene Sprechstunde. Das digitale Angebot »Tigerbooks« für Kinder wird mittlerweile nach anfänglicher Skepsis bei Eltern immer besser angenommen. Auch der Dienst »Freegal Musik« wird gut genutzt.

Analyse, Weiterentwicklung, Ziele

Die Weiterentwicklung der digitalen Angebote schreitet stets voran: In der Stadtbibliothek erhalten die Besucherinnen und Besucher eine personalisierte Beratung, die frei von Werbung und wirtschaftlichen Interessen ist. Die Stadtbibliothek stellt urheberrechtlich geschütztes, redaktionell betreutes Wissen aus vertrauenswürdigen Quellen bereit. Alle Informationen haben einen Qualifizierungs- und Zertifizierungsvorgang durchlaufen. Wir erreichen Nutzer:innen im ländlichen Raum und ermöglichen den Besuchern so den Zugang zu digitalen Medien. Hierfür hinterfragt das Team, was es tut, fragt, was die Kundinnen und Kunden benötigen und sich wünschen, um die Angebotsentwicklung stetig und zielgenau weiterentwickeln zu können. Die Angebote richten sich an alle Altersgruppen. Zusammen mit der Volkshochschule Gütersloh führt die Stadtbibliothek mit den »Wissenshäppchen« Veranstaltungen für Erwachsene zu unterschiedlichen Themen im digitalen Bereich durch. Und in den Leseförderungsangeboten für Kinder spielen digitale Elemente mittlerweile auch eine besondere Rolle.

Die Stadtbibliothek erlebt in den Bibliotheken genau das Gleiche, was auch in der restlichen Berufswelt stattfindet: Digitale Lösungen ersetzten einfache Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Rückbuchung von Medien. Was gebraucht wird, sind qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Umgang mit Informationen beherrschen, ganz gleich, in welcher Form sie daherkommen. Deshalb setzt man auf kontinuierliche Fortbildung. »Auf diese Weise stellen wir uns gemeinsam den Herausforderungen des digitalen Zeitalters und der modernen Informationsgesellschaft, nehmen die Menschen mit und schaffen einen Raum der Teilhabe und Begegnung, sowohl digital wie analog, für die Stadt und die Region – eine spannende und dankbare Aufgabe«, betont Bibliotheksleiterin Silke Niermann.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
McGütersloh, warum heißt eigentlich der McSundae bei McDonald’s nicht McSunday?

Ein Sundae ist in den USA ein Eisdessert, das aus einer oder mehreren Kugeln Eis besteht, die mit Sauce, Sirup und Belägen wie Streuseln, Schlagsahne, Marshmallows, Erdnüssen, Maraschino Kirschen oder andere Früchten wie etwa Bananen und Ananas in einem Banana Split garniert werden mehr …
Polizei Gütersloh, Randalierer fährt in einen Streifenwagen, Rheda Wiedenbrück

Am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr wurde ein Streifenwagen der Polizeiwache #Rheda #Wiedenbrück zu einem Einsatz in Rheda-Wiedenbrück entsandt mehr …
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, Ava E. Kurz, »Die arrogante Tante und ihr Fall«, online bestellen

Ines erwacht in einem Krankenhaus in Peru ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit. Mit Hilfe eines jungen Mannes gelingt es ihr, nach und nach ihr Gedächtnis wiederzuerlangen. Auch ihr Reisetagebuch erweist sich als wertvolle Informationsquelle mehr …

Business in Gütersloh aktuell


Foto: Asstra Deutschland GmbH

Ungewisse Zukunft der China EU Logistik

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD