IKEA, jetzt tolle Angebote entdecken

Die letzten sieben Tage der Schöpfung

Schaufenster-Kunstausstellung beim Verein »LebensArt«

Lesedauer 1 Minute, 41 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 24. April 2020

Die letzten sieben Tage der Schöpfung
Der neue Verein »LebensArt« wurde im Februar gegründet und wird nun mit den geplanten Veranstaltungen ebenfalls durch den Corona-Virus komplett ausgebremst. Ein Ziel des Vereins sind weiterhin die Kunstausstellungen, für die die Vereinsräume im C. E. R. – Campus für Energie und Ressourcen - bereits bekannt sind. Hier wird »Corona-Spaziergängern« doch jetzt ein Highlight geboten. Sibylle Brockbals ist es gelungen, eine Schaufenster-Kunstausstellung zu organisieren:

Der bekannte Gütersloher Fotograf H. T. Manfred Zimmermann hat die in den 70er-Jahren entstandenen Texte von Jörg Zink in Fotokollagen umgesetzt: »Die letzten sieben Tage der Schöpfung« haben heute vielleicht noch einen aktuelleren Bezug als damals. Mit seinen eindringlichen Texten, gewürzt mit einem Schuss Ironie, schafft Jörg Zink ein berührendes Szenario, das von H. T. Manfred Zimmermanns Fotokollagen treffend und beeindruckend dargestellt wird. Der erste pessimistische Eindruck täuscht. Der Hinweis, dass der Mensch sein Geschick eigenverantwortlich steuern kann, streut Hoffnung und Optimismus: »Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Aber nach vielen Jahrmillionen war der Mensch endlich klug genug. Er sprach: Wer redet hier von Gott? Ich nehme meine Zukunft selbst in die Hand. Er nahm sie, und es begannen die letzten sieben Tage der Erde«, so Jörg Zink.

Jörg Zink war Theologe. Seine Texte sind 1970 anlässlich einer Anti-Atom-Bewegung in Stuttgart entstanden. Jörg Zink sprach in der ARD über 100 mal das Wort zum Sonntag und hat bis zu seinem Tod 2016 die Friedens- und Umweltbewegung maßgeblich beeinflusst.

Sie finden die Bilder und Texte bis auf Weiteres in den Schaufenstern des C.E.R, Berliner Straße 197 in Gütersloh.

Der Verein »LebensArt« ist ein Zusammenschluss von Coaches, Trainern und Beratern mit einer breiten Angebotspalette in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Ernährung, Bewegung und Kunst. Die modernen Vereinsräume bieten ein angenehmes Umfeld für Kurse und Einzelberatungen. Weitere Mitglieder sind willkommen. Sprechen Sie Sibylle Brockbals gern dazu an: Telefon (0170) 2873276

Wenn die Räume wieder geöffnet werden dürfen, finden Sie ein interessantes Kursangebot und die Möglichkeit für Einzelberatungen.

Ein Tag der »offenen Tür« des Vereins »LebensArt« mit vielen interessanten Marktständen und Angeboten ist für den 20. Juni 2020 geplant. Hoffen wir, dass das stattfinden kann.

Sky Cinema, jeden Tag ein neuer Film
Zurück
Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh: Fußgängerin von Bus angefahren

Am Samstag, 4. Dezember 2021, um 20.40 Uhr, ereignete sich in Gütersloh ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde mehr …
Polizei Gütersloh: Ohne Führerschein gefahren – Pkw kommt von der Fahrbahn ab

Am Samstag, 4. Dezember 2021, kam es gegen 23.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Ortsteil Loxten bei dem ein 22-jähriger Versmolder verletzt wurde mehr …
Kulturhackathon Gütersloh, OWL, erste Ergebnisse online, dynamischer Prozess

Was aussieht wie ein E-Sport-Event mit lauter Zockern, ist in Wirklichkeit eine Veranstaltung, bei der innovative Projekte gestartet, ungewöhnliche Ideen entwickelt und wichtige Kontakte geknüpft werden mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Hannes Magerstaed, Getty Editorial, Wort & Bild Verlag

Groß träumen: Warum Heino Ferch viele Talente hat

Foto: Stefan Gregorowius, RTL

»In Liebe an Mirco Nontschew«

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD