Hauptmenü
Charity
  Brauhaus Boogie Night 2010
  Gütersloh Music Night 2011
  Gütersloh Music Night 2012
  James Rizzi
Concerteam
Archiv
Events
Förderer
Gütersloh Music Nights
Links
Datenschutz
Music X Session
Tickets

Home
Impressum
concerteam GmbH
James Rizzi

Gütersloh (WB). Am zweiten Weihnachtstag ist der berühmte amerikanische Pop-Art Künstler James Rizzi gestorben. Genau acht Monate vor seinem Todestag, am 26. April, hat der Gütersloher Ulrich Bongartz Rizzi bei einer Kreuzfahrt kennengelernt und ein Bild von ihm ersteigert. Das will Bongartz nun verlosen.

Bei seiner Schiffsreise, die Ulrich Bongartz im April von Dubai nach Antalya führte, besuchte der kulturinteressierte Gütersloher, der hier für die »Gütersloh Music-Nights« bekannt ist, mehrere Kunstauktionen. Die Bilder von Rizzi hatten es ihm aber besonders angetan. »Ich bin mit James Rizzi ins Gespräch gekommen«, erinnert sich Bongartz gestern bei einem Gespräch im Gütersloher Parkhotel. Ulrich Bongartz erkannte schnell eine Parallele zwischen sich und dem Künstler: Rizzi hat sich zeitlebens für Kinder eingesetzt und auch Bongartz spendet regelmäßig Erlöse aus seinen Veranstaltungen für den guten Zweck.

So bemühte Bongartz sich um das Bild mit dem Titel »The heart of the big apple«, das es nur 350 Mal gibt. Rizzi erließ ihm einen Teil der Kosten. Das etwa zehn mal zehn Zentimeter große Bild zeigt im Rizzi-Stil in 3D-Technik einen Apfel, in den ein Herz eingeschlossen ist. Typische Motive wie Herzen, Gesichter und Autos sind in dem Bild zu erkennen. Der Künstler signierte das Bild mit den Worten »Hello Guetersloh, best of luck for the charity-event in Guetersloh«. Unsigniert ist das Bild etwa 800 Euro wert, »mit Signatur steigt der Wert natürlich«, sagt Bongartz. Gemeinsam beschlossen sie, dass das Bild bei Bongartz' erster klassischer Veranstaltung in Gütersloh verlost werden soll, Rizzi wollte dann per Videotelefon Skype Grüße überbringen.

»Daraus wird jetzt leider nichts mehr, das Bild soll aber trotzdem verlost werden«, sagt Bongartz. Den richtigen Rahmen hat er sich dafür auch schon überlegt. »2013 wird Richard Wagner 200 Jahre alt. Kurz vor oder nach seinem Geburtstag möchte ich deshalb in der Stadthalle eine große Wagner-Gala veranstalten.« Schon im Vorfeld soll das Bild ausgestellt werden und parallel der Losverkauf starten. »So hat am Ende jeder die Möglichkeit, das Bild zu bekommen«, sagt Bongartz.

Ulrich Bongartz, der sonst Geschäftsführer der Finanzdienstleistungen bei Arvato ist und seit 2007 die »Brauhaus-Boogie-Nights« organisiert, plant für den 23. März die nächste Veranstaltung. Im Stil der 30er Jahre soll dann ein Swing-Dance-Orchester mit André Hermlin auf der Bühne der Stadthalle stehen. Karten dafür gibt es bereits im Vorverkauf, unter anderem beim Westfalen-Blatt.

Von Christina Ueckermann

[Zurück]
Suchmaschine
Highlights
The Kaiserbeats
Zwei Gitarren, ein Bass, das Schlagzeug und vier Anzug- und Krawattenträger: Für eine schweißtreibende Beat- und Rock ’n’ Roll-Party braucht es wirklich nicht viel. André Welzel am Bass, Andreas Bach und Martin Golldack an den Gitarren sowie Drummer Rolf Langkamp beweisen es und rocken sich durch die glorreichen Jahrzehnte, in denen diese Musikrichtung noch zur jugendlichen Protestkultur und nicht wie heute zum Repertoire der Volksmusiker zählte [mehr …]

20198 Besucher
copyright © 2000–2012 christian schröter agd