Home > Gütersloh > Suche > Zurück

Langguth Consulting

Volltextsuche nach »einkommen«


Branchenbuchsuche nach »einkommen«


Elektro Brockbals GmbH
Berliner Straße 197
33330 Gütersloh
Telefon +495241925120
Telefax +4952419251299
E-Mail info@brockbals.de
www.brockbals.de
100 % relevant

Keyword-Suche nach »einkommen«, Treffer 1 bis 25 von 315, die Top 25


1.) Tipp des Monats

[…] Aktuelle Information zur Verlängerungsoption beim Elterngeld Mit Beschluss des Haushaltsbegleitgesetzes, das zum neuen Jahr in Kraft treten wird, wird das Elterngeld bei Beziehern von SGB II beziehungsweise SGB XII-Leistungen künftig als Einkommen gewertet und mit den Sozialleistungen verrechnet. Eine abweichende Regelung konnte lediglich für die sogenannten »Aufstocker« erreicht werden, die vor Geburt des Kindes ein Einkommen aus Erwerbsarbeit erzielt haben und ergänzende SGB II-Leistungen […] Weiterlesen

2.) Vor UN-Sondergipfel: Industriestaaten laufen Gefahr die neuen Nachhaltigkeitsziele zu verfehlen

[…] das 1,7fache und in Chile das 3,3fache. Dass Ungleichheit keine zwangsläufige Entwicklung sein muss, beweisen Länder wie die Slowakei, Slowenien, Norwegen, Tschechien oder Dänemark. Hier ist die Konzentration der Einkommen deutlich geringer. Große Unterschiede zeigen sich etwa auch bei der Umweltbelastung. Staaten wie Australien, Kanada, Polen oder Mexiko belasten das Klima mit über sechs Mal so viel Kohlendioxid für jede Einheit an Wirtschaftsleistung wie Schweden oder Norwegen. Auch der […] Weiterlesen

3.) Soziale Kluft in der EU: Kinder und Jugendliche sind Verlierer der Krise

[…] ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht sind, seit 2007 um 1,2 Millionen von 6,4 auf 7,6 Millionen gestiegen. Sie leben entweder in Haushalten mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens, leiden unter schweren materiellen Entbehrungen oder wachsen in quasi-erwerbslosen Haushalten auf. Auch in der Altersgruppe von 20 bis 24 Jahren befinden sich viele EU-Bürger in prekären Situationen. Von ihnen sind 5,4 Millionen (17,8 Prozent) weder in […] Weiterlesen

4.) Für Weiterbildung ist es nie zu spät

[…] Semester zudem eigene wissenschaftliche Arbeiten zu einem von ihnen selbst gewählten Thema verfasst und ihren Kommilitonen am Tag der Zertifikatsübergabe präsentiert. Ludger Hellkuhl verfasste seine Ausarbeitung zu dem Thema »Freies Einkommen – Überlegungen zum bedingungslosen Grundeinkommen«, Heinz Mattenklotz fasste das Thema »Der Marschallplan und seine Bedeutung für das ‚deutsche‘ Wirtschaftswunder« auf und Monika Füller widmete sich in ihrer Arbeit gleich drei Themenbereichen (Fluchten […] Weiterlesen

5.) Nacht der Bibliotheken in NRW

[…] Präsident Martin Schulz würdigt Öffentliche Bibliotheken als wichtige Orte des sozialen Miteinanders. Unter dem Motto »The place to be« wollen die Bibliotheken auf ihre einmalige Funktion in der Gesellschaft hinweisen. Unabhängig von Einkommen, Bildung, Herkunft oder Lebensform sind alle Bürgerinnen und Bürger willkommen. 
Da die Anzahl der kostenlosen Stände begrenzt ist, werden Bewerbungen ab sofort unter Nennung des Themas bis zum 28. Februar 2017 per E-Mail entgegen genommen. Weitere […] Weiterlesen

6.) Nacht der Bibliotheken in NRW

[…] sondern auch in Gütersloh ankommt. «

Nacht der Bibliotheken in NRW2017 stand die Nacht der Bibliotheken in NRW unter der Schirmherrschaft des europäischen Parlaments. Sein ehemaliger Präsident Martin Schulz würdigt Öffentliche Bibliotheken als wichtige Orte des sozialen Miteinanders. Dabei ging es darum, auf die einmalige Funktion der Bibliotheken in der Gesellschaft hinzuweisen. Unabhängig von Einkommen, Bildung, Herkunft oder Lebensform sind alle Bürgerinnen und Bürger […] Weiterlesen

7.) Wohnen im Eigentum

[…] eine neue und wirksame Förderung von Wohneigentum starkmachen, so die Initiative. Das gelte für den Kauf einer Eigentumswohnung genauso wie für den Bau eines Reihen- oder Einfamilienhauses. Wer sich im Kreis Gütersloh mit welchem Einkommen welche Immobilie leisten kann – dazu kündigte die Initiative einen »Vor-Ort-Kauf-Check« für Juni an. Zur Initiative »Wohn-Perspektive Eigentum« haben sich unter anderen der beim Hausbau und Wohnungskauf beratende Verband privater Bauherren (VPB), der […] Weiterlesen

8.) Berufsstart: Volljährig und ohne Schutz?

[…] In der Haftpflichtversicherung sind zusätzlich der Freiwillige Wehrdienst, ein einjähriges Work- and Travel-Programm oder eine einjährige Au-pair-Tätigkeit miteingeschlossen. Natürlich dürfen die Mitversicherten in dieser Zeit kein eigenes Einkommen haben: Bafög, Lehrlingsgehalt oder der typische Studentenjob, um ein bisschen Taschengeld dazu zu verdienen, spielen keine Rolle. Auch die typische Studentenbude ist durch die Hausratversicherung der Eltern mitversichert. Und selbst wenn man sich […] Weiterlesen

9.) 1.900 Sanierungen im letzten Jahr

[…] auf den Kosten sitzen bleiben«, sagt Bezirksvorsitzende Sabine Katzsche-Döring. Zwar dürften Vermieter ab diesem Jahr nur noch acht statt wie bisher elf Prozent der Sanierungskosten auf die Miete umlegen. »Aber für viele Menschen mit niedrigen Einkommen ist auch das zu viel«, betont Katzsche-Döring. Der Staat müsse die Gebäudesanierungen deshalb stärker als bisher fördern. Davon sollten dann auch Besitzer von Eigenheimen profitieren, die für ihre eigenen vier Wände hart gespart hätten. »Im […] Weiterlesen

10.) Neuer Tarifvertrag – mindestens 55 Euro mehr im Portemonnaie

[…] größere Brötchen: Im Kreis Gütersloh bekommen die Beschäftigten in Bäckereien mehr Geld. Ab dem 1. Juni steigen die Löhne der unteren Lohngruppen um 55 Euro, in allen anderen Lohngruppen um 2,8 Prozent. Für die Beschäftigten mit den niedrigsten Einkommen ist das ein Plus von 3,5 Prozent. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mitgeteilt. Die rund 1. 700 Bäckerei-Beschäftigten im Kreis Gütersloh – von der Backstube bis zum Ladentresen – haben so spürbar mehr Geld im […] Weiterlesen

11.) »Gastro-Obolus« steht Beschäftigten zu

[…] durch den Chef vorzugehen. Betroffene sollten sich daher an die Gewerkschaft wenden, rät Böhm. Anders als etwa in Italien oder in den USA gehe es beim Trinkgeld nicht darum, den fehlenden Lohn aufzubessern. Der Obolus komme »on top« zum Einkommen dazu, kann für Köche, Kellner & Co. aber »nie einen anständigen Stundenlohn ersetzen«, so die NGG. Wie viel Trinkgeld angemessen ist, sollten Gäste je nach Situation entscheiden. »Wer mit der Küche und dem Service zufrieden ist, darf sich mit einem […] Weiterlesen

12.) Berufsstart: Volljährig und trotzdem mitversichert

[…] sind zusätzlich der Freiwillige Wehrdienst und ein bis zu zwei Jahre dauerndes Work- und Travelprogramm bzw. eine ebenso lange Au-pair-Tätigkeit miteingeschlossen. Natürlich dürfen die Mitversicherten in dieser Zeit kein eigenes Einkommen haben: Bafög, Lehrlingsgehalt oder der typische Studentenjob, um ein bisschen Taschengeld dazu zu verdienen, spielen keine Rolle. Auch die typische Studentenbude ist durch die Hausratversicherung der Eltern mitversichert. Und selbst wenn man sich nach […] Weiterlesen

13.) Gewerkschaft NGG warnt vor Altersarmut

[…] Ohne die Einführung einer Grundrente könnte das Armutsrisiko laut DIW bis zum Jahr 2039 auf 21,6 Prozent steigen – selbst bei einer weiterhin positiven Konjunkturentwicklung. »Eine entscheidende Ursache für dürftige Renten sind niedrige Einkommen. Auch wer Jahrzehnte in einer Bäckerei oder einem Restaurant gearbeitet hat, landet im Alter oft unter der Armutsschwelle. Das liegt auch an der Praxis vieler Unternehmen, aus Tarifverträgen auszusteigen und so die Löhne zu drücken. Hinzu kommt der […] Weiterlesen

14.) Arbeitsagentur: Mini-Löhne besonders im Lebensmittelhandwerk und Gastgewerbe verbreitet

[…] Gewerkschaft mitmacht, profitiert davon mehrfach: Unsere Mitglieder erhalten Informationen zu korrekten Löhnen einschließlich Weihnachtsgeld und Urlaub und bekommen Beratung und Rechtsschutz, um sich für ihre tariflichen Ansprüche einsetzen zu können. Vor allem aber stärken sie die Gewerkschaft, die damit wiederum bessere Löhne durchsetzen kann. «Das durchschnittliche Vollzeit-Einkommen liegt im Kreis Gütersloh laut Arbeitsagentur bei 3. 231 Euro (brutto) im Monat – im Bundesschnitt sind es 3 […] Weiterlesen

15.) Ausgaben für Mutterschaftsgeld im Kreis Gütersloh

[…] maximal 13 Euro pro Kalendertag. Übersteigt das durchschnittliche Nettoarbeitsentgelt den Betrag von 13 Euro, wird die Differenz zum Nettoarbeitsentgelt vom Arbeitgeber als Zuschuss zum Mutterschaftsgeld gezahlt, so dass das bisherige monatliche Einkommen vollständig ersetzt wird. Darüber hinaus übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die ärztliche Betreuung, Vorsorgeuntersuchungen und die Leistungen einer Hebamme während und nach der Schwangerschaft. Kann der Haushalt wegen […] Weiterlesen

16.) Interview mit Immanuel Hermreck, Personalvorstand von Bertelsmann

[…] mit dem Schutz unserer Gesundheit oder der unserer Familien schon genug Sorgen. Daher werden wir übrigens dort, wo Kurzarbeit eingeführt wird, ein besonderes Augenmerk auf Beschäftigte mit geringen Einkommen richten, wenn es um die Höhe der Aufstockung durch das Unternehmen geht. … und nicht nur Kurzarbeit wäre eine Antwort auf die Krise?Immanuel Hermreck: Es ist eine Möglichkeit von vielen, die in einigen unserer Unternehmen auch schon angewendet wird. Ich freue mich übrigens, dass Betriebe in […] Weiterlesen

17.) Im Kreis Gütersloh arbeiten 1.850 Menschen in der Branche

[…] Spiel. Davor warnt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Der Grund: Die Arbeitgeber haben den Tarifvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge zum Jahresende gekündigt. »Wer Kühe melkt oder Äcker pflügt, hat meist nur ein geringes Einkommen. Um im Alter nicht in die Armut zu rutschen, sind die Beschäftigten dringend auf die Zusatzrente angewiesen«, sagt Sabine Katzsche-Döring. Die Bezirksvorsitzende der IG BAU Ostwestfalen-Lippe ruft die Arbeitgeber dazu auf, die Kündigung […] Weiterlesen

18.) IHK-Positionspapier: Unterstützung für Tourismusbranche gefordert

[…] Sehenswürdigkeiten und eine abwechslungsreiche Natur ein attraktives Urlaubs- und Freizeitangebot. „Zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland sorgten bis zum Lockdown im März 2020 für bedeutende Umsätze in der Region und sicherten damit Einkommen und Arbeitsplätze. Die Tourismuswirtchaft in Ostwestfalen-Lippe leistet somit einen wichtigen Beitrag zur gesamtwirtschaftlichen Situation in der Region“, sagt Petra Pigerl-Radtke, Hauptgeschäftsführerin der IHK Ostwestfalen. Nach der Studie […] Weiterlesen

19.) Tödliche Covid-19-Welle in Indien: Oxfam leistet Nothilfe

[…] Sauerstoff knapp, die Infektions- und Todeszahlen steigen massiv. Es fehlt vielerorts am Nötigsten: Masken, Desinfektionsmittel, Thermometer oder auch Lebensmittel, denn viele Menschen können ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen und haben kein Einkommen. Oxfam unterstützt die Menschen im Land mit lebensrettender Nothilfe, unter anderem mit Hygieneartikeln, Handwaschmöglichkeiten, Lebensmitteln und Bargeld. Zur Situation in seinem Land sagt Amitabh Behar: »Die Menschen sterben buchstäblich auf der […] Weiterlesen

20.) Mai 2021: Zweiter Kinderbonus in der Corona-Krise

[…] Arbeit im Mai, wenige Tage nach der regulären Kindergeldzahlung. Weitere Informationen dazu gibt es bei der Arbeitsagentur hier: Kinderbonus: Anspruch, Auszahlung, Höhe. Bundesregierung: Kinderbonus hilft bei kleinen und mittleren EinkommenDer Kinderbonus komme vor allem Familien mit kleinen und mittleren Einkommen zugute, so die Bundesregierung. Daher wird der Kinderbonus auch nicht auf Familien- und Sozialleistungen angerechnet. Familien mit höheren Einkommen haben hingegen weniger vom […] Weiterlesen

21.) Bundesregierung bringt Gesetzentwurf zur Einführung eines Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder auf den Weg

[…] erstellt wurde, belegt. Demnach steigt die Erwerbstätigkeit und das Erwerbsvolumen von Müttern je nach durchgerechnetem Szenario um zwei bis sechs Prozentpunkte. Familien haben dadurch ein höheres Einkommen und sind seltener auf staatliche Unterstützung angewiesen. Auch die Steuer- und Sozialversicherungseinnahmen steigen deutlich. Der Ausbau der Ganztagsbetreuung im Grundschulalter ist auch ein Beitrag zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse. Der Bedarf an Ganztagsangeboten für Kinder im […] Weiterlesen

22.) Kampagnenbündnis fordert: Keine Übermittlungspflicht bei Menschen ohne geregelten Aufenthaltsstatus im Gesundheitswesen

[…] Bundesregierung hat sich in verbindlichen internationalen Menschenrechtsverträgen verpflichtet, allen Menschen in Deutschland Zugang zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung zu gewährleisten – unabhängig von Einkommen, Herkunft und Aufenthaltsstatus. 2018 hat der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte die deutsche Politik aufgefordert, das Aufenthaltsgesetz zu ändern, damit auch Menschen ohne geregelten Aufenthaltsstatus Gesundheitsdienste in Anspruch nehmen können […] Weiterlesen

23.) EU-Sozialgipfel: Ein wichtiges Signal vor dem Europatag

[…] vom SoVD fordern daher hier 60 Prozent vom Mindestlohn im jeweiligen Mitgliedsstaat. Außerdem ist es erforderlich, dass noch in diesem Jahr ein Rahmen für die europäischen Mindestsicherungssysteme entwickelt wird, um den Menschen ein armutsfestes Einkommen auch im Alter zu gewährleisten. Nur so ist eine soziale Krise in Europa zu verhindern. «Im Mittelpunkt des Sozialgipfels in Porto wird die Frage stehen, wie die soziale Dimension Europas gestärkt werden kann. Ursula Engelen-Kefer ergänzt: »In […] Weiterlesen

24.) Kommentar: Zu späte Solidarität

[…] erneut, dass wir in Sachen sozialer Gerechtigkeit gerne mal die Augen verschließen. Dass Armut und Gesundheit zusammenhängen, ist nicht neu. Schon 2010 gab das Robert-Koch-Institut einen Report heraus, wonach Frauen und Männer mit niedrigem Einkommen eine geringere Lebenserwartung haben. Schon zu Anfang des ersten Lockdowns hätte die Politik dieses Problem in den Blick nehmen und handeln müssen. Länder thematisierten bereits im Frühjahr 2020 die Gefahr, die für an den Rand gedrängte Gruppen von […] Weiterlesen

25.) Die Fuchs-Gruppe intensiviert Engagement in Brasilien

[…] zu den Good Agricultural Practices, die Themen wie Lebensmittelsicherheit und Umweltschutz abdecken. So wird nicht nur eine hohe Rohwarenqualität sichergestellt, zugleich können die Anbaupartner dank des vermittelten Wissens ihr Einkommen steigern. Die Beratung beinhaltet zudem gesetzliche Fragestellungen etwa zum Arbeitsrecht. Zur guten Partnerschaft vor Ort trägt auch bei, dass die Fuchs Gruppe ihren Pfeffer ohne Zwischenhändler direkt von den Erzeugern bezieht, was sich für diese positiv auf […] Weiterlesen

Nächste Seite


FHD GmbH & Co. KGStadt Gütersloh, Fachbereich Zentrale Öffentlichkeitsarbeit und RepräsentationGewerbepark Flugplatz Gütersloh GmbHLifestyle Blog Lifestyle 4 Unique, Servizio Media Word e Fotografie di Daniela ShamsBücker Elektronik GmbHVolker Grett Einrichtungshaus
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD