Home > Gütersloh > Suche > Zurück

Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Notfall

Volltextsuche nach »beschäftigten«


Branchenbuchsuche nach »beschäftigten«


Leider keine Ergebnisse!


Keyword-Suche nach »beschäftigten«, Treffer 1 bis 25 von 630, die Top 25


1.) Ausbildung beim Haarteam

[…] ist das seit Jahren konstant sehr gute Arbeitsklima in unserem Unternehmen«, sagte sie. Eltern und den fünf Auszubildenden wurde klar, dass durch das entsprechend hohe Engagement während der Ausbildungszeit für eine Weiterbeschäftigung nach bestandener Gesellenprüfung sehr gute Aussichten bestehen. »Wir haben etwa 80 Prozent der heute 75 Beschäftigten schon selbst ausgebildet«, verdeutlichte Julian Seidel. Diese sind heute als Stylisten, Trainer, Salonleitungen oder als deren Stellvertreter […] Weiterlesen

2.) Anzeige: Azubis beim Haarteam

[…] Perspektiven auf. Bei entsprechend hohem Engagement während der Ausbildungszeit bestehen im Haarteam gute Aussichten für eine Weiterbeschäftigung nach bestandener Gesellenprüfung. Im eigenen Unternehmen sind bereits etwa 80 Prozent der heute 75 Beschäftigten schon ausgebildet worden und sind als Stylisten, Trainer, Salonleiter oder deren Stellvertreter tätig. Die Juniorchefs Patrick Seidel und Julian Seidel, verantwortlich für die Ausbildung im Haarteam, erklärten den individuellen Ablauf der […] Weiterlesen

3.) »Turbo-Putzen gibt es doch!« – Gebäudereiniger in NRW protestieren

[…] um ein ganzes Büro zu saugen: »Jeder Gebäudereiniger weiß, was ›Turbo-Putzen‹ heißt. Nur die Chefs von der Landesinnung NRW haben davon scheinbar noch nie etwas gehört«, sagt Bodo Matthey. Anders sei nicht zu erklären, dass man die Klagen der Beschäftigten immer wieder leugne, so der Regionalleiter der IG BAU Westfalen. Vorläufiger Höhepunkt: Die Arbeitgeber nannten das »Turbo-Putzen« einen »PR-Gag« der Gewerkschaft. Das sahen die Beschäftigten anders und sammelten in ganz Nordrhein-Westfalen […] Weiterlesen

4.) NGG Bielefeld-Herford startet Aktionswoche Demografie

[…] Belastungen, die »schon bei jüngeren Arbeitnehmer an die Substanz« gingen. Die Arbeitsbedingungen müssten spürbar verbessert werden, um erfahrene Mitarbeiter länger im Betrieb zu halten. Konkret fordert die NGG Bielefeld-Herford für die Beschäftigten in der Ernährungswirtschaft einen Rechtsanspruch auf Teilzeit im Alter – bei vollem Lohnausgleich. »Wer über Jahrzehnte Tag und Nacht gearbeitet hat, der muss in den letzten Berufsjahren entlastet werden. Und ohne Abstriche in Rente gehen können« […] Weiterlesen

5.) Soziale Kluft in der EU: Kinder und Jugendliche sind Verlierer der Krise

[…] Prozent inzwischen die zweithöchste Beschäftigungsquote hinter Schweden und ist zugleich das Land mit der niedrigsten Jugendarbeitslosigkeit (7,7 Prozent). Allerdings befinden sich rund 40 Prozent aller abhängig Beschäftigten in so genannten atypischen Beschäftigungsformen und der Anteil der Menschen, die trotz Vollzeitjob von Armut bedroht sind, ist zwischen 2009 und 2013 von 5,1 auf 6,3 Prozent gestiegen. Der in der EU insgesamt feststellbare Trend einer wachsenden Kluft zwischen Jung und Alt […] Weiterlesen

6.) Digitale Transformation: Was Personalvorstände zur Zukunft der Arbeit sagen

[…] Stellenprofile radikal. Tätigkeiten fallen weg, neue Jobs entstehen. Der Gesprächskreis plädiert daher für ein neues Verständnis von Arbeit. »Wir müssen jetzt gestalten, wie wir zukünftig arbeiten möchten. Neben der Qualifikation der Beschäftigten werden auch Flexibilität sowie Freiräume für die Arbeitsorganisation immer entscheidender«, erklärt der Bertelsmann-Personalvorstand Immanuel Hermreck. Neben dem Angestelltenverhältnis würden verschiedenste Formen der Arbeit wichtiger, beispielsweise […] Weiterlesen

7.) »Gerry Weber Open«-Turnierdirektor Ralf Weber zu Gast auf dem Kiebitzhof

[…] sowie den Kiebitzhof und die Reithalle vor. Ralf Weber, der im Rahmen der »Gerry Weber Open« Fashion-Night die Erlöse aus der Tombola auch dem Wertkreis zukommen lässt, zeigte sich von der Bandbreite der Produkte und den Fähigkeiten der beschäftigten Menschen beeindruckt. So sind in den 22 Jahren alleine durch Spendengelder des Turniers mehr als 300. 000 Euro für die entsprechenden Projekte zur Förderung, Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung zur Verfügung gestellt worden. Zuletzt […] Weiterlesen

8.) NGG: Bier ist keine Ramschware

[…] in ernsthafte Schwierigkeiten – und gefährdeten Arbeitsplätze auch in der Region. »Allein im Regierungsbezirk Detmold haben wir 21 Brauereien. Wenn die Bierpreise für die großen Marken weiter fallen, hat das langfristig auch Folgen für die Beschäftigten gerade in den kleinen Betrieben«, so NGG-Geschäftsführerin Böhm. Die Brauwirtschaft solle deshalb gemeinsam zu fairen Marktpreisen zurückkehren. Insbesondere der Einzelhandel dürfe bei dem Dumping-Wettbewerb nicht mehr länger mitmachen, fordert […] Weiterlesen

9.) Sommer, Sonnen, Sonnenschein in der »Villa Sonnenschein«

[…] ist es, dass wir sie auch zu sehen bekommen haben und so viele Gäste in unserem Außenbereich begrüßen durften. « Und diese bekamen in der Tat etwas geboten: Von lustigen Spielstationen (viele davon angenehmerweise im Schatten) und einer gut beschäftigten Luftballon-Künstlerin über eine Fotobox für Erinnerungsbilder bis hin zu einem trotz deutscher WM-Pleite stark frequentierten Fußballquiz und einer Tombola mit interessanten Preisen reichten die Programmpunkte, für die sich an den jeweiligen […] Weiterlesen

10.) »Das ist Menschenhandel«

[…] als 5. 000 Werkvertrags-Arbeitsplätze gibt es derzeit in der Fleischindustrie im Kreis Gütersloh. Die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten kritisiert die Caritas Gütersloh immer wieder als teils menschenunwürdig und prekär. Die meisten Arbeiter kommen aus Ost- und Südosteuropa – viele aus unserem Nachbarland Polen. Eine hochrangige Delegation der katholischen Kirche in Polen informierte sich daher nun über die Hilfen, die die Caritas Gütersloh den Familien mit Werkverträgen […] Weiterlesen

11.) Der Wertkreis Gütersloh unterstützt Vesperkirche 2019 bei erstmaliger Abendvesper

[…] Zutaten liefert hierfür liefert hauptsächlich der Wertkreis. Der Kiebitzhof wird für diesen besonderen Anlass sogar ein spezielles »Vesperkirchenbrot« backen und auch einen herzhaften Vesperaufstrich soll es geben. Bewirtet werden die Gäste von Beschäftigten des Wertkreises mit und ohne Behinderung. Mit den beiden Abendspeisungen wollen die Organisatoren vor allem jenen Teil der Bevölkerung einladen, denen es mittags nur schwer möglich ist, für ein Essen in die Innenstadt zu kommen. »Wir freuen […] Weiterlesen

12.) Gewerkschaft warnt vor frostigen Temperaturen auf Baustellen

[…] sorge Wäsche aus Fleece- Material. »Ein Muss sind auch Sicherheitsschuhe mit gutem Profil, Thermo-Handschuhe und eine Wintermütze unterm Helm«, so die Gewerkschafterin. Besonders wichtig sei in diesen Tagen zudem eine »warme Bau-Bude«. Die Beschäftigten müssten geschützte Räume haben, in denen sie sich zwischendurch mit heißem Kaffee, Tee oder Brühe aufwärmen könnten. Detaillierte Infos für den richtigen Arbeitsschutz im Winter finden Beschäftigte und Arbeitgeber bei der Berufsgenossenschaft […] Weiterlesen

13.) Mehr Geld für Reinigungskräfte

[…] verpflichtend. »Wer täglich Schulen, Büros und Krankenhäuser sauber hält, macht einen harten Job. Dafür gibt es jetzt einen verdienten Zuschlag«, sagt Sabine Katzsche-Döring. Die Bezirksvorsitzende der IG BAU Ostwestfalen-Lippe rät den Beschäftigten zum Lohn-Check. Mit der Januar-Abrechnung müsse das zusätzliche Geld auf dem Konto sein. »Auch Minijobber sollten genau hinschauen. Durch das aktuelle Lohn-Plus verringert sich ihre Arbeitszeit«, erklärt Katzsche-Döring. Um auf 450 Euro im Monat zu […] Weiterlesen

14.) IG BAU: Stress und Überstunden lassen Krankenstand steigen

[…] offenes und kollegiales Miteinander im Betrieb unverzichtbar. Dies dürfe nicht dem Arbeitsdruck geopfert werden. Wichtig sei hier insbesondere die Arbeit der Betriebsräte. »In Unternehmen, die eine Arbeitnehmervertretung haben, sind die Beschäftigten zufriedener und seltener krank«, so Katzsche-Döring. Nach BKK-Angaben fehlten Beschäftigte in Nordrhein-Westfalen 2017 durchschnittlich an 18,2 Tagen wegen Krankheit im Job. Vier Jahre zuvor waren es noch 16,7 Tage. Bundesweit lag die […] Weiterlesen

15.) Gewerkschaft fordert Lohn-Plus für Beschäftigte in NRW-Brauereien

[…] dabei von einem Pro-Kopf-Verbrauch von 101 Litern pro Jahr aus. »Bier ist nach wie vor ein Lieblingsgetränk in der Region. Die NRW-Brauer verzeichnen gute Umsätze – und das nicht nur wegen des Rekordsommers und der Fußball-WM. Davon sollen jetzt die Beschäftigten profitieren«, sagt Gewerkschafterin Gaby Böhm. Für die Mitarbeiter in den 140 nordrhein-westfälischen Brauereien fordert die NGG in der laufenden Tarifrunde ein Lohn-Plus von 6,5 Prozent. »Von Branchenriesen wie Veltins und Warsteiner […] Weiterlesen

16.) Rechtsexperten der IG BAU Ostwestfalen-Lippe halfen 2.100 mal

[…] dann ist eine Bezahlung nach Tarif Pflicht«, erklärt Katzsche-Döring. Viele Termine der Rechtsexperten gingen zudem auf das Konto von rechtswidrigen Kündigungen und fehlerhaften Hartz-IV- Bescheiden, so die IG BAU. Die Gewerkschaft rät den Beschäftigten, sich bei Problemen nicht einschüchtern zu lassen. »Ein riesiger Teil illegaler Praktiken kommt nicht ans Licht, weil sich Arbeitnehmer aus Angst vor Krach oder Jobverlust nicht trauen«, so Sabine Katzsche-Döring. Doch müsse niemand Missstände […] Weiterlesen

17.) NGG warnt vor Tarifflucht

[…] nur Jobs. Sie helfen auch dabei, die Zukunft zu gestalten – von neuen Arbeitszeitmodellen bis hin zur Weiterbildung der Mitarbeiter. « Nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) arbeiteten zuletzt 62 Prozent der Beschäftigten in Nordrhein-Westfalen in einem Betrieb mit Tarifvertrag. In ganz Westdeutschland liegt die Quote bei 57 Prozent – im Jahr 2000 waren es noch 70 Prozent. Nach Beobachtung von Gewerkschafterin Böhm greift die »Tarifflucht« auch im Kreis Gütersloh […] Weiterlesen

18.) Arbeitgeber wollen keine Überstunden-Zuschläge bezahlen

[…] Urlaubstage streichen und zusätzliche Arbeitszeiten aufs Auge drücken«, sagt die Bezirksvorsitzende der IG BAU Ostwestfalen-Lippe, Sabine Katzsche-Döring. Die Kündigung des Manteltarifvertrages sei »eine Provokation und ein Schlag ins Gesicht aller Beschäftigten, die in der Gebäudereinigung arbeiten«. Die IG BAU nennt die Hintergründe: »Die Arbeitgeber wollen bei den Überstunden Geld sparen – insbesondere bei Teilzeitkräften. Dahinter steckt also der pure ‚Lohn-Geiz‘«, so Katzsche-Döring. Denn […] Weiterlesen

19.) 1.700 Beschäftigte in Bäckereien – NGG fordert 140 Euro mehr

[…] bieten für die verschiedenen Lohngruppen jedoch nur ein Plus zwischen 1,2 und 2,2 Prozent an. Für Bäckergesellen nach der Ausbildung wären das nicht einmal 26 Euro mehr pro Monat. »Das Angebot der Arbeitgeber bewegt sich für einen Großteil der Beschäftigten nicht einmal auf dem Level der Inflationsrate. Damit wird das Risiko der Altersarmut, insbesondere für Beschäftigte in den unteren Lohngruppen, weiter verschärft. Wer heute hochwertiges Brot backt oder verkauft, kann es sich dann morgen […] Weiterlesen

20.) Neuer Tarifvertrag – mindestens 55 Euro mehr im Portemonnaie

[…] backen ab sofort größere Brötchen: Im Kreis Gütersloh bekommen die Beschäftigten in Bäckereien mehr Geld. Ab dem 1. Juni steigen die Löhne der unteren Lohngruppen um 55 Euro, in allen anderen Lohngruppen um 2,8 Prozent. Für die Beschäftigten mit den niedrigsten Einkommen ist das ein Plus von 3,5 Prozent. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mitgeteilt. Die rund 1. 700 Bäckerei-Beschäftigten im Kreis Gütersloh – von der Backstube bis zum Ladentresen – haben so spürbar mehr […] Weiterlesen

21.) IG BAU will Befristungen per Gesetz eindämmen

[…] verlässliche Personalplanung«, so Katzsche-Döring weiter. In ihrem Koalitionsvertrag haben Union und SPD festgeschrieben, Befristungen ohne konkreten Sachgrund – wie etwa eine Elternzeitvertretung – einzudämmen. In Betrieben mit mehr als 75 Beschäftigten sollen solche Zeitverträge demnach künftig auf maximal 2,5 Prozent der Belegschaft begrenzt werden. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will dazu noch vor der Sommerpause einen Gesetzentwurf vorlegen. Bislang ist die Befristung eines […] Weiterlesen

22.) Bielefelder Zoll überprüfte 335 Betriebe im Gastgewerbe

[…] mit. Die NGG Bielefeld-Herford beruft sich hierbei auf eine Auswertung des Bundesfinanzministeriums für die Bundestagsabgeordnete Beate Müller-Gemmeke (Grüne). »Es kann doch nicht sein, dass es immer noch Chefs gibt, die ihren Beschäftigten das absolute Minimum vorenthalten – den gesetzlichen oder einen höheren Branchen-Mindestlohn. Mindestlohn-Verstöße sind immer noch an der Tagesordnung. Und das, obwohl es den gesetzlichen Mindestlohn schon seit über vier Jahren gibt«, kritisiert […] Weiterlesen

23.) »Gastro-Obolus« steht Beschäftigten zu

[…] Trinkgeld gehört Kellnern und Köchen – nicht aber dem Chef: Was mit den »Extra-Euro« passiert, mit denen sich Gäste für leckeres Essen oder guten Service bedanken, darüber entscheiden die Beschäftigten selbst. Trotzdem geht ein Teil der 5. 930 Menschen, die im Kreis Gütersloh im Gastgewerbe arbeiten, hierbei leer aus. Das kritisiert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). »Gerade in kleinen Betrieben kommt es immer wieder vor, dass der Chef die Trinkgeld-Kasse selbst verwaltet oder […] Weiterlesen

24.) 3.740 Beschäftigten im Kreis Gütersloh drohen massive Einbußen

[…] Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Einem Großteil der 3. 740 Reinigungskräfte im Kreis Gütersloh drohen ab sofort massive Einbußen. Das berichtet die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU – und ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. »Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die sollte keiner unterschreiben«, warnt Sabine Katzsche-Döring von der IG BAU Ostwestfalen-Lippe. Sollten die […] Weiterlesen

25.) Ernährungsindustrie sucht 103 Azubis

[…] Bezahlung. Im Kreis Gütersloh haben Firmen jetzt noch 103 freie Plätze für künftige Experten rund ums Essen und Trinken zu vergeben. «Die Ernährungsindustrie ist der viertgrößte Industriezweig in Deutschland – und mit 18. 200 Beschäftigten allein im Kreis Gütersloh ein »wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Region«, so Böhm. Nach Einschätzung der NGG-Geschäftsführerin dürften gelernte Fachleute künftig kaum Probleme haben, hier eine passende Stelle zu finden. »Gefragt ist insbesondere die […] Weiterlesen

Nächste Seite


AOK NordwestPro Objekt EinrichtungenJuwelier DodtFräulein BlombergNobilia-Werke, J. Stickling GmbH & Co. KGDas Bobbel-Bienchen, Ina Richter
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD