Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Gesund und Fit > Krankenkassen > Zurück

Psychologie


Gute Vorsätze umsetzen – so kann es gelingen …

Artikel vom 5. 1. 2018
Psychologie
Fitter, gesünder, motivierter oder rauchfrei: Im neuen Jahr soll alles besser werden. Mit viel Sport, einer gesunden Ernährung und mehr Zeit für Freunde und Familie. Soweit die guten Vorsätze, die jeder dritte Deutsche fasst. Doch nur Wenige halten sie länger als ein paar Wochen durch. Wieder im Alltag angekommen, sind die Gewohnheiten schnell die alten.

»Wer sein Verhalten dauerhaft ändern will, muss sich ganz genau überlegen, wann und wie das geschehen soll«, sagt Michael Wever, Bezirksdirektor der Barmenia Versicherungen Bielefeld. Genau hier liegt das Problem: Silvestervorsätze entstehen häufig aus einer Laune heraus. Sie verfolgen weder ein konkretes Ziel, noch geben sie den Weg dorthin vor. Weniger zu essen ist so ein Beispiel. Oder mehr Sport zu treiben. Wer sich hingegen vornimmt, einmal in der Woche zum Volleyball- oder Badminton-Training zu gehen, hat einen konkreten Termin. Das macht es einfacher, die eigenen Absichten auch umzusetzen. Denn die meisten Vorsätze scheitern daran, dass die Menschen zu viel in zu kurzer Zeit erreichen wollen und sich damit enorm unter Druck setzen. Kleine Schritte führen häufig weiter.

Sind Weg und Ziel erst einmal gefunden, sollten sie klar formuliert werden – am besten mit Stift und Papier. Durch das Aufschreiben entsteht das Gefühl einer inneren Verpflichtung. Dafür genügt schon ein kleiner Zettel am Kühlschrank, der die Erinnerung an den guten Vorsatz regelmäßig auffrischt. Wer sich dabei vorstellt, wie sich sein Leben durch mehr Bewegung oder weniger Zigaretten positiv verändert, bekommt einen zusätzlichen Motivationsschub.

Und wenn es trotzdem nicht gelingt? Rückschlage gehören dazu. »Man sollte sich ein paar Ideen zurechtlegen, damit die guten Vorsätze mit der Zeit nicht in Vergessenheit geraten«, empfiehlt Wever. Forscher an der Universität Leeds konnten beispielsweise nachweisen, dass Menschen in der Gruppe länger durchhalten. Wer alleine versucht, seine unliebsamen Gewohnheiten abzuschütteln, droht eher zu scheitern. Der gemeinsame Ehrgeiz in der Gruppe hingegen motiviert jeden Einzelnen. Damit stehen die Chancen gut, dass die Vorsätze aus der Neujahrsnacht Sektlaune und Feuerwerk überdauern.

[Zurück ...]



Gesund und Fit in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum