Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Informationen > Stadtleben > Zurück

Gütersloh in voller Blüte


Zum Abschlusswochenende des »Gütersloher Frühlings« erstrahlen die Parklandschaft auf dem Berliner Platz und die gesamte Innenstadt in voller Blüte. Der attraktive Garten auf Zeit wurde von der Gütersloh Marketing GmbH im Auftrag der Werbegemeinschaft Gütersloh …

Artikel vom 13. 5. 2015
Gütersloh in voller Blüte
Zum Abschlusswochenende des »Gütersloher Frühlings« erstrahlen die Parklandschaft auf dem Berliner Platz und die gesamte Innenstadt in voller Blüte. Der attraktive Garten auf Zeit wurde von der Gütersloh Marketing GmbH im Auftrag der Werbegemeinschaft Gütersloh gemeinsam mit der Gütersloher »grünen Branche« organisiert und realisiert. Am 2. und 3. Mai haben die Besucherinnen und Besucher noch einmal Gelegenheit, die Parklandschaft in voller Pracht zu genießen.

Dabei wird den Güterslohern und Besuchern eine besondere Vielfalt präsentiert: Neue Dekorationstrends für drinnen und draußen präsentieren Aussteller am 2. und 3. Mai rund um die Parklandschaft auf dem Berliner Platz.

An den Ständen von Gottfried Epke Gartengestaltung, Krull – Wohnen und Leben mit Pflanzen und Eickhoff – Grüne Ideen können Pflanzen zur Verschönerung von Haus und Garten direkt erworben und mitgenommen werden. Die Parklandschaft, die die Unternehmen Varnholt – Grün mit System und Schröder & Setter Gartengestaltung entworfen und in den letzten Wochen optimal gepflegt haben, kann an diesem Abschlusswochenende ein letztes Mal genossen werden. Während des Stöberns werden die Passanten direkt an der Parklandschaft gastronomisch vom Team des Ringhotels und Restaurants Appelbaum bestens versorgt.

Bürgermeisterin Maria Unger und Gabriele Conert aus dem Vorstand der Werbegemeinschaft Gütersloh eröffnen das Abschlusswochenende am Samstag, dem 2. Mai, um 12 Uhr mit einem Grußwort. Danach präsentieren Tänzerinnen und Tänzer der Ballettschule Neumann ihr tänzerisches Können direkt auf der Parklandschaft.

Für Fahrrad- und Motorradliebhaber lohnt sich an diesem Wochenende der Besuch des Stadtmuseums. Bereits zum achten Mal treffen sich dort am Samstag, dem 2. Mai, die Miele-Pättkenschnüwer-Freunde Gütersloh und am Sonntag, dem 3. Mai, die Besitzer von Miele-Fahrrädern, bevor sie auf Tour gehen. Weitere Teilnehmer und Besucher sind herzlich willkommen.

Am Sonntag lädt der Gütersloher Einzelhandel zusätzlich in der blumig geschmückten Innenstadt von 13 bis 18 Uhr zum Shoppen und Bummeln ein. Die kleinen Besucher sind währenddessen auf dem Kolbeplatz genau richtig: Hier können Sie sich schminken lassen oder sich auf der Hüpfburg austoben. Ein besonderes Highlight sind zwei Lesungen der Autorin Gaby Scholz mitten auf dem Rasen auf dem Kolbeplatz.

»Gütersloh in voller Blüte« – das Programm

Tanzauftritt der Ballettschule Neumann zur Eröffnung

Am Samstag, 2. Mai, um 12 Uhr eröffnen Bürgermeisterin Maria Unger und Gabriele Conert als Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft Gütersloh die Abschlussveranstaltung des »Gütersloher Frühlings«, »Gütersloh in voller Blüte«. Im Anschluss treten die Tänzerinnen und Tänzer der Ballettschule Neumann direkt auf der Parklandschaft auf dem Berliner Platz unter der Leitung von Gabi Neumann auf. Geboten wird ein kurzes, bunt gemischtes Programm. Die Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren improvisieren als tanzende Schmetterlinge, Blumen oder Marienkäfer. Die größeren Kinder im Alter von 12 Jahren zeigen klassische Etüden bevor die Jugendlichen im Alter von 15 Jahren modernen Tanz inszenieren. Zum Abschluss glänzt die Gruppe »Mad Emotion« mit einer klassisch-modernen Aufführung zum Thema »Frühling«.

Ideen für Garten und Wohnung auf dem Berliner Platz

Auf dem Berliner Platz zeigen Aussteller am Samstag, 2., und Sonntag, 3. Mai, Lifestyletrends aus den Bereichen Garten, Leben, Wohnen und Freizeit. Gartenaccessoires und Blumen sowie Dekorationsartikel für Haus und Garten werden ausgestellt und verkauft. Tipps zur innovativen und pfiffigen Umsetzung verschiedener Gartendesigns bekommen die Besucher direkt vor Ort. Dafür, dass nicht nur Gütersloh, sondern auch der heimische Garten »in voller Blüte« steht, sorgen die Gütersloher Unternehmen Krull wohnen und leben mit Pflanzen, Eickhoff – Grüne Ideen und Gottfried Epke Gartengestaltung. Mit Blick auf die Innenstadt-Oase, die Gütersloher Parklandschaft, lassen sich die Leckereien des Teams vom Ringhotel und Restaurant Appelbaum besonders gut genießen.

Historische Miele-Zweiräder am Stadtmuseum

Rund um das Stadtmuseum treffen sich am 2. und 3. Mai bereits zum achten Mal Besitzer historischer Miele-Zweiräder. Die Experten geben Hobby-Bastlern gerne Auskunft zu ihren ganz besonderen Fortbewegungsmitteln. Am Samstag, dem 2. Mai, treffen sich die Miele-Pättkenschnüwer-Freunde Gütersloh um 11 Uhr zwischen dem Bankery und dem Stadtmuseum Gütersloh. Um 13 Uhr starten die Teilnehmer dann gemeinsam mit weiteren historischen Motorrad-Clubs zur Fahrt nach Steinhagen zum Café Hexenbrink. Nach der Rückkehr können die außergewöhnlichen Krafträder gegen 16 Uhr auf dem Vorplatz der Martin-Luther-Kirche begutachtet werden. Die Besitzer historischer Miele-Fahrräder treffen sich am Sonntag, 3. Mai, um 10 Uhr im Innenhof des Stadtmuseums. Von dort aus geht es um 12 Uhr zum Haus Ohlmeyer nach Verl. Dort angekommen wartet auf die Teilnehmer der Radtour eine kleine Stärkung. Während der Ausfahrt ist auch ein Mechaniker dabei, der bei eventuellen Pannen sofort aushelfen kann. Die Rückkehr zum Stadtmuseum und die Urkundenausgabe sind für 16 Uhr geplant. Wer sich spontan zur Teilnahme entschließt, ist herzlich willkommen. Beim Abschlusswochenende des »Gütersloher Frühlings« besteht außerdem die Möglichkeit zwei tolle Ausstellungen im Stadtmuseum zu besuchen. Die Ausstellung »Alles auf Anfang? – das Ende des Zweiten Weltkriegs in Gütersloh« widmet sich den Geschehnissen der letzten Kriegstage im Jahre 1945 und zeigt die Phase des Übergangs und die ersten Monate des mühsamen Weges zu einer »Normalität auf niedrigstem Niveau«. Der Arzt Dr. Angenete hinterließ einen umfangreichen Nachlass, mit dessen Hilfe sein Lebensweg nachgezeichnet werden kann. Er schenkte dem Heimatverein Gütersloh die meisten seiner Immobilen an der Kökerstraße, in denen seit mehr als 25 Jahren das Stadtmuseum untergebracht ist. Dies zeigt die Ausstellung »Vor 125 Jahren geboren: Dr. Wilhelm Angenete«.

Verkaufsoffen in der Gütersloher Innenstadt

Wenn »Gütersloh in voller Blüte« steht, dann öffnen die Gütersloher Einzelhändler ihre Türen. Am Sonntag, 3. Mai, ist in der Zeit von 13 bis 18 Uhr Gelegenheit zu einem ausgiebigen Einkaufsbummel. Die frühlingshaft geschmückten Geschäfte und die farbenfrohe Dekoration in der Gütersloher Innenstadt machen das Wochenende zu einem optischen Genuss. Die Parklandschaft, ein Geschenk der Werbegemeinschaft Gütersloh an die Gütersloher Bürger und Besucher, kann ein letztes Mal genossen werden. Mit der Parklandschaft und dem neuen Wasserlauf wird der Berliner Platz für kurze Zeit durch zwei Highlights belebt. Der Wochenmarkt findet ebenfalls sechs Wochen lang rund um die Parklandschaft statt. Am Samstag, dem 2. Mai, werden die Marktstände von 8 bis 15 Uhr in der Berliner Straße und auf dem Kolbeplatz stehen.

Rasenlesung für Kinder auf dem Kolbeplatz

Am verkaufsoffenen Sonntag, 3. Mai, sind Kinder mit Ihren Eltern herzlich zu zwei Lesungen unter freiem Himmel auf dem Kolbeplatz eingeladen. Gaby Scholz, Autorin der Bertelsmann-Tochter CBJ, liest um 14 Uhr und um 16 Uhr mitten auf der Rasenfläche aus ihrem Kinderbuch »Carlos, Knirps & Co – Ravioli, der furchtlose Ritter«. Beim Ausflug zu einer Ritterburg entdecken Carlos, Knirps & Co., dass das alte Gemäuer nicht verlassen ist, sondern von einer Ratte in Rüstung bewohnt wird. Ravioli, der angeblich von den Rittern der Schlemmerrunde abstammt, bringt den Freunden alles Wissenswerte über den Ritterstand bei. Als dann die Burg gegen Eindringlinge verteidigt werden muss, können die Freunde zeigen, dass sie sich wie echte Ritter benehmen können. Der Eintritt für beide Lesungen ist frei. Gaby Scholz freut sich auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer. Bei sehr schlechtem Wetter finden beide Lesungen in der Kreismusikschule statt. Damit das Eintauchen in die ritterliche Welt ein voller Erfolg wird, können sich die Kinder direkt vor Ort als Ritter oder als furchteinflößender Drache schminken lassen. Auch ein »echter” Ritter in Rüstung ist am 3. Mai dabei. Während die Kinder sich auf einer riesigen Schlosshüpfburg austoben, stehen für die Eltern Liegestühle zur Entspannung parat. Dies ist die letzte Gelegenheit, den Rasen auf dem Kolbeplatz zu genießen, denn dieser wird am darauffolgenden Montag, dem 4. Mai, wieder abgebaut. Die Idee zu dieser Aktion für Kinder auf dem Kolbeplatz hatten die Gütersloh Marketing GmbH und Bertelsmann während der erfolgreichen Veranstaltungsreihe »Lesestadt Gütersloh 2014«.

»Bild und Bibel« Ausstellung in der Martin-Luther-Kirche und der Apostelkirche

Kooperationsprojekt des »Fördervereins historische Kirchen im Stadtzentrum Gütersloh« und der Stadtkirchenarbeit

Die Ausstellung »Bild und Bibel – Antworten von Marc Chagall« ist am Samstag, 2. Mai, von 10 bis 14 Uhr in der Martin-Luther-Kirche und in der Apostelkirche zu besichtigen. Mit dem Namen »Chagall« assoziieren viele Menschen bunte Bilder und leuchtende Farben. Daneben hat Chagall hochwertige Grafiken in schwarz-weiß geschaffen. Die Ausstellung zeigt die schönsten Motive aus dem Zyklus »La Bible«, die 1956 erschienen. Die Werke gelten als der Höhepunkt seines Schaffens und wollen entdeckt werden. Neben 40 Radierungen sind in der Ausstellung zehn Farblithografien zu sehen. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des Fördervereins historische Kirchen im Stadtzentrum Gütersloh und der Stadtkirchenarbeit. 
Am Sonntag, 3. Mai, wird zusätzlich eine Führung von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr durch die Chagall-Ausstellung angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Führung durch die Ausstellung ist kostenfrei.

Benefizkonzert in der Martin-Luther-Kirche

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

Der Gütersloher »Military Wives Choir« gibt am Samstag, 2. Mai, ein zweistündiges Benefizkonzert in der Martin-Luther-Kirche. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Am Sonntag, 3. Mai, finden in der Martin-Luther-Kirche gleich drei Gottesdienste statt. Um 10 Uhr beginnt der Konfirmationsgottesdienst des Evangelisch-Stiftischen-Gymnasiums Gütersloh mit Pfarrer Dr. Martin Schewe. Um 13 Uhr findet der Gottesdienst des Parish Evangelical Ministry in englischer Sprache statt. Zum Abschluss gibt es um 18 Uhr den Gottesdienst »Singt dem Herrn! Gottesdienst zum Sonntag Kantate« mit Pfarrer Andreas Walczak-Detert und Markus Titzeck an der Orgel.

Relaxen. Genießen. Einkaufen. »Frühling am Dreiecksplatz«

Veranstalter: Werbekreis Dreiecksplatz

Relaxen. Genießen. Einkaufen. Das ist das Motto des Werbekreises Dreiecksplatz, das die Aktionen auf und um den Dreiecksplatz begleitet. Zum »Relaxen« lädt der Dreiecksplatz jeden ein, der sich eine Pause auf den Bänken unter den Bäumen oder auf dem Rasen gönnen will. »Genießen« und »Einkaufen« lässt es sich hier gleichermaßen gut. Individuelle Gastronomie findet sich rund um den Platz und die inhabergeführten Fachgeschäfte und Dienstleister bieten nicht nur zum verkaufsoffenen Sonntag Genuss und guten Service. Seit Beginn des »Gütersloher Frühlings« stehen auch wieder die beliebten Liegestühle auf dem Dreiecksplatz. Dazu kommen an diesem Wochenende bunte Fahnen, die im Wind flattern. So entsteht auf dem Rasendreieck ein farbenfrohes Frühlingsensemble. Für die bunten Liegestühle auf dem Dreiecksplatz erhielten die Akteure des Werbekreises Dreiecksplatz im vorletzten Jahr den »Urban«. Dieser renommierte Preis für Stadtverschönerer wird vom Arbeitskreis Innenstadt verliehen. Der »Urban«, eine vom Künstler Johannes Zoller geschaffene Marmor-Skulptur, kann in wechselnden Schaufenstern der Geschäfte rund um den Kolbeplatz bewundert werden.

Fotos: GTM, CBJ-Verlag, Detlef Güthenke


www.guetersloherfruehling.de


[Zurück ...]



Informationen in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum