Rezepte für Gütersloh:
herzhafte Sommer Glow Bowl mit #Plose #Mineralwasser Naturale

München, 17. Juni 2024

Zutaten für 4 Portionen

135 Gramm #Quinoa
400 Milliliter Plose Mineralwasser Naturale
1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
150 Gramm gekochte Kichererbsen
50 Gramm frischer Blattspinat
1 Esslöffel Tahin
400 Gramm Lachsfilet
1 Limette
2 Esslöffel #Sojasauce
2 Esslöffel Sesam
Pflanzenöl (zum Beispiel #Sonnenblumenöl)
300 Milliliter Plose Mineralwasser Medium
200 Gramm Edamame
100 Gramm Cocktailtomaten
2 Karotten
4 Esslöffel Sonnenblumenkerne
2 Esslöffel Plose Mineralwasser Naturale
2 Esslöffel Tahin
2 Esslöffel Sojasauce
1 Esslöffel Dattelsirup
Frisch gemahlener #Pfeffer
Salz

Zunächst Quinoa mit 400 Milliliter Plose Mineralwasser Naturale und einer Prise Salz in einen Topf geben und für 20 bis 25 Minuten abgedeckt auf niedriger Stufe köcheln lassen – dabei ab und zu mit einer Gabel umrühren. Währenddessen die Zitrone heiß abwaschen, reiben und anschließend auspressen. Den Knoblauch schälen und zusammen mit den Kichererbsen, Spinat, Tahin, Zitronenabrieb, Zitronensaft und einer Prise Salz in den Mixer geben und cremig pürieren.

Den #Lachs waschen, trocken tupfen und in rund 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Mit Limettensaft, Sojasauce und Sesam mischen und gut 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit Plose Mineralwasser Medium mit Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Edamame für 5 Minuten im kochenden Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken – nebenbei die Tomaten halbieren und die Karotten dünn raspeln.

Den Lachs samt Marinade in einer beschichteten Pfanne im heißen Pflanzenöl gut 2 Minuten garen und auf die Seite stellen. Nun die fertig gekochte Quinoa mit einer Gabel auflockern und auf vier Schüsseln verteilen. Die verschiedenen Toppings darauf anrichten. Für das Dressing Plose Mineralwasser Naturale, Tahin, Sojasauce und Dattelsirup vermischen, bis sich das Tahin vollständig aufgelöst hat. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken und abschließend über der Bowl verteilen. 

Plose Quelle AG

Das Familienunternehmen aus Brixen vertreibt seit über 65 Jahren erfolgreich natürliches Mineralwasser aus dem alpinen Hochgebirge Südtirols. Die Geschichte der Plose Quelle AG begann bereits im Jahr 1952, als der Weinhändler Josef Fellin eine Lebensmittelmesse in #Parma/#Italien besuchte, wo er an einem Kongress über die Einflüsse von Mineralwasser auf den menschlichen Organismus teilnahm. Fellin erinnerte sich, dass bereits 1913 das #Wasser aus den Plose Quellen oberhalb von Brixen untersucht und als hervorragend eingestuft worden war. Überzeugt von den Eigenschaften, füllte Fellin 1957 erstmals das Wasser in Flaschen ab. Die Plose Quelle AG ist bis heute im Besitz der Familie Fellin; sie betreibt ein modernes Produktionswerk in Brixen, das die Abfüllung des geschätzten Mineralwassers nur nach den strengsten hygienischen Vorschriften erlaubt und somit die Reinheit des Wassers und der anderen Produkte aus dem Hause Plose garantiert. Plose Produkte sind in Italien, Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern erhältlich. 

Partner des DZVHÄ

Seit Anfang 2009 kooperiert die Plose Quelle AG mit dem DZVHÄ und pflegt den aktiven Dialog mit deutschen Homöopathen. Gemeinsam mit dem DZVHÄ informiert Plose mittels verschiedener Aktionen homöopathische Ärzte über die positive Wirkung von mineralienarmem Wasser im Rahmen einer homöopathischen Behandlung. Mehr