Coca Cola Abfüllunternehmen erzielt Rekordabsatz

Berlin, 23. Februar 2024

Coca Cola Europacific Partners Deutschland (CCEP DE) ist für die Abfüllung sowie den Verkauf und Vertrieb von Coca Cola Markenprodukten in Deutschland verantwortlich. Mit 4,1 Milliarden Litern Getränken hat das größte deutsche Getränkeunternehmen 2023 einen Rekord Absatz erzielt. Auch den Umsatz konnte CCEP DE im Vergleich zum Vorjahr um 12,5 Prozent steigern. John Galvin, Vorsitzender der Geschäftsführung von CCEP DE erklärt: »Wir schauen auf ein sehr gutes Jahr in Deutschland zurück, in dem wir das Angebot unserer beliebten Getränke vor allem im Lebensmittelhandel, bei Discountern und in Tankstellen deutlich ausgebaut haben. Mit unserem Ergebnis in Deutschland tragen wir zum erfolgreichen Gesamtergebnis von CocaCola Europacific Partners bei.«

Coca Cola ist der Nr. 1 Wachstumstreiber für den deutschen Handel Unter den Konsumgüterherstellern in Deutschland hat CCEP DE im Jahr 2023 laut Nielsen für den Handel das größte Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr erzielt. »Ein großartiges Ergebnis der Zusammenarbeit mit unseren Kunden im Handel, das zeigt, wie wir uns für die gemeinsame Wertschöpfung stark machen«, führt Geschäftsführer Galvin weiter aus. »Markenprodukte wie die Getränke von Coca Cola bringen Menschen in den Markt, sorgen für Umsatz und Marge beim Händler und nicht zuletzt in Krisenzeiten sind Marken auch Vertrauensanker.« Im Trend: zuckerfreie #Getränke, Sportgetränke und Energydrinks Beliebt waren neben den Coca Cola Klassikern im vergangenen Jahr vor allem zuckerfreie und zuckerreduzierte Getränke, allen voran Coca Cola Zero Sugar, sowie die Fuze Tea #Eistees, die Powerade Sportgetränke und die Monster Energydrinks. Jede 3. verkaufte Coke war 2023 eine der zuckerfreien Varianten Coca Cola Zero oder Coca Cola light.

Rund drei Viertel der Neuheiten für den deutschen Markt der vergangenen drei Jahre waren zuckerfrei oder zuckerreduziert. Auch dieses Jahr wird es wieder neue Getränke aus dem Hause Coca Cola ohne #Zucker geben. Eistees, Sportgetränke und Energydrinks bleiben Wachstumstreiber unter den alkoholfreien Getränken: Fuze Tea, Powerade und Monster sind im vergangenen Jahr im Absatz und im Umsatz zweistellig gewachsen.

95 Jahre

Coca Cola ist in Deutschland fest verankert – produziert, beschäftigt und investiert regional Seit 1929 produziert Coca Cola in Deutschland Erfrischungsgetränke. Galvin erklärt: »Wir füllen unsere Getränke in Deutschland regional in 14 Betrieben ab. Das ist eine unserer größten Stärken.« Die 27 Standorte des Herstellers, darunter auch die 14 Produktionswerke, befinden sich in vielen Regionen des Landes. Rund 6.500 Mitarbeitende sind bei CCEP DE beschäftigt. Im vergangenen Jahr floss ein erheblicher Teil der Investitionen des Unternehmens in Höhe von 170 Millionen Euro in das Produktions und Logistiknetzwerk. Für dieses Jahr sind Investitionen in Höhe von rund 165 Millionen Euro geplant. So sollen unter anderem eine neue Glas Mehrweglinie am Produktionsstandort in Lüneburg in Betrieb gehen und eine PET Mehrweglinie am Standort in Bad Neuenahr wieder in Betrieb genommen werden. Rückenwind für 2024: »Wirtschaftliches Umfeld bleibt herausfordernd« »Das erfolgreiche Geschäftsjahr gibt uns den wichtigen Rückenwind für die Monate, die vor uns liegen«, so Galvin. »Das wirtschaftliche Umfeld und auch der Kostendruck entlang unserer Lieferkette bleiben weiter herausfordernd. Allerdings könnte sich mit den steigenden Reallöhnen und der sinkenden Inflation die Konsumstimmung im Laufe des Jahres wieder bessern. Höhepunkte wie die #Fußball #Europameisterschaft im eigenen Land können hier einen Unterschied machen.«

Coca Cola wird die #UEFA #Euro 2024 als Partner mit großflächigen Aktivierungen und Promotions im Handel und im Außerhausmarkt begleiten und einmalige Erlebnisse für Fans schaffen. Auch 2024 kommen Neuheiten aus dem Hause Coca Cola auf den Markt – mehrheitlich zuckerfrei und reduziert sowie bei Monster Energy und mit Absolute Vodka Sprite auch im Bereich alkoholischer Ready to Drink Getränke. »Schließlich wollen wir 2024 die nächsten Schritte in Richtung unseres Ziels gehen, bis 2040 klimaneutral zu sein. Dafür investieren wir weiter – unter anderem in digitale Lösungen, in unsere Mehrwegabfüllung, in mehr recyceltes Material für unsere #PET #Einwegflaschen, in die Verlagerung von Getränketransporten auf die Schiene sowie in Einsparmaßnahmen für #Wasser und #Energie an unseren 14 regionalen Produktionsstandorten«, berichtet Galvin.

Coca Cola Europacific Partners Deutschland GmbH (CCEP DE) ist mit einem Absatzvolumen von 4,1 Milliarden Litern (2023) das größte deutsche Getränkeunternehmen. CCEP DE ist für die Abfüllung sowie den Verkauf und Vertrieb von Coca Cola Markenprodukten in Deutschland verantwortlich und ist deutschlandweit an 27 Standorten tätig, davon 14 Produktionswerke. Das Unternehmen betreut ca. 325.000 Handels und Gastronomiekunden und beschäftigt rund 6.500 Mitarbeitende. CCEP DE ist Teil von Coca Cola Europacific Partners (CCEP), mehr